Puerto Rico - zwischen spanischer Tradition und American way of life

Puerto Rico-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar - März 2013  |  von Inge Waehlisch Soltau

Aufenthalt in San San Juan und Rundreise: Fajardo - El Yunque Nationalpark - Culebra - Poncé - längerer Aufenthalt in Rincón -

In Puerto Rico

Puerto Rico ist ein mit den U.S.A. assoziierter Staat in der Karibik. Genauer gesagt, es ist die kleinste Insel der Grossen Antillen - 100 Meilen lang und 35 Meilen breit. Von den ca. 4 Mio. Einwohnern wohnt fast die Hälfte im Grossraum San Juan.
Der amerikanische Präsident ist auch der Staatschef der Puertoricaner. Und ausser den inneren Angelegenheiten wird auch alles von den U.S.A. kontrolliert. Die Puertoricaner haben auch die amerikanische Staatsangehörigkeit, dürfen aber nur wählen, wenn sie einige Jahre in den U.S.A. gelebt haben. Die Legaslative liegt bei den beiden Kammern des Parlaments: Abgeordnetenhaus und Senat. Der Regierungschef ist der Gouverneur, der für 4 Jahre gewählt wird.
Bei einer Volksabstimmung im Jahre 2012 sprachen sich 64% dafür aus, der 51. Staat der U.S.A. zu werden - der Ball liegt jetzt in Washington.
Viele Puertoricaner sind zweisprachig, einige (vor allem im Landesinneren) sprechen nur spanisch. Viele freuen sich, wenn man sie auf spanisch anspricht, einige antworten aber konsequent auf englisch. Sie halten wohl mehr oder weniger alle Besucher für Amerikaner - da braucht es dann den Hinweis"no somos norte-americanos..."

Du bist hier : Startseite Karibik Puerto Rico Puerto Rico-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 16.01.2013
Dauer: 9 Wochen
Heimkehr: 17.03.2013
Reiseziele: Puerto Rico
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 12 Wochen auf umdiewelt.