Ostern in Kreta

Griechenland-Reisebericht  |  Reisezeit: April 1999  |  von Inge Waehlisch Soltau

Lassithi Hochebene

Die Lassithi Hochebene ist mit ca. 10 km Länge und 5 km Breite die grösste Hochebene auf Kreta. Wir fuhren von Chersonnissos über einen Pass auf die Hochebene und dann auf einer Ringstrasse ringsherum. Am Rande der Hochebene liegen einige kleine Dörfer mit den bekannten Windrädern, die zum Hochpumpen von Grundwasser dienten - jetzt benutzt man Motorpumpen.
Die Hochebene ist eine der fruchtbarsten und wasserreichsten Gegenden von Kreta, bereits seit der Antike wird hier Landwirtschaft betrieben - Getreide, Kartoffeln, Gmüse, Bohnen, Früchte usw.

Lassithi-Hochebene

Lassithi-Hochebene

Lassithi-Hochebene

Lassithi-Hochebene

Im Hintergrund das Ida-Gebirge

Im Hintergrund das Ida-Gebirge

Eine Sehenswürdigkeit auf der Lassithi Hochebene ist die Höhle von Psichro. Vom gebührenpflichtigen Parkplatz geht es steil hinauf zum Eingang der Zeus-Höhle.
Nach dem antiken griechischen Glauben soll hier der Hauptgott Zeus geboren sein. In monischer Zeit war diese Höhle eine Pilgerstätte. Nachdem wir den Eintritt bezahlt hatten, ging es auf schlüpfrigen Stufen in die Höhle hinein. Es gibt einen Rundweg von ca. 20 Minuten durch die Höhle. Wir sahen die grossen Tropfsteine, aber keine Fledermäuse oder Vögel, die hier hausen sollen. Es ist gut, wenn man einen Pullover oder eine Jacke dabei hat, denn es ist sehr kühl in der Höhle.

Ida-Gebirge

Ida-Gebirge

Pschiro-Höhle

Pschiro-Höhle

Lassithi-Hochebene

Lassithi-Hochebene

Du bist hier : Startseite Europa Griechenland Griechenland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Heraklion und Knossos - Lasithi Hochebene - Agios Nikolaos, Elunda und Vai Strand - Gortis, Matala und Preveli Strand - Rethymnion und Irina Schlucht - Chania - Chora Skafion, Frangokastello und Plakias
Details:
Aufbruch: 02.04.1999
Dauer: 8 Tage
Heimkehr: 09.04.1999
Reiseziele: Griechenland
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 14 Monaten auf umdiewelt.