Nordspanien-Jakobsweg-2014

Spanien-Reisebericht  |  Reisezeit: September / Oktober 2014  |  von Michael Radike

Finisterra

Der Tag beginnt mit teils heftigen Regenschauern, die erst gegen Mittag deutlich nachlassen. Der Vormittag dient daher der Erholung in Bett oder Badewanne.
Daniel ist zum ersten Mal am Meer. Das viele Wasser begeistert ihn sehr, die Geräusche der Brandung sind ihm aber nicht ganz geheuer. Am Strand sind viele (Jakobs-)Muscheln zu finden, wir nehmen ein zwei als Souvenir mit.
Das "Finis Terrae" oder "Fisterra" markiert ein Leuchtturm am Ende einer Landzunge im Atlantik. Wir besichtigen ihn und genießen die Aussicht in Richtung Amerika. Auch der km-Stein des Camino "0" befindet sich hier. Ein besonderes Schauspiel ist der Sonnenuntergang, den wir um 20.00 miterleben können. Nahezu zeitgleich zeigt sich auch der Mond, wenige Tage vor Vollmond.
Müde und leicht wehmütig beenden wir den letzten ganzen Tag in Spanien, morgen wird das Abenteuer dann mit dem Heimflug nach Wien sein Ende nehmen.

© Michael Radike, 2014
Du bist hier : Startseite Europa Spanien Spanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Der Weg zur Pilger-Urkunde (die letzten 114km) des Jakobswegs zu viert und ein Begleitfahrzeug mit Baby :-).
Details:
Aufbruch: 27.09.2014
Dauer: 11 Tage
Heimkehr: 07.10.2014
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Michael Radike berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.