Katar-Reisebericht :thailand 2011/12

doha

flughafen von doha

alexandria flughafen! es dauert noch eine ganze weile bis wir endlich einchecken können und unser 3h flug nach doha beginnt.
in doha eingetroffen suchen wir erst mal den schalter um unseren voucher für das angepriesene complimentary hotel abzuholen.
dazu muß man wissen das bei allen längeren transitzeiten quatar aiways complimentary hotels stellt.
ich war davon total begeistert und freute mich auf eine dusche und vielleicht ein kleines nickerchen!
aber ich hatte ein komisches bauchgefühl und es sollte sich auch bestätigen. weil wir ja silvester/neujahr hätten wären alle hotels ausgebucht;aber es gäbe die möglichkeit sich für den kleinen betrag von 50$ in eine privat lounge einzukaufen oder die "silent-rooms" zu nutzen die sich überall im transitbereich befänden, wir hätten ja nur noch 6 stunden zu warten!
es kommt doch erstens immer anders und zweitens als man denkt....
und wir hatten den beginn zum neuen jahr verpaßt!
zu aufgekratzt um sich jetzt schon ein plätzchen zum schlafen zu suchen, schlenderten wir durch den transitbereich( eigentlich mehr von raucherecke zu raucherecke)
der flughafetransitbereich von doha spiegelt sehr schön die mentalität der reichen öl-staaten wieder. es gibt haupsächlich nur luxusgüter....aber davon in rauen mengen....und in der mitte stehen ein "lotus" und ein" bently".
nach zwei stunden rumlaufen si nd wir dann doch müde und glücklich das zwei liegen in einem der silent-romms frei werden, bin überrascht wie voll die sind und alle bisher liegenden aussehen als würden sie das jeden tag machen. alle haben kissen und decken dabei....verdammt ich hätte mich besser informieren sollen!!
wir versuchen es trotzdem( ein wenig schlaf zu finden) auch ohne fliughafentaugliches travelergepäck.

nach dreistündigem herumwälzen, weil mir eiskalt war mir ständig meine beine einschliefen oder mir mein allerwertester weh tat, während joe in embryonalstellung seeligst vor sich hinschorchelte, entschloss ich mich meinen kreislauf in schwung zu bringen und eine rauchen zu gehn.
die raucherhallen des heiligen "doha`s"sind eine mischung aus dampfbad und bahnhofshalle und sehn aus als wäre das letzte mal 1920 sauber gemacht worden.
ich will hier von mir kein falsches bild erzeugen, ich bin durchaus nicht pingelig und habe in meiner zeit in ägypten durchaus schlimmeres gesehn und es ist auch normal in arabischen ländern mit einer gewissen menge an dreck zu leben, aber hier in doha wo das geld eher eine normalität ist, so wie ich morgens meinen kaffee trinke, sollte man doch erwarten das ein bißchen wasser an der ein oder anderen stelle, das ganze durchaus noch mehr strahlen lassen könnte.
während ich meinen gedanken so nachhänge gesellt sich joe zu mir und verkündet das er hunger hat. nach einer weiteren gemeinsamen zigarette finden wir am anderen ende des transitbereichs eine art kantine und essen gefüllte teigtaschen mit gemüse und pommes zum frühstück um 3:30 uhr früh. noch drei stunden warten bis es losgeht.

anmerkung: an dieser stelle gibt es keine fotos....es war verboten fotos zu machen!

© christina gemmel, 2011
Du bist hier : Startseite Asien Katar Katar-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
von alexandria/ägypten über doha/katar nach bangkok und dann schauen wir mal:-)
Details:
Aufbruch: 30.12.2011
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 01.02.2012
Reiseziele: Thailand
Katar
Der Autor
 
christina gemmel berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
christina über sich:
hallo an alle weltenbummler und aussteiger,

kurz zu meiner person: lebe seit 11 jahren in hurghada/ägypten und habe dort mein hobby zum beruf gemacht....das tauchen!!!
bin durch zufall auf diese seite gestoßen und bin begeistert endlich die möglichkeit zu haben mit anderen reiselustigen erlebtes zu teilen. denn es gibt noch viel zu entdecken auf diesem erdenrund.

und am 31 dez 2011 geht es los...mit wenig gepäck, großer neugier und meinem schatz(joe) im gepäck nach thailand.

vielleicht habt ihr ja lust uns zu begleiten.

liebste grüße aus der wüste

stina & joe