Quarantäne und mehr in Thailand 2020/2021

Reisezeit: Dezember 2020 - Januar 2021  |  von 1000 B.

Quarantäne - Tag 6 - Covid-Test Nr. 1

So Heute ist nach Thai Zählart offiziell Tag 5 (für mich natürlich Tag 6, da ich am Anreisetag auch schon den ganzen Tag hier war) und der erste Covid-Test steht an.
ich stehe kurz nach 8 Uhr auf, aufgewacht bin ich heute schon mehrmals vorher. Nach der üblichen Morgentoilette schaue ich draußen nach dem Frühstück und muss festellen, wieder viel zu viel. Diese Frucht in der Schale kenne ich nicht und schmeckt mir auch nicht. Frühstücken will ich erst nach dem Test.

Ausgemacht war der Anruf für 9:30 Uhr und um 9 Uhr fingen sie unten wieder an alles aufzubauen. Mein Anruf kam um 10:45 Uhr, unten testeten sie die ganze Zeit fleißig. Ich fuhr dann mit dem Fahrstuhl ins Erdgeschoß, 1 Fahrstuhl links für Gäste und der Rechte für das Personal.

Am Zugang zum Parkplatz haben sie heute einen zweiten Tisch aufgebaut. Dort wird der Name und die Zimmernummer abgefragt, danach musste ich meinen Namen auf ein Blatt schreiben und erhielt einen Platikbeutel mit dem Testkit. Auf dem Beutel ist ein Aufkleber mit dem Namen und dem Hotel angebracht.

Wie schon am Flughafen vor Gate 9 (scheinbar hat Niemand was geändert) ist mein Name immer noch falsch (2 Buchstaben vertauscht) geschrieben. Ich zeige meinen Pass, den ich dabei habe und weise auf den Fehler hin. Sie streicht meinen Namen durch und schreibt ihn erneut falsch von meinem Pass ab. Ich weise sie erneut darauf hin, dass der Name wieder falsch geschrieben ist und sie streicht das Neu geschriebene durch und schreibt meinen Namen nochmals von meinem Pass ab.
Diesmal richtig, aber ich glaube nicht daran, dass mein Name auf dem nächsten Testkit in einer Woche und dann bei Entlassung auf der Bescheinigung richtig geschrieben ist. Irgendwie scheinen sie Alle ein Problem mit meinem Namen, der wahrlich nicht kompliziert ist, zu haben. Vor Jahren habe ich mal eine Karte in einem Krankenhaus in Ban Bueng bekommen, da war mein Name auch auf die gleiche Weise falsch geschrieben worden.

Jetzt geht es aber zum Testen, ein bisschen aufgeregt bin ich schon, vor allem wegen der Nasenvariante. Und dieser Respekt war für mich berechtigt, das Stäbchen wurde so tief in mein rechtes Nasenloch geschoben, dass mein rechtes Auge anfing zu tränen und ich noch am Abend, also einige Stunden später starker Druck, Brennen und Tränenfluß auf diesem Auge hatte.
Der Abstrich im Hals war, außer das ich Würgen musste, angenehmer (falls man hier überhaupt von angenehm sprechen kann) als beim Test in Frankfurt.

Es ging alles zackizacki und ich war um 10.52 Uhr wieder auf dem Zimmer.
Da ich zwischenzeitlich richtig Hunger hatte, aß ich ein bisschen Reis und Hähnchen von meiner Frühstücksration.
Zwischenzeitlich ist meine Frau (ja, sie hat es geschafft) auch schon von ihrer Schwester mit dem Auto abgeholt worden und ich konnte mich heute Morgen noch über den Balkon kurz mit Ihnen unterhalten.

Das Mittagessen, welches um 12:00 Uhr gebracht wurde, ist zum Glück nicht so üppig ausgefallen und ich aß nur das Nudelgericht (Nudeln, Fleich, Eier, Gemüse) und die süßen Nachtische.

Auch heute Morgen und heute Nachmittag waren die Werte meiner Temperaturmessungen unauffällig.

