Bahrain-Reisebericht :2 Thalerchaoten auf Reisen, ob das wohl gut geht...

Noch ca. 3 Wochen und es geht los. Haben wir wirklich an alles gedacht...!? Die Impfungen sind jedenfalls drin, die wichtigsten Dokumente vorbereitet sowie die Mastercard "geladen". Von mir aus kanns losgehen. Wir pilgern voraussichtlich wie folgt: Bahrain, Bangkok, Singapur, Cairns, Sydney, Christchurch, Auckland, L.A., San Francisco, London, Zürich

Bahrain

Hallo zusammen!

Day 1 (10.11.05)

Wir sind gut angekommen und haben nun schon 2 anstrengende und aufregende Tage hinter uns. Der Bader-Service ist herrlich. Kaum angekommen am Bahraini-Flughafen wurden wir von unserem persoenlichen Privatchauffeur (Sigi, deutscher Fluechtling abgeholt. Er hat mit uns gleich eine kleine Stadtrundfahrt gemacht und gegen 10 Uhr sind wir ziemlich erschoepft in unserem Appartement angekommen. Da in Bahrain am Freitag Sonntag ist, war am Do Abend ziemlich viel los in der Stadt (da haengen die ganzen Saudi und Bahraini Scheichs in den Kneipen rum und besauffen sich). Die Zeitverschiebung von 2 Stunden ist auch ziemlich gewoehnungsbeduerftig. Die erste arabische Mahlzeit durften wir auch noch an diesem Abend "geniessen". Herrlich: Kebab-Teller mit Poulet und Beef und dazu die haesslichsten Gurken...Traute mich danach nicht mehr, mich auf den Bauch zu legen, die Blaehungen waren zu heftig...Cyril hatte mit seiner Wahl (Kebab-beef mit Tomatendressing) mehr Glueck aber jedoch nicht weniger Blaehungen.

Day 2 (Datum haben wir bereits vergessen...)

Gemuetlich und mit deutlich weniger Blaehungen sind wir am naechsten Tag um 10.00 aufgestanden (Schweizer Zeit 08.00 also nicht schlecht fuer 2 Morgenmuffel). Der Sigi hat mit uns einen Ausflug an die Grenze von den Saudis gemacht. Die Grenze liegt in der Mitte von einer 28km langen Bruecke die uebers Meer fuehrt und eben die Verbindung zwischen Bahrein und Saudi-Arabien ist. Auf dem Aussichtsturm an der Grenze haben wir dann ein paar lustige Iraker getroffen. Wir haben uns wie grosse Stars gefuehlt, da die Iraker nicht mehr aufhoeren konnten uns zu fotografieren und uns anzuhimmeln. Habibi(=Liebling ich will dich heiraten... da Habibi dort, da willscht du am liebschten grad wieder fort...Eines ist klar, die Iraker stehen auf jeden Fall auf blondes Haar und blaue Augen und machen da, wie es aussieht, keinen Unterschied zwischen Mann und Frau...Auf jeden Fall war das eine lustige Begegnung. Dann hat sich unser Kumpel der Scheich Bader gemeldet und Sigi hat uns bei Ihm abgeliefert. In einem "kleinen" Fernsehzimmer mit einem "kleinem" Fernseher (Detail fuer Achiiagonale ca. 1.5m) haben dann zusammen mit seinen 2 Dienern mit Kaffe und Tee auf Ihn gewartet. Kurzes "Salemaleikum" (Hallo) und dann gings schon los auf die F1-Strecke an ein Dragsterrennen. Unglaublich, der hat sich ne eigene Vip-Loge mit Balkon reserviert wo wir uns dann mit Verpflegung und Service die Dragstershow angeguckt haben. Leider mussten wir feststellen, dass die Bahrainis keine Esskultur haben. Fastfood als Vorspeise, Fastfood zum Hauptgang und noch mal Ami-fras zum Dessert...Ohne Bewegung und Sport muessen wir uns auch bald eine Scheichskutte kaufen um unsere Figuren zu verstecken!
Vom Sigi haben wir noch erfahren, dass die Familie vom Bader einen sehr hohen Status hier in Bahrein besitzt. Sein Urgrosspapi war der Koenig vom Kingdom of Bahrain und sein Vater ist der Cousin vom jetzigen Herrscher. Wir sind gespannt, was wir noch alles mit Ihm erleben werden.

Day 3 (Suenneli der Cyru het erscht am 16. Nov Geburi!)

Tagwache: 13.00 (Schweizerzeit -2)
Heute sind wir am Nachmittag gemuetlich losgezogen Richtung Bahraincity. Ein bisschen Bowling zu zweit des macht doch freid. Erstaundlicherweise kann man hier in Bahrain sogar Schlittschuh laufen! Nach langer Suche einer richtigen Mahlzeit haben wir uns dann fuer denn Pizza Hut entschieden, gleich rechts vom MC Donalds und links vom Burgerking...Wir 2 Navigationsysteme haben uns danach auf den Rueckweg gemacht und sind ca. 2 Stunden im Kreis rumgelaufen. Nach erneuter Sichtigung vom Pizza Hut hatten wir schon fast wieder ein leichtes Hungergefuehl in der Magengrube. Beim 2.ten Versuch hat's dann ohne Umwege geklappt. Ein kurzes Fernsehrelaxen im Appartment (wohnen uebrigens mit Sigi zusammen) und jetzt sitzen wir hier und schreiben euch die ersten News. Wuerde sagen das reicht mal fuers erste. Gruss Cyril und Haensu

Hier die ersten Pics, leider klappt das mit dem PC nicht so richtig:

Fluegel vom Flugi...

Fluegel vom Flugi...

Irakis und Sigi (2.ter von links)

Irakis und Sigi (2.ter von links)

Saudi-Bridge. Grenze Bahrain-Saudi Arabien

Saudi-Bridge. Grenze Bahrain-Saudi Arabien

Chillout-room vom Bader. Achi dir wuerds do inne gfaue!

Chillout-room vom Bader. Achi dir wuerds do inne gfaue!

Haben Probleme weitere Bilder hochzuladen. Sobald wir einen besseren PC finden folgen mehr. Bis dann!

Du bist hier : Startseite Asien Bahrain Bahrain-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 10.11.2005
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: Mai 2006
Reiseziele: Bahrain
Thailand
Singapur
Malaysia
Australien
Neuseeland
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Cyril, Nicole, Lorena & Hansruedi, Allemann, Walser & Probst berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Cyril, Nicole, Lorena & Hansruedi, über sich:
Zu alt zum Arbeiten -
zu jung zum Sterben -
zum Reisen "T O P F I T"