1 Woche in Nord-Portugal (Porto, Pinhao, Aveiro)

Portugal-Reisebericht  |  Reisezeit: Juli 2017  |  von Tina Hellmuth

Pinhao im Douro-Tal

Am nächsten Morgen fahren wir mit dem Mietwagen nach Pinhao. Ein kleines Örtchen, das inmitten des bergigen Weinanbaugebiets am Douro liegt (es gibt auch eine Zugverbindung). Unterwegs bekomme ich erst einmal eine Krise, denn unsere Aussicht beträgt ca. 3 Meter.

Darf doch wohl nicht wahr sein, schließlich habe ich Geburtstag und das ist kein angemessenes Wetter für einen Sonnenliebhaber wie mich

Umso erleichterter bin ich, als sich der Nebel letztendlich verzieht und sich uns ein toller Blick über schier endlose Weinplantagen bietet. In Pinhao haben wir dann 30 Grad und Sonnenschein - juhu

Das Mittagessen sollte man aus meiner Sicht unbedingt auf der sonnigen Terrasse des am Douro liegenden Restaurants VELADOURO einnehmen - das Essen ist einfach umwerfend lecker!

Das Weinanbaugebiet am Douro ist übrigens nicht nur das älteste der Welt - seit 2001 gehört es außerdem zum UNESCO-Welterbe.

© Tina Hellmuth, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Portugal Portugal-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Durch die kunterbunten Gassen der bildhübschen Stadt Porto schlendern, entlang des Douro die ältesten Weinberge der Welt bestaunen, in den Wellen des Atlantiks toben und mit einem bunten Kahn durch das Venedig Portugals schippern - Klingt gut? Oh ja, das ist es. Und das Beste daran: man braucht nur ca. 5 - 7 Tage Zeit und muss gar nicht allzu weit fliegen ;-) Kommt mit, wir reisen nach Nordost-Portugal...
Details:
Aufbruch: 05.07.2017
Dauer: 7 Tage
Heimkehr: 11.07.2017
Reiseziele: Portugal
Der Autor
 
Tina Hellmuth berichtet seit 3 Wochen auf umdiewelt.
Bild des Autors