Das erste Mal in ROM...

Italien-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober 2018  |  von Inge Waehlisch Soltau

Palatino und Forum Romanum

Palatino

Am nächsten Morgen fuhren wir mit der Metro bis zur Haltestelle Circo Massimo und liefen dann zum Eingang des Palatino.
Es waren dort fast keine Leute, und so konnten wir direkt zur Kasse gehen, um ein 3er-Ticket für Palatino, Forum Romanum und Colosseum zu kaufen.

Circo Massimo

Circo Massimo

Es war erstaunlich wie wenige Leute sich hier auf dem grossen Gelände des Palatino-Hügels aufhielten. Es kam uns vor wie eine "Oase" inmitten der quirligen Stadt Rom und verglichen mit den anderen bekannten Sehenswürdigkeiten.

Mächtige Ruine

Mächtige Ruine

Auf dem Palatin-Hügel

Auf dem Palatin-Hügel

Der Sage nach ist dies der Hügel, wo Romulus und Remos von einer Wölfin gesäugt wurden. Hier waren in altrömischer Zeit Wohnsitze für wohlhabende Römer. Der Hügel wurde später ein Teil der Farnesinischen Gärten und ist heute ein Freilichtmuseum.

Palast des Septimus Severos

Palast des Septimus Severos

Wäre sicherlich eine gute Filmkulisse...

Wäre sicherlich eine gute Filmkulisse...

Auf dem Palatinhügel (Palatin ist soviel wie Palast) standen zahlreiche Paläste der römischen Kaiser und mehrere Tempel. Die meisten sind nur noch Ruinen, aber immer noch sehr beeindruckend.
Auch Cicero und Catull hatten hier ihre Villen.

Stadion des Domitian

Stadion des Domitian

Gut erhalten

Gut erhalten

Ruinen der Thermen

Ruinen der Thermen

Man hat von hier aus immer wieder herrliche Ausblicke, so z.b. auch einen besonderen Blick auf das Colosseum.

Antike Ruinen

Antike Ruinen

Blick auf Colosseum vom Palatino

Blick auf Colosseum vom Palatino

Forum Romanum

Das war der Vorteil, wenn man mit dem Palatino anfängt bzw. sein Ticket dort kauft - man kann direkt von dort zum Forum Romanum laufen ohne in einer endlosen Schlange vor dem Forum anzustehen.

Santa Francesca Romanua

Santa Francesca Romanua

Titusbogen

Titusbogen

Forum Romanum

Vom Forum Romanum lässt man seine Blicke trotz der vielen Höhepunkte auch gerne in die Ferne schweifen und geniesst die Sicht aufs Colosseum oder die Türme der vielen Kirchen in Rom.
Zum Glück ist das Areal so gross, dass hier Platz ist für die vielen Leute. Man kann sogar ganz gut fotografieren, wenn die Gruppen mit ihren Guides vor einer Sehenswürdigkeit länger verweilen.

Blick auf Colsseum vom Forum Romanum

Blick auf Colsseum vom Forum Romanum

Blick vom Forum Romanum

Blick vom Forum Romanum

Das Forum Romaum war das Machzentrum des antiken römischen Reiches. Es war eine politsche Bühne für Redner wie Cicero oder Cato.

Blick auf Forum Romanum

Blick auf Forum Romanum

Santa Francesco Romana

Santa Francesco Romana

Das Forum Romanum ist die grösste und wichtigste Ausgrabungsstätte in Rom. Für die kilometerlangen Wege, die man hier zurücklegen kann, sollte man schon fit sein.

Juturna Quelle

Juturna Quelle

Im Forum Romanum

Im Forum Romanum

Eine immense Anzahl von Touristen steht vor dem Eingang, um einmal einen Blick auf den Mittelpunkt des antiken Roms zu werfen.

Mittelalterliche Porticus

Mittelalterliche Porticus

Antonius und Faustina Tempel

Antonius und Faustina Tempel

Einen guten Überblick über das Forum Romanum hat man, wenn man vom Palatin kommt, von einer Balustrade. Dort oben gibt es auch ein paar Bänke, die aber schnell besetzt werden, vor allem diejenigen im Schatten, denn es war sehr heiss.

Säulen vom Diskurentempel

Säulen vom Diskurentempel

Haus der Vestalinnen

Haus der Vestalinnen

Was ich vermisst habe sind Informationstafeln direkt an den Ruinen der Tempel und sonstigen Gebäude. Es ist doch recht mühsam, ständig in einem Reiseführer o.ä. zu blättern um festzustellen "was ist was". Vielleicht wird das ja aber nicht gemacht, damit die Privatguides nicht ohne Arbeit sein werden....

Triumphbogen des Septimius Severus

Triumphbogen des Septimius Severus

Im Forum Romanum

Im Forum Romanum

Du bist hier : Startseite Europa Italien Italien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Städtetrip nach Rom
Details:
Aufbruch: 14.10.2018
Dauer: 6 Tage
Heimkehr: 19.10.2018
Reiseziele: Italien
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 3 Monaten auf umdiewelt.