Die Berge Patagoniens, Feuerland, und die Osterinsel

Argentinien-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 2019 - Januar 2020  |  von Konstanze G.

Osterinsel - Rapa Nui

Die Osterinsel - einen abgelegeneren Ort zum Urlaub machen, kann ich mir nicht vorstellen. Nur ca 7000 km liegen Australien & Neuseeland entfernt.

Es begab sich im Jahre des Herrn 1722, am 5ten Tag des Monats April, genauer gesag ein Ostersonntag, dass Jakob Roggeveen, ein gebürtiger Zeelaänder,(nicht nur in der Südsee versteht man etwas vom Segeln, sondern auch in Zeeland) im Auftrag der Westindischen Handelskompanie mit drei Schiffen auf der Insel landete.
Er suchte eigentlich das mystische Terra Australis und entdeckte Bora Bora, Samoa, Maupiti, die Osterinsel

Da gerade Ostern war, benannte er die Insel einfach nach dem christlichen Festtag. Der Name hat sich gehalten. Berühmt ist sie wegen der über 800 Stein-Statuen (Moais).

Weltweit gibt es nach einem ähnlichen Prinzip noch andere Inseln zum Beispiel die Weihnachtsinsel (Christmas island) Pfingstinsel oder die Thursday Islands.

© Konstanze G., 2019
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Argentinien Argentinien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Berge & Meer Patagonien und die Osterinseln
Details:
Aufbruch: 08.12.2019
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 04.01.2020
Reiseziele: Chile
Argentinien
Live-Reisebericht:
Konstanze schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors