Angkor Wat 2019 - Das zweite Mal

Reisezeit: Januar 2019  |  von 1000 B.

Wieder zurück nach Thailand

Nachdem ich gestern Abend einen kostenlosen Shuttle (wie auf der Webseite angeboten) zum Flughafen, für 9 Uhr geordert habe, war ich dann auch pünktlich an der Rezeption. Wahrscheinlich haben sie mich falsch verstanden und das auf der Webseite stimmt eh nicht, wollten sie 5.- US$ für den Shuttle kassieren.
Keine Überaschung für mich, denn das war eines der vielen Versprechungen auf der Webseite, das auch nicht eingehalten wurde.
Ich habe mich dann, nachdem ich meinem Unmut deutlich Luft gemacht habe, vom Acker gemacht und an der Straße ein Tuk-Tuk gesucht.

Der Fahrer hat sich gefreut für die etwa 20 Minuten Fahrt zum Flughafen 5.- US$ zu bekommen. Erst musste er an den Zufahrtsschranken eine Parkkarte ziehen, dann fuhr er mich direkt zum Internationalen Terminal.

Um 9:25 Uhr stehe ich am Eingang zum Terminal 1 des Siem Reap Airport, der etwa 8 KM vom Stadtzentrum entfernt liegt.
Auf der Anzeigetafel ist mein Flug mit Bangkok Airways, PG 906, der um 13:25 Uhr abfliegen soll noch gar nicht gelistet. Dafür steht der Flug PG 924, der um 9:50 Uhr fliegen soll, mit Check-In auf der Tafel.

Ich laufe zum Bangkok Airways Schalter, da steht der PG 924 Flug nun mit Abflugzeit 10:50 Uhr, hatwohl Verspätung.
Auf Nachfrage teilt man mir mit, dass ich für meinen Flug erst 2 Stunden vor Abflug, also halb 12, einchecken kann. Online Check-In hatte ich ja schon gestern Mittag (ist 24 Stunden vor Abflug möglich) gemacht.
Dann frage ich nach, ob ich noch kostenlos umbuchen kann auf den verspäteten Flug PG 924.

Und siehe da, es ist noch was frei und sie checken mich für diesen Flug ein. Habe ich übrigens vor ein paar Jahren bei Bangkok Airways schon mal gemacht, als ich viel zu früh am Flughafen war.
Allerdings geht es nur unter der Voraussetzung, dass ich auf das Essen (siehe Stempel ACCEPTED NO MEAL) während des Fluges verzichte, da das komplette Essen schon an Board ist und nichts mehr nachgordert werden kann.

Kein Problem für mich bei einer Flugzeit von unter 1 Stunde. Lieber ein paar Stunden früher in Bangkok sein, dann klappt das auch mit der Heimreise etwas entspannter.
Nachdem mein großer Rucksack eingecheckt ist, bekomme ich noch einen Voucher für die Bangkok Airways Lounge, die bei dieser Fluglinie auch für die Economy Passagiere inkludiert ist. An manchen Flughäfen gibt es für die Business Class Passagiere dann auch noch eine zweite, eine bessere, Lounge.
Da ich nicht viel Zeit habe mache ich mich gleich auf den Weg zu den Abfluggates und muss er mal hier anstehen. Geht aber recht zügig und die Boardingpässe werden zum ersten Mal kontrolliert.

Nach wenigen Metern kommen dann auch schon die Immigration Schalter. Obwohl vorher ein Schlange war, komme ich gleich dran.

Pass und Boarding Pass vorzeigen, in die Kamera schauen und schon gibts den Ausreisestempel in den fast neuen Pass.

Auf zur nächsten Schlange beim Security Check, auch hier wird vor dem Scannen nochmals der Boarding Pass verlangt.

Nachdem ich da durch bin, werde ich durch die gesamte Duty Free Area geschleust und laufe in Richtung Gate 1, von wo der Flug gehen soll.

Direkt hinter Gate 1 ist die Bangkok Airways Lounge, gegenüber gibt es noch eine 2. Lounge, Premium Plaza oder so ähnlich. Beim Betreten der Lounge wird wieder der Boarding Pass und der Voucher verlangt.

