Sizilien im September 2020

Italien-Reisebericht  |  Reisezeit: September 2020  |  von 1000 Baht

Vorbereitung und Buchungen

Da meine Affinität zum Zugfahren beim Lesen meiner anderen Blogs klar erkennbar sein dürfte, spielte ich zunächst mit dem Gedanken mit dem Zug (zumindest 1 Strecke) nach Sizilien zu fahren.

So kann man mit dem Nightjet, einem Nachtzug der Österreichischen Bahn, in 13 Stunden von München nach Rom fahren. Im 1-Bett Deluxe Schlafwagen Abteil werden dann aber mit eigener Dusche schon etwas mehr als 200.- Euro (Oneway) fällig.
Für ein Sitzwagenabteil kann man schon ab 99.- Euro, bei entsprechend früher Buchung, mitfahren.
Vorher muss man noch nach München kommen und von Rom sind es dann mit den Italienischen Zügen nochmals ca. 7 Stunden bis man Messina in Sizilien erreicht hat.

Es gibt aber auch noch eine Zugstrecke, da fährt man über Basel oder Zürich nach Mailand und von dort dann in den Süden. Auch hier ist man dann 21 Stunden, mit Umsteigen, im Zug.

Mit dem Fernbus kann man bei rechtzeitiger Buchung für billiges Geld von Karlsruhe (z. B. mit 1 Mal umsteigen in Mailand) in ca. 30 Stunden bis Messina kommen.

Mit dem Auto ist man für die ca. 2.000 Kilometer von mir aus dann auch etwa 24 Stunden unterwegs, was hin und zurück schon 4.000 Kilometer sind. Auch das muss man wirklich wollen. Für 1 Woche will ich das nicht, zumal die Kosten für Sprit und Autobahngebühren auch nicht ganz unerheblich sein dürften.

Wer mit dem eigenen Auto fahren will, der kann auch die knapp 700 Kilometer bis Genua nehmen und von dort das Schiff nach Palermo auf Sizilien. Die Zeit für die Überfahrt beträgt auch ca. 20 Stunden und der Preis für die Fährüberfahrt beginnt so nach meinen Recherchen bei ca. 200.- Euro inklusive Pkw und einer guten Schlafkabine.

Alles in allem konnte ich mich für keine der vorgenannten Alternativen erwärmen und buchte bei Lufthansa ein Ticket für einen Direktflug.

Um etwas mehr Platzabstand in Form eines freien Nebensitzes zu haben, gönnte ich mir die Businessclass zum Preis von 386.- Euro für diesen Flug von Frankfurt/Main nach Catania/Sizilien und zurück.

Auf Sizilien habe ich ein kleines Häuschen ein paar Kilometer südlich von Syrakus bei airbnb gefunden.

Das Haus hat eine Terasse und einen Garten und ist eigentlich für bis zu 6 Personen geeignet. Für 231.- Euro für eine ganze Woche, sollte es von der beschriebenen Austattung alles geben, was man so braucht. Bis zum Meer sind es ein paar Minuten zu Fuß, zur Stadt Syrakus ein paar Kilometer mit dem Auto.

Um die ca. 70 Kilometer vom Flughafen zum Haus und um auf Sizilien etwas herum zu kommen, habe ich mir einen kleines Diesel-SUV über Check24 gebucht.
Der Gesamtpreis (inkl. aller Versicherungen ohne Selbstbeteiligung) beträgt für 7 Tage Mietdauer 178,75 Euro.

Bilder von Auto und Haus, sowie nähere Beschreibungen kommen dann, wenn ich tatsächlich vor Ort bin und alles im Original sehe.

© 1000 Baht, 2020
Du bist hier : Startseite Europa Italien Italien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Trotz Corona 1 Woche Sightseeing und Relaxen auf Sizilien
Details:
Aufbruch: 18.09.2020
Dauer: 9 Tage
Heimkehr: 26.09.2020
Reiseziele: Italien
Der Autor
 
1000 Baht berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors