Antarktis-Reisebericht :Abenteuer Antarktis und Süd-Georgien bis Buenos Aires

05.02.10 Drake Passage

Heute sind wir den ganzen Tag in der Drake-Passage. Der Wind hat sich deutlich gelegt - die Windstärke betrug etwa 5-6 am Vormittag und nur noch 3! am Nachmittag. Das Wetter war vormittags sehr wechselhaft. In einem Moment schien die Sonne, im nächsten Moment schneite es ein wenig. Am Nachmittag hat sich dann die Sonne durchgesetzt, aber es ist mit 4°C nicht unbedingt lauschig warm. Alles in allem ist es also eine eher gemütliche Durchfahrt durch die Drake-Passage, nachdem wir den letzten Abend gut gemeistert haben.

Ansonsten ist der heutige Tag angefüllt mit mehreren Vorträgen des Lektorenteams, so z.B. 9.30 Uhr - Auf den Spuren der Pinguine, 11.00 Uhr - Der Geologie der Antarktischen Halbinsel, 15.00 Uhr - Wale im Südpolarmeer und 17.00 Uhr - Das Klima und die Klimageschichte der Antarktis.

Zwischendurch Frühstück, Mittag, Teatime und Abendessen. Also, ähnlich wie im Beruf, eine straffe Terminierung und Disziplin notwendig, um alles zu schaffen.

Abends dann noch 21.15 Uhr eine Diashow von Kapitän Heinz Aye zur Faszination Antarktis.

Die Fluke vom Wal

Die Fluke vom Wal

Du bist hier : Startseite Arktis/Antarktis Antarktis Antarktis-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Schiffsreise mit MS Delfin in die Antarktis, Süd-Georgien, Montevideo bis Buenos Aires
Details:
Aufbruch: 02.02.2010
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 20.02.2010
Reiseziele: Argentinien
Antarktis
Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln
Uruguay
Der Autor
 
Petra und Matthias Schmidt berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Petra und Matthias über sich:
Wir sind im mittleren Alter und reisen gern um die Welt. Kennen alle Kontinente, finden aber immer wieder neue Ideen und interessante Länder.