Montenegro-Reisebericht :Backpacker Reise durch Montenegro & Albanien

12. Tag Butrint

Um 5 Uhr wurde ich unsanft von einem starken Gewitter und Regen aus dem Schlaf gerissen. Für heute hat ich mir eigentlich einen Mietwagen gebucht, den ich aber auf Grund des Wetter kostenfrei stornieren konnte.

So entschied ich mich nach dem Frühstück zumindest Butrint (antike Ausgrabungsstätte) zu besuchen, was mit den regelmäßigen Bussen auch sehr schnell und günstig zu erreichen ist.

In Butrint angekommen, waren bereits schon Reisegruppen dort. ich entschied mich jedoch alleine durchzugehen, da eine Deutschsprachige Führung zu diesem Zeitpunkt nicht gewesen wäre. Ich ließ mir für den Rundgang zwei Stunden Zeit, bevor ich zum Mittagessen wieder zurück nach Saranda fuhr.

Butrint

Butrint

Butrint

Butrint

Butrint

Butrint

der See von Butrint

der See von Butrint

In Saranda angekommen, ging ich die Strandpromenade entlang und entschied mich zur Abwechslung für eine Pizzeria, welche ich am Nachmitttag nochmals für Café und Kuchen aufsuchte.

Da zwischenzeitig das Wetter auch wieder besser wurde, schaute ich mir noch paar versteckte Ecken an, welche ich vorher noch nicht gesehen hatte. Im Laufe des Nachmittags wurde es Zeit zum Hostel zurückzugehen, um sich frisch zu machen.

nach dem das morgendliche Gewitter die Luft reinigte, ist Korfu so klar wie noch nie seit meiner Ankunft in Saranda zu erkennen

nach dem das morgendliche Gewitter die Luft reinigte, ist Korfu so klar wie noch nie seit meiner Ankunft in Saranda zu erkennen

Für das Abendessen wählte ich ein Kosovoisches Restaurant am Strand, welches leckere Gerichte aus dem Kosovo und Albanien anbot. So genoss ich von der gemütlichen, überdachten nochmals den tollen Ausblick auf Korfu, bevor ich wieder wie die Abende zuvor den Tag auf der Terrasse des Hostels ausklingen ließ.

Korfu im Abendschein

Korfu im Abendschein

© Marc Hoffmann, 2018
Du bist hier : Startseite Europa Montenegro Montenegro-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Von der montenegrinischen Hauptstadt Podgorica entlang der albanischen Küste über das Hinterland mit Überlandbussen in die albanische Hauptstadt Tirana.
Details:
Aufbruch: 10.05.2017
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 28.05.2017
Reiseziele: Montenegro
Der Autor
 
Marc Hoffmann berichtet seit 3 Monaten auf umdiewelt.