Was ich als wichtig empfinde ist während der Quarantäne und wenn man solange nicht das Zimmer verlassen kann, dass man sich etwas bewegt. Ich habe mir zu diesem Zweck schon von zuhause eine Joga-Matte mitgebracht. Hat die normalen Maße in Länge/Breite und ist 1 cm dick und hat knapp 20.- Euro gekostet.
Wer die Matte von zuhause nicht mitschleppen will, kann bei einem der einschläigen Thai Portale (ähnlich eBay) Shopee oder Lazada eine bestellen und direkt ins Hotel liefern lassen. Je nach Artikel klappt das von Heute auf Morgen.

Ich habe mir ein paar Videos bei Youtube ausgesucht, die tolle Gymnastikübungen (in meinem Fall hauptsächlich für den Rücken) anleiten. Danach fühlt man sich wirklich besser und hat sich ein bisschen bewegt.
Man sollte das nicht unterschätzen, 15 Tage ohne Bewegung kann man schon ganz toll einrosten, ins Besondere wenn man schon ein bisschen älter ist.

Um 18:00 Uhr esse ich noch eine bisschen Reis, Schweinefleisch in Chilisoße (nicht scharf) und Süßkartoffeln.

Heute beginnt mein 1-stündiger Lauf wieder erst als es dunkel ist. Als ich um 20:10 Uhr fertig bin, hat es draußen immer noch 28 Grad Celsius.

Ansonsten werde ich Heute noch einen Film anschauen, der gestern Abend im Fernsehen lief. Darüber hinaus warte ich natürlich sehnsuchtsvoll auf ein negatives Testergebnis im Laufe des morgigen Tages, damit ich ab Übermorgen auch eine Stunde Freigang pro Tag auf dem Parkplatz bekomme.

© 1000 B., 2021
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Quarantäne - Tag 6 - Covid-Test Nr. 1
Die Reise
 
Worum geht's?:
Diesmal berichte ich über den derzeitigen Weg nach Thailand zu kommen, um dann voraussichtlich 16 Tage + 15 Nächte im Quarantäne-Hotel meiner Wahl zu verbringen und im Anschluß noch 3 Wochen in Freiheit zu geniessen. Hinweis: Der Schwerpunkt des Berichtes soll auf der Quarantäne und nicht auf dem anschließenden Aufenthalt liegen. Die Infos im Bericht sind immer zum Zeitpunkt des Schreibens bzw. der Veröffentlichung aktuell und können sich täglich ändern, also ohne Gewähr.
Details:
Aufbruch: 23.12.2020
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 31.01.2021
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
1000 B. berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/5):
Oliver 1612175263000
Danke für den beson­de­ren Bericht über die ganzen Prob­le­me und Wid­rig­kei­ten. Kaum zu vers­te­hen das in Thai­land für die Leute solche Ein­schränkun­gen gibt bei den gerin­gen Zahlen. Viel­leicht haben sie aber deshalb so geringe Zahlen von in­fi­zier­ten. Auf jeden Fall mal wieder schön was von Thai­land zu lesen.. Freue mich schon bis ich wieder hin kann.
Esther 1612116277000
War schön, den Bericht zu lesen, kob khun kah, und an den 3 Wochen Al­ltag­sle­ben teil­neh­men zu dürfen. Liebe Grüsse und einen guten Start im lock­ge­dow­nten kalten Germany (ohne Frisör)!!!
Es­ther
Antwort des Autors: Hallo Esther! Vielen Dank für die Grüße! Leider startete mein Alltag Heute wegen des Jetlags schon mitten in der Nacht! Sicherlich bin ich Heute der Erste im Büro ....55555!
Viele Grüße zurück
anonym 1610091288000
Hallo,
muss doch noch­mals kurz schrei­ben.­.....freu­e mich für Sie, dass es fast geschafft is­t.....wünsche Ihnen noch ent­span­nte 3 Wochen im Kreise Ihrer Fa­mi­lie. Hoffe, Sie berich­ten noch über evtl. weitere Ein­schränkun­gen während des wei­teren Au­fent­halts und die Aus­rei­se zurück nach Deuts­chland, würde uns inte­res­sier­en. Für uns ist SOA in sehr weite Ferne gerückt, und das leckere Essen leider auch! Gut, dass wir schon soviel dort sehen und erleben dur­ften, ähnlich Ihrer Rei­se­berich­te.
Viele Grüsse
Es­ther und Hardy
Antwort des Autors: Danke für die Wünsche .....und ich hoffe auch, dass alles soweit rund läuft!

Viele Grüße