Die Lounge ist massiv überfüllt und es sind nur noch wenige Plätze an sog. Barhockern verfügbar. Es ist jetzt 9:55 Uhr und ich habe eh nicht mehr so viel Zeit.

Die Auswahl ist (wie üblich bei den Bangkok Airways Lounges) eher bescheiden, aber man kann Heiß- und Kaltgetränke und ein paar Snacks zu sich nehmen.

Und von hier aus hat man einen fantastischen Blick auf das Rollfeld des Flughafens. Es ist kurz nach 10 Uhr und die Maschine aus Bangkok, mit der wir zurück fliegen, kommt gerade angerollt.

Nachdem in der Lounge durchgesagt wurde, dass der Flug jetzt von Gate 2 und nicht von Gate 1 startet, stelle ich mich dort an.

Irgendwann wird links noch ein Durchgang geöffnet und ich bin plötzlich 2. in der Reihe. Nachdem ich den Boarding Pass zum nächsten Mal vorzeigen muss, wurde der beim Check-In zugewiesene Sitzplatz 26B (3-er Reihe, Mitte) handschriftlich in 26D (3-er Reihe, Gangplatz) geändert.

Da steht sie unsere Maschine, richtig bunt mit einer mir nicht bekannten Lackierung der Airbus von Bangkok Airways.

Und den ganze Weg bis zum Flugzeug dürfen wird laufen. Der Herr mit den Sandalen, in Begleitung der Dame des Bodenpersonals, immer schnurstracks vor mir.

Nach einem kurzen Halt an der Treppe, bis drinnen alles klar ist, geht es in das Flugzeug.

Der Herr mit den Sandalen ist der Erste und ich bin Zweiter im Flugzeug.

Hier ist mein Platz 28D, letzte Reihe hinten rechts in Flugrichtung.

Da die ganze Reihe frei bleibt bis zum Abflug, kann ich ans Fenster (28F) rutschen und habe die ganze Reige für mich. Die Beinfreiheit in diesem A320 ist echt nicht schlecht.

Vor dem Start kommt eine Dame des Flugpersonals zu mir und will nochmals bestätigt haben, dass ich kein Essen bekomme während des Fluges.
Ich sage, dass ich keine Wahl hatte. Entweder mitfliegen und auf Essen verzichten oder erst später (mit Essen) fliegen. So sei es mir dann schon lieber gewesen.

Und Überraschung, zum Ende der Essensausgabe bekomme ich auch noch ein Essen, welches irgendwie übrig geblieben ist.

Im Flugzeug werden noch die Einreise-/Ausreisekarten für Thailand ausgeteilt, die ich gleich ausfülle. Momentan brauche ich noch meinen Pass, da ich die neuen Passdaten noch nicht auswendig kenne.
Die Karten sind eingeteilt in Einreisekarte (Vorder- und Rückseite) und Ausreisekarte (hier nur Vorderseite), welche bei Kontrolle voneinander getrennt werden.

Einreisekarte - Vorderseite

Einreisekarte - Vorderseite

Einreisekarte - Rückseite

Einreisekarte - Rückseite

Ausreisekarte - Vorderseite

Ausreisekarte - Vorderseite

Von Osten kommend fliegen wir zunächst in Richtung Bangkok und unten kann man den Suvarnabhumi Airport (BKK) mit seinen Gates sehen.
Allerdings dauert es von hier noch eine ganze Weile, da wir erst wieder ewig weit raus aufs Meer (zeitweise habe ich das Gefühl wir sind schon fast über Koh Samui) fliegen, um aus Richtung Süden den Landeanflug auf den Flughafen machen.

Kurz nach 12 Uhr landen wir nach etwa 45 Minuten Flugzeit und parken auf einer Aussenposition. Bis wir im Bus sind und losfahren ist es dann schon 12:15 Uhr.

