Quarantäne und mehr in Thailand 2020/2021

Reisezeit: Dezember 2020 - Januar 2021  |  von 1000 B.

Planung und erste Schritte

Nachdem ich bei der Arbeit alles so organisieren konnte, länger als 1 Monat Frei machen zu können, um nach der Quarantäne in Thailand noch mindesten 3 Wochen Urlaub in Freiheit genießen zu können, habe ich mich an die Planung gemacht.
Den ersten Schritt, den ich angehen wollte und der zur Beantragung eine Einreisebewilliggung (Cerficate of Entry, kurz: CoE), die Jeder (auch Thailändische Staatsangehörige) zur Einreise nach Thailand benötigt, erforderlich ist, ist ein Visum zu bekommen.

Ich wollte eigentlich ein Visum für mit Thailändischen Staatsangehörigen Verheiratete, für eine einmalige Einreise, beantragen. Dieses Visum gilt ab Austellungsdatum 90 Tage und berechtigt für eine einmalige Einreise mit einer maxialen Aufenthaltsdauer von 90 Tagen. Hört sich etwas kompliziert an, ist es aber nicht. Der Preis für dieses Visum beträgt 70- Euro.

Diese Visum konnte man zu diesem Zeitpunkt nicht im Honorarkonsulat Stuttgart beantragen. Glücklicherweise wurde zu diesem Zeitpunkt gerade geändert, dass man nun auch wieder ein Touristenvisum beantragen und damit auch nach Thailand einreisen kann. Dieses Visum kostet nur 35.- Euro, gilt ab Ausstellungsdatum 90 Tage und berechtigt für eine einmalige Einreise mit 60 Tagen Aufenthaltsdauer. Also genau richtig für mich, denn ich wollte ja so ca. 40 Tage bleiben.

Im Vergleich zu früher hatte die Thailändische Regierung hier aber wieder die Voraussetzungen zum Beantragen dies Visums geändert. Für das Honorarkonsulat Stuttgart (und auch alle andere Vertretungen) benötigte man neben den üblichen Unterlagen (Visumantrag, Reisepass plus Kopie Bildseite, Biometrische Foto, Flugreservierung) auch einen Nachweis, dass man die letzten 3 Monate den Gegenwert von 500.000.- Baht (ca. 13.500.- Euro) auf dem Konto hat/hatte.
Diese Bestimung hat man dann aber unmittelbar vor meinem Besuch in Stuttgart wieder abgeschafft. Ich denke, man hatte sich mehr Anträge von Touristen erwartet, die dann aber doch ausgeblieben sind.

Am Montag, den 16.11.2020, habe ich mich um die Mittagszeit auf den Weg zum Konsulat in Stuttgart gemacht. Vorsichtshalber hatte ich mal meine Kontoauszüge dabei und als ich nach 12:00 Uhr dort ankam, waren außer 2 Damen, die dort arbeiten, keine Besucher da. Die Kontoauszüge bekam ich ungelesen zurück, da man die nicht mehr benötigen würde. Ca. 10 Minuten später und 35.- Euro (Barzahlung) ärmer, hatte ich mein Visum im Pass.

Wie man sieht, beginnt die Gültigkeit des Visums am Ausstellungstag. Eine Einreise ist bei mir bis zum 15.02.2021 möglich und ich darf dann mit dem Visum maximal 60 Tage bleiben. In Thailand hat man dann normalerweise noch die Möglichkeit die Aufenthaltsdauer bei der Immigration um weitere 30 Tage für den Preis von 1.900.- Baht zu verlängern.

Um die Einreisegenehmung zu erhalten, stellte sich als schwierigen Schritt für mich die Bescheinigung der Krankenversicherung heraus. Ich schrieb eine Mail, in der ich mitteilte, dass ich eine Bescheinigung (in Englischer Sprache) brauche, dass meine Krankenversicherung für den Zeitraum meines geplanten Aufenthaltes in Thailand gültig ist und auch Covid-19 Behandlungen mit einer Mindestdeckung von 100.000.- US$ inkludiert sind.
Da sich meine Versicherung lange (trotz Erinnerungsmails) nicht meldete, habe ich mich nach einer anderen günstigen Auslandskrankenversicherung für meinen Reisezeitraum gekümmert.
Gelandet bin ich bei der DKV für 9,90 Euro, gültig für 1 Jahr für die ersten 8 Wochen jeder Auslandsreise und am 24.11.2020 hatte ich dann die endgültige Bescheinigung, in der dann nach meiner Auffassung alle Formulierungen passten.

© 1000 B., 2021
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Planung und erste Schritte
Die Reise
 
Worum geht's?:
Diesmal berichte ich über den derzeitigen Weg nach Thailand zu kommen, um dann voraussichtlich 16 Tage + 15 Nächte im Quarantäne-Hotel meiner Wahl zu verbringen und im Anschluß noch 3 Wochen in Freiheit zu geniessen. Hinweis: Der Schwerpunkt des Berichtes soll auf der Quarantäne und nicht auf dem anschließenden Aufenthalt liegen. Die Infos im Bericht sind immer zum Zeitpunkt des Schreibens bzw. der Veröffentlichung aktuell und können sich täglich ändern, also ohne Gewähr.
Details:
Aufbruch: 23.12.2020
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 31.01.2021
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
1000 B. berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors