Mit der Knutschkugel nach Italien

Italien-Reisebericht  |  Reisezeit: August / September 2018  |  von Susanne M.

Mit dem Wohnwagen Österreich und Norditalien bereisen

Mit zwei Knutschkugeln über die Alpen

Das sind die beiden Knutschkugeln, die 4 Wochen lang meine Gefährten und mein Zuhause sind

Das sind die beiden Knutschkugeln, die 4 Wochen lang meine Gefährten und mein Zuhause sind

Träume, Pläne und die Realität

Träume, die habe ich ja immer und ständig. Ewig schon würde ich so gerne mit einem Wohnmobil ganz Italien bereisen....dieser Traum wurde bisher nie realisiert und das Entscheidende: ich habe gar kein Wohnmobil. Eines zu mieten macht das ganze unerschwinglich für mich. Eines zu kaufen? Nun ja, da ich ja ziemlich eigen bin, was die Optik anbelangt, käme nur ein alter Bulli in Frage. Und auch das ist ziemlich unerschwinglich oder extrem reparaturbedürftig. Also scheint sich dieser Traum wahrscheinlich nicht zu realisieren. Seit letzten Jahr entstand ein greifbarer Traum und Plan. Ich hatte mich am Gardasee bei Bekannten im Wohnwagen eingemietet, aber das war einfach nicht mein Zuhause. Ich habe extrem meinen kleinen Wohnwagen, mit dem ich immer nach Holland fahre, vermisst. Eine Knutschkugel T@b 320, liebevoll Tabsi genannt, gezogen von einem Fiat 500, liebevoll Luigi genannt.
Das weiteste mit Tabsi war der Schwarzwald heimwärts, wo ich ihn gekauft habe und dann immer schön ohne viele Steigungen ab nach Holland.
Also kam letztes Jahr die Träumerei auf, du möchtest Tabsi nach Italien bringen und der Plan für dieses Jahr stand fest. Ich werde es irgendwie schaffen, mit meinen beiden kleinen Knutschkugeln die Alpen zu bezwingen.
Immerhin war ich dann im März so " vernünftig" und habe den 69 PS Fiat 500 gegen einen 102 PS Fiat 500 getauscht. Für meine Verhältnisse vernünftig, andere würden jetzt sagen, warum hast du dir nicht ein vernünftiges Zugfahrzeug gekauft. Wer mich kennt, der weiß, Vernunft bei Autos hält sich bei mir in Grenzen und es muss immer Stil haben und von dem Masseneinerlei abweichen. Und das mein Gespann Stil hat, wird niemand leugnen können, ob ich damit die Berge bezwingen kann wird sich rausstellen!

© Susanne M., 2018
Du bist hier : Startseite Europa Italien Italien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 19.08.2018
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 14.09.2018
Reiseziele: Italien
Der Autor
 
Susanne M. berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/12):
Nathalie 1536941655000
Eine tolle Reise und super Bil­der!!!! Daumen hoch und Res­pekt!
Antwort des Autors: Liebe Nathalie! Vielen lieben Dank! Es war ein wundervolles Erlebnis! Lieben Gruß und danke fürs begleiten! Susanne
Uschi 1536576546000
Hallo Su­san­ne, Deine Berich­te und die tollen Fotos, der Hammer !
von mir aus kannst Du immer auf Reisen sein, wenn ich dadurch so schöne Berich­te zu lesen be­kom­me.. Wei­ter­hin alles Liebe für Dich.
LG
Antwort des Autors: Liebe Uschi! Danke für dein Kompliment! Könnte ewig unterwegs sein!!! Lieben Gruß Susanne
Andrea 1536068339000
Hallo Sanni, ganz tolle Fotos, sehr schöne Rei­se­berich­te. KLar e­rin­ne­re ich mich an Garda. War ein schöner Urlaub und schon so lange her. An das Hotel kann ich mich auch noch e­rin­nern. Hatte so uralte Schlag­läden. Fehlte nur noch Sophia Loreen auf­
ei­nem Balkon. Ich wünsche Dir noch tolle Tage. LG
Antwort des Autors: Gaaaanz lieben Dank