China-Reisebericht :Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum? Reisen wir schon wieder rum!

China: Mt. Huang Shan

Endlich wieder auf dem Land und die Ruhe geniessen heisst die Devise nach unserem Aufenhalt in der niemals schlafenden Metropole Shanghai.
Daher haben wir uns in das alte Städtchen Tunxi aufgemacht, von wo aus wir die Gipfel der "Gelben Berge"bzw. des Mt.Huang Shan bestiegen haben.

Ist das nicht schoen, so stellt man sich doch China vor.

Ist das nicht schoen, so stellt man sich doch China vor.

Der Besuch des Berges ist allerdings quasi ins Wasser gefallen bzw. konnten wir vor lauter Nebel und tief hängender Wolken so gut wie gar nichts sehen.

Ein bisschen was sieht man trotz dem Nebel

Ein bisschen was sieht man trotz dem Nebel

So muesste es sein aber das war nur von sehr kurzer Dauer

So muesste es sein aber das war nur von sehr kurzer Dauer

Aber da wir ja nicht aus Zucker sind, haben wir uns trotzdem an den Aufstieg gewagt und ihn letztlich auch nicht bereut.
Die graue Suppe hat sich dann beim Aufstieg doch noch mal kurz aufgelöst und so konnten wir noch einen Blick auf die schönen Felsformationen und Gipfel werfen.
Doch noch ehe wir die unendlich vielen Treppenstufen bis zum Gipfel bezwungen hatten war es schon wieder total verhangen und es hatte sich ausgekuckt. Je länger wir in dem Nebel herumirrten und fast in die nicht zu sehenden tiefen Schluchten gestürzt wären,desto mehr hatten wir die Schnautze voll.
Also haben wir uns entschlossen den Berg noch am selben Tag wieder zu verlassen und dem trostlosen grauen Allerlei ade zu sagen.
Zu guter letzt hat uns dann auch noch der Regen erwischt und so sind wir dann klitschnaß nach etwa 20.000 Treppenstufen wieder am Fuße angelangt.

Die geliebten Treppenstufen!!!!

Die geliebten Treppenstufen!!!!

© Christian S., 2010
Du bist hier : Startseite Asien China China-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ganz einfach, Ihr Lieben. Es hat noch niemand gegen die extrem ansteckende Krankheit Reisefieber einen wirksamen Impfstoff erfunden. Deshalb haben wir wieder unsere Rucksaecke gepackt und haben uns auf die Socken gemacht. Wir sind schon ganz gespannt was uns so alles auf diesem Trip erwartet. Ihr koennt unsere Abenteuer gerne ganz relaxt vom Sofa aus mitverfolgen. Wir wuenschen Euch schon im vorraus viel Spass beim lesen. Aber jetzt wird es Zeit das es mal los geht.........................
Details:
Aufbruch: 30.12.2009
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 01.11.2010
Reiseziele: China
Hongkong
Philippinen
Indonesien
Thailand
Kambodscha
Laos
Myanmar
Der Autor
 
Christian S. berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.