Nach einer längeren Flughafen Rundfahrt kommen wir an einer Tür an, die direkt neben der Immigration gelegen ist, so dass wir vielleicht 100 Meter dorthin zu Fuß haben.

Dort ist allerdings richtig was los und ich stelle mich mal auf mindestens 1 Stunde Wartezeit ein, mittlerweile ist es 12:30 Uhr.

Aus irgend einem Grund werde ich dann auf die andere Seite umgeleitet. Auf Nachfrage, ob es hier schneller geht, antwortet die Dame Ja.
Und sie scheint recht zu behalten, etwa nach einer halben Stunde Warten bin ich dran und bekomme meinen neuen Stempel für 30 Tage Aufenthalt.

Bereits im Flieger wurde gesagt, dass das Gepäck auf Band 6 angeliefert wird. Als ich ankommen zeigt es schon "letztes Gepäck", aber mein Rucksack ist nicht dabei.

Angestellte von Bangkok Airways hatten auch meinen Rucksack, der mit Priority gekennzeichnet war, vom Band genommen und bewacht. Ich dachte schon, dass wegen des Flug umbuchens etwas schief gelaufen ist.

Einen Stock tiefer im Erdgeschoß nehme ich den Ausgang Nr. 3. An der Straße rechts davon sind bisher immer die Minibusse zum Highway Bangkok - Chonburi gefahren, wo ich bei HomePro (Baumarkt) Bang Pli einen Bus nehmen will.

Schnell merke ich, dass dort keine Minibusse mehr halten und laufe zur Haltestelle (Ausganng Nr. 4 gegenüber) für die Shuttle Busse zum Busterminal des Flughafens.

Nach etwa 30 Minuten merke ich, dass hier zwar Minibusse, aber nicht den ich brauche, abfahren. Ich nehme also den Shuttle Bus A zum Busterminal.

Dort frage icherst mal ob es noch einen Bus oder Minibus in Richtung Trat oder Chantaburi gibt. Da dies wohl nicht der Fall ist, nehme ich einen Minibis (Nr. 552), welcher mich die kanppen 20 KM für 19.- THB (etwas über 0,50 Euro) zu Home Pro bringt. Über die Brücke muss ich noch auf die andere Seite.

Direkt unter der Brücke ist ein Cherdchai Tour (Busgesellschaft) Schalter, an dem ich eine Fahrkarte für den Bus nach Trat oder Chantaburi, der in Bangkok Ekkamai startet, kaufen.

Der nächste Bus, der einen Platz frei hat, fährt um 15:25 Uhr, als noch etwa 1 Stunde Wartezeit. Ich möchte wieder in die Nähe von Ban Bueng, muss aber bis zum nächsten größeren Halt Klaeng 144.- THB bezahlen.

Da noch genug Zeit ist decke ich mich noch mit Getränken und Essen beim nächsten 7eleven ein und verkürze die Wartezeit etwas.
Mit etwas Verspätung kommt der Bus um 15:40 Uhr und wir fahren gleich weiter.

Der Bus Bangkok - Chantaburi Nr. 914 - 6 ist eine Art VIP Bus, mit weniger Sitzplätzen, die super bequem sind und man hat jede Menge Beinfreiheit. Ich sitze in Reihe 1 (Platz 1B) links und kann meine Beine komplett ausstrecken. Dazu ist auch noch der Sitz 1A neben mir frei, so dass ich es mir richtig bequem machen kann.

Etwa 1 Stunde später komme ich an meinem Ausgangsort von letzten Sonntag wieder an und beende damit meinen Reisebericht.
Ich hoffe ihr hattet wieder etwas Spaß beim lesen und habt ein paar gute Informationen erhalten.

Also Tschüß und bis zum nächsten Mal!

© 1000 B., 2019
Du bist hier : Startseite Asien Kambodscha Wieder zurück nach Thailand
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ausflug von Thailand nach Siem Reap in Kambodscha und zurück
Details:
Aufbruch: 20.01.2019
Dauer: 6 Tage
Heimkehr: 25.01.2019
Reiseziele: Kambodscha
Der Autor
 
1000 B. berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors