Indien-Reisebericht :Zum Jahreswechsel nach Südindien

Vijayawada - Markt

Bei meiner ersten Besichtigung des Festivalgeländes PDW-Grounds - es wurde noch aufgebaut - entdeckte ich nebenan einen großen Markt.

Ich folgte nun den zuvor bekommenen Rat und kaufte mir Obst das man schälen oder aufschneiden kann. Kam dann aber ins Hotelzimmer nicht nur mit einer ordentlichen Obstausbeute sondern auch mit den nachfolgend schönen Markt-Fotos zurück. Die Bereitschaft sich fotografieren zu lassen war wirklich groß.

Ich kam dann 2 Tage später wieder mit Fotos die ich mir für die Marktfrauen in einem Fotogeschäft habe ausdrucken lassen. Fand aber nur noch 3 der Damen, die ich mit den ausgedruckten Fotos überraschen konnte .

Sie machten keine Anstalten in die Kamera zu lächeln, beim Betrachten der Fotos lernte ich, dass man nicht immer zu lächeln braucht, wenn fotografiert wird.

Sie machten keine Anstalten in die Kamera zu lächeln, beim Betrachten der Fotos lernte ich, dass man nicht immer zu lächeln braucht, wenn fotografiert wird.

© Walter Wolf, 2018
Du bist hier : Startseite Asien Indien Indien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Beeindruckende Tempelbauten und 30 Grad im Januar. Dazu die Aussicht auf ungewohntes Essen und wohl auch seltsame Bräuche weckten mein Interesse für den Süden Indiens.
Details:
Aufbruch: 13.12.2017
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 08.02.2018
Reiseziele: Indien
Der Autor
 
Walter Wolf berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Walter über sich:
Jetzt in der Rente habe ich Zeit zum Reisen. Dies kombinier ich meist mit einem Schachturnier.