Quarantäne und mehr in Thailand 2020/2021

Reisezeit: Dezember 2020 - Januar 2021  |  von 1000 B.

Quarantäne - Tag 7

Heute bin ich wieder um 7:30 Uhr so fit, dass ich aufstehen kann. Mein erster Gedanke gilt meiner Nase und meinem rechten Auge. Es scheint wieder in Ordnung zu sein, zumnidest für den Augenblick.
Das Essen wird nach 8 Uhr gebracht und fällt heute richtig dürftig aus, was ich ja so wollte und mir nicht unrecht ist.

Dann kann ich heute zum ersten Mal meine gekauften Haferflocken und Milch zur Geltung kommen lassen. Ich habe noch Apfel und Mandarine von den Vortagen übrig und zusammen mit ein paar Trauben und Kakifrucht schmeckt das Müsli lecker.

Zum Mittag gibt es Heute Nudeln mit Fleisch, Pilzen und anderem Gemüse. Ein bisschen lasch für meinen Geschmack und könnte schärfer sein, aber sonst ok.
Dazu noch ein bisschen Süßkartoffeln und ein kleiner Nachtisch.

Nachdem ich meine Übungen auf der Matte gemacht habe messe ich heute zum 2. Mal meine Temperatur, beide Werte, auch der von heute Morgen, sind unter 37 Grad Celsius.

Das Abendessen steht schon um 17:00 Uhr vor der Tür und ich warte immer noch auf das Ergebnis meines Covid-Tests.
Ich schaue schon den ganzen Tag Nachrichten im Deutschen Fernsehen und habe gesehen, dass die Todeszahlen das erste Mal die Zahl von 1000 deutlich überschritten haben. Aber auch in Thailand nehmen die Zahlen derzeit zu.
Dies bedeutet momentan, dass es in bestimmten Gebieten schon einen Teil-Lockdown gibt. Schauen wir mal, wie es hier weiter geht, nachdem die letzten Monate alles entspannt war. Ich befürchte das Schlimmste für meine 3 Wochen in Freiheit.

Wie vor 3 Tagen gab es heute zum Abendessen wieder Pad Kra Phaow. Allerdings heute die Variante Moo (scharf angebratenes Chili mit Schweinefleisch usw.), dazu Thai Jasmisreis und ein Omlette.
Nachdem ich den ganzen nichts von meinem Testergebnis gehört habe und auch kein Anruf kam, habe ich um 19:20 Uhr bei der Krankenschwester angerufen.
Sie fragte nach meiner Zimmernummer und wann ich getestet wurde. Wie selbstverständlich sagt sie, you are negativ. Ich dachte mir, warum hat sie dann nicht angerufen? Verkniff ich mir dann aber.
Stattdessen versuchte ich noch einen Termin für einen Freigang morgen zu bekommen. Und tatsächlich war noch was zu meiner Wunschzeit 07:00 Uhr frei.

Also morgen früh raus und dann gibt es eine Stunde Freigang.

© 1000 B., 2021
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Quarantäne - Tag 7
Die Reise
 
Worum geht's?:
Diesmal berichte ich über den derzeitigen Weg nach Thailand zu kommen, um dann voraussichtlich 16 Tage + 15 Nächte im Quarantäne-Hotel meiner Wahl zu verbringen und im Anschluß noch 3 Wochen in Freiheit zu geniessen. Hinweis: Der Schwerpunkt des Berichtes soll auf der Quarantäne und nicht auf dem anschließenden Aufenthalt liegen. Die Infos im Bericht sind immer zum Zeitpunkt des Schreibens bzw. der Veröffentlichung aktuell und können sich täglich ändern, also ohne Gewähr.
Details:
Aufbruch: 23.12.2020
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 31.01.2021
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
1000 B. berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/5):
Oliver 1612175263000
Danke für den beson­de­ren Bericht über die ganzen Prob­le­me und Wid­rig­kei­ten. Kaum zu vers­te­hen das in Thai­land für die Leute solche Ein­schränkun­gen gibt bei den gerin­gen Zahlen. Viel­leicht haben sie aber deshalb so geringe Zahlen von in­fi­zier­ten. Auf jeden Fall mal wieder schön was von Thai­land zu lesen.. Freue mich schon bis ich wieder hin kann.
Esther 1612116277000
War schön, den Bericht zu lesen, kob khun kah, und an den 3 Wochen Al­ltag­sle­ben teil­neh­men zu dürfen. Liebe Grüsse und einen guten Start im lock­ge­dow­nten kalten Germany (ohne Frisör)!!!
Es­ther
Antwort des Autors: Hallo Esther! Vielen Dank für die Grüße! Leider startete mein Alltag Heute wegen des Jetlags schon mitten in der Nacht! Sicherlich bin ich Heute der Erste im Büro ....55555!
Viele Grüße zurück
anonym 1610091288000
Hallo,
muss doch noch­mals kurz schrei­ben.­.....freu­e mich für Sie, dass es fast geschafft is­t.....wünsche Ihnen noch ent­span­nte 3 Wochen im Kreise Ihrer Fa­mi­lie. Hoffe, Sie berich­ten noch über evtl. weitere Ein­schränkun­gen während des wei­teren Au­fent­halts und die Aus­rei­se zurück nach Deuts­chland, würde uns inte­res­sier­en. Für uns ist SOA in sehr weite Ferne gerückt, und das leckere Essen leider auch! Gut, dass wir schon soviel dort sehen und erleben dur­ften, ähnlich Ihrer Rei­se­berich­te.
Viele Grüsse
Es­ther und Hardy
Antwort des Autors: Danke für die Wünsche .....und ich hoffe auch, dass alles soweit rund läuft!

Viele Grüße