Fuerteventura, Insel des ewigen Frühlings!

Spanien-Reisebericht  |  Reisezeit: Februar 2019  |  von Esther und Hardy

Salinas del Carmen

Nachdem seit gestern fast sommerliche Temperaturen herrschen, freuen wir uns auf unseren Mietwagen. Vorher noch mal schnell im Internet nach Neuigkeiten gesehen.....Germania hat Insolvenz angemeldet, ab sofort finden keine Flüge mehr statt. Super, das hat uns gerade noch gefehlt, fand diese Gesellschaft eigentlich prima, vorteilhaft für uns, haben für diese Reise ausnahmsweise Flug und Unterkunft über eine Agentur gebucht, da muss, soweit wir nachgelesen haben, der Veranstalter für Ersatz sorgen....bin gespannt, E-mail bisher noch nicht beantwortet, aber es sind auch noch 2 Wochen Zeit bis zm Heimflug, da gehen andere Reisende vor.

Mit dem Bus sind wir von Caleta de Fuste aus, die kurze Strecke zum Flughafen gefahren. Unser Wagen, ein verkratzter und mit kleineren Schäden versehener Golf mit ca. 60.000 km. Aber für den Schnäppchenpreis von noch nicht mal 15€ pro Tag inkl. 100% VK und Zusatzfahrer in der "Kompaktklasse" waren wir mehr als zufrieden. Übergabe bei Topcar erfolgte zügig und problemlos.
Danach erst einmal ins Mercadona, für die nächsten Tage eingekauft und den Kühlschrank gefüllt.

An diesem ersten motorisierten Tag sind wir nur ein paar wenige km Richtung Süden, bis zu den Salinas del Carmen gefahren, gesehen wie in mühsamer Handarbeit von den kleinen Becken das an der Oberfläche kristallisierende Salz 2mal täglich abgeschöpft wird. Früher wurde das Salz in die Inselhauptstadt zum Einsalzen der Sardinen in eine Fischfabrik transportiert, heute dient die Saline mit angeschlossenem Museum lediglich noch als Freiluftmuseum. Ganz niedlich die kleinen Streifenhörnchen, die sich recht zutraulich auf dem Gelände aufhalten. Glaube, diese possierlichen Tierchen hätten uns aus der Hand gefressen, wenn wir etwas Essbares dabei gehabt hätten.
Imposant das ca. 20 m lange Skelett eines Finnwals, der im Jahre 2000 gestrandet war und hier ausgestellt ist.

Nach einigen Fotos sind wir noch zum späten Lunch eingekehrt, das erste leckere Eis auf die Hand hat das Essen abgerundet.

Streifenhörnchen beim Chips naschen

Streifenhörnchen beim Chips naschen

Skelett des Finnwals, ca. 20 m

Skelett des Finnwals, ca. 20 m

Diese leckere Fischplatte war für uns Beide

Diese leckere Fischplatte war für uns Beide

© Esther und Hardy, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Spanien Spanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Diese zweitgrösste Insel der Kanaren, ca. 120km westlich vor Marokkos Küste gelegen, ist für uns noch unbekannt und ideal für eine Reise, um die dunkle Jahreszeit für einen kurzen "Winter Break" zu verkürzen.
Details:
Aufbruch: 02.02.2019
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 18.02.2019
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Esther und Hardy berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (1/1):
Brüning 1550759258000
Hi Ihr lieben, dass ist wieder super toll gesch­rie­ben und die Fotos sind klasse. Mit Euch kann man mit­rei­sen , selbst wenn man am anderen Ende der Welt ist.