China-Reisebericht :Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum? Reisen wir schon wieder rum!

China: Beijing

Als wir endlich nach dem langen Flug aus dem Flugzeug aussteigen durften, wurden wir kühl empfangen. Wollen wir mal nicht untertreiben, es ist schweinekalt.
Ankunft Beijing 31.12. 2009 7:20 Uhr Ortszeit !!! - 15 Grad !!!

Dafür war der Empfang aber herzlich und der erste Eindruck von Beijing ist durchaus positiv. Liegt wohl auch an unserem kuscheligen Zimmer.

Ich bin schon fast an der Stelle festgefroren, aber zum Glück bin ich schon im Innenhof unserers Hotels

Ich bin schon fast an der Stelle festgefroren, aber zum Glück bin ich schon im Innenhof unserers Hotels

Bevor wir uns noch den Zorn der Götter zu ziehen konnten, haben wir uns gleich am ersten Tag in Beijing auf den Weg zum Palast des Himmels gemacht.

Nie waren wir den Göttern so nahe.....

Nie waren wir den Göttern so nahe.....

Wahrscheinlich sind wir den Göttern am Vortag zu nahe gekommen und haben sie dabei etwas verärgert. Prompt hat uns am nächsten Morgen der Wettergott mit Schnee und eisigem Nordwind bestraft. Doch von widrigen Wetterumständen lassen wir uns nicht so schnell klein kriegen. Gut eingepackt sind wir losgezogen und haben uns in die Verbotene Stadt "geschmuggelt".
Von hier aus werden also nun seit hunderten Jahren die Geschicke Chinas geleitet. Früher haben hier die chinesischen Kaiser residiert und mit aller Härte regiert.
Heute wird vor den Toren der Verboten Stadt rund um den Platz des Himmlischen Friedens das Plansoll des chinesischen Staates bestimmt.

Das Zentrum des chinesischen Kommunismuses

Das Zentrum des chinesischen Kommunismuses

Der Eingang zur Verbotenen Stadt

Der Eingang zur Verbotenen Stadt

Die verbotene Stadt an sich ist ein einziges Labyrinth aus Gassen, Palästen und kleinen Lustgärten. Die Pracht der Anlage muss in ihrer Blütezeit kaum zu übertreffen gewesen sein.

So hat der letzte Kaiser von China auf seine ankommenden Gäste hinabgeschaut.

So hat der letzte Kaiser von China auf seine ankommenden Gäste hinabgeschaut.

Die Verbotene Stadt

Die Verbotene Stadt

Dank des modernem U-Bahnnetzes ist es für uns kinderleicht in Beijing herumzukommen.

Das imposante "Bird's Nest" im Schneetreiben

Das imposante "Bird's Nest" im Schneetreiben

Winterliches Beijing

Winterliches Beijing

Historisches und Kitsch geht in unserer Unterkunft Hand in Hand

Historisches und Kitsch geht in unserer Unterkunft Hand in Hand

Natürlich darf es bei einem China Besuch nicht fehlen die kleine Mauer zu besteigen. Daher haben wir uns in einen Zug gehockt und sind nach Badaling gefahren, wo wir uns zu echten Männern (bei der Manu haut das zwar nicht so ganz hin, aber egal) gemacht haben.
Denn wie schon Mao Zedong einst gesagt hat:

"He, who has not climed the Great Wall is not a real man"

Auf der Mauer, auf der Lauer .....

Auf der Mauer, auf der Lauer .....

Das Grösste von Menschenhand erschaffene Bauwerk....

Das Grösste von Menschenhand erschaffene Bauwerk....

schlängelt sich durch die verschneiten Berge in die Ferne.

schlängelt sich durch die verschneiten Berge in die Ferne.

© Christian S., 2010
Du bist hier : Startseite Asien China China-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ganz einfach, Ihr Lieben. Es hat noch niemand gegen die extrem ansteckende Krankheit Reisefieber einen wirksamen Impfstoff erfunden. Deshalb haben wir wieder unsere Rucksaecke gepackt und haben uns auf die Socken gemacht. Wir sind schon ganz gespannt was uns so alles auf diesem Trip erwartet. Ihr koennt unsere Abenteuer gerne ganz relaxt vom Sofa aus mitverfolgen. Wir wuenschen Euch schon im vorraus viel Spass beim lesen. Aber jetzt wird es Zeit das es mal los geht.........................
Details:
Aufbruch: 30.12.2009
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 01.11.2010
Reiseziele: China
Hongkong
Philippinen
Indonesien
Thailand
Kambodscha
Laos
Myanmar
Der Autor
 
Christian S. berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.