Versuchter Abschied vom Sommer 2019

Slowakei-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober 2019  |  von Manfred Sürig

der goldene Oktober kommt bestimmt, so sagt man. Und im Kontinentalklima in der Slowakei kann es da sogar noch sommerlich sein. Also nichts wie hin, aber......

Erst mal bis Hodonin...

Reiseplanung zum Ernüchtern

Die Fahrradreservierung für den Zug bis Breclav hatte ich schon im August machen müssen, also stand der Starttermin fest. Leider ließ sich das goldene Herbstwetter nicht gleich mit buchen. Doch mit Optmismus konnte man die Planung machen: Da man als über 65jähriger alle Züge in der Slowakei nach Buchung kostenlos benutzen kann, könnte man bei Regenwetter ja einfach per Bahn fahren und bei Sonne radeln, ohne sich in der Slowakei selbst ein konkretes Reiseziel vornehmen zu müssen, nur grob genügte: Niedere Tatra oder Kosice oder die Karpaten......
Freund Erich aus Hodonin hatte sich für die Idee auch begeistern können, also kann es ja losgehen.
Dass es auch Anfang Oktober einen Wintereinbruch geben kann, war gleich nach der Ankunft eine neue Erfahrung. Erich hatte alle verfügbaren Wetterberichte und machte sofort einen Alternativvorschlag: erst mal abwarten und ein paar Tagestouren von hier aus machen, ausserdem brauchst Du ja erst einmal Deine Slowakei-Bahncard, die kriegst Du nur am ersten slowakischen Bahnhof hinter der Grenze und nur, wenn dort geöffnet ist. Nix mit Anmeldung übers Internet, die müssen doch Deinen Ausweis sehen! Und morgen wirds eh nicht wärmer als 10 Grad und trocken bleibts auch nicht.
Wie gut, erst mal bei Erich zu Haus sich unter der Decke verkriechen zu können!

© Manfred Sürig, 2020
Du bist hier : Startseite Europa Slowakei Slowakei-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 03.10.2019
Dauer: 12 Tage
Heimkehr: 14.10.2019
Reiseziele: Slowakei
Tschechische Republik
Der Autor
 
Manfred Sürig berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.