Russland-Reisebericht :Rund um die Welt fuer den Rest des Lebens

Russland - Novosibirsk

Wie schon geschrieben ging es dann am 10. November nach Sibirien. Man möge mir einen Vogel zeigen das ich ausgerechnet in den sibirischen Winter fliege, aber wenn für mich aus politischer Sicht, ein Land zum Auswandern in Betracht kommt, dann ist das Russland. Und da möchte ich bitte gleich mit dem schlimmsten empfangen werden was ich mir vorstellen kann. Und das ist nun mal für mich die Kälte.
Da wir gerade beim Thema sind, wer immer behauptet hat, das die Kälte hier nicht so schlimm sei weil ja trocken, der lügt. Der einzige Unterschied ist, der Schnee bleibt hier Schnee und wird auch durch die Autos nicht zu Matsch gefahren. Ansonsten fühlen sich die minus 12 Grad hier genauso an wie minus 12 Grad zu Hause. Also richtig Schei... (Tschuldigung) unangenehm.
Bis jetzt bin ich erst mal nur die paar Tage durch die Stadt geirrt und habe mir einen groben Überblick verschafft. Das Hotel gewechselt habe ich auch. Weil, erstens war es ein halbes Stundenhotel, nicht das ich was dagegen hätte, nur wenn es sich schon die ganze Zeit so spannend anhört, will ich auch mitmachen und zweitens war das Personal recht unfreundlich. Dafür war es aber relativ preiswert.
Das Hotel in dem ich jetzt wohne (Hotel Assol, Norodnaya Uliza 20/1) ist dagegen deutlich angenehmer. Vom Personal, von der Lautstärke und auch vom Preis. Zahle hier für den Economy Single Room 1200,- Rubel was umgerechnet auf dem Euronärrischen Festland ca. 29,- Euronen sind.
Anzumerken wäre vielleicht noch das dass Leben hier als Tourist genauso teuer ist wie in Deutschland. Ich hatte eigentlich mit weniger gerechnet und bin mit meiner Spesenkalkulation schon ganz durcheinander gekommen.
Ich werde mir bis zum 17ten noch einige Sehenswürdigkeiten anschauen und dann weiter nach Omsk mit dem Zug fahren, Freunde besuchen.
Schauen wir mal was noch so kommt.
Bis bald.

Warmer Empfang

Warmer Empfang

Russische Magistralen; - eine kleine Kreuzung.

Russische Magistralen; - eine kleine Kreuzung.

Stalinbauten

Stalinbauten

und hier in schön.

und hier in schön.

Keiner soll sagen die Russen wären nicht aufgeschlossen.

Keiner soll sagen die Russen wären nicht aufgeschlossen.

Halt alles ein wenig weitläufiger als zu Hause.

Halt alles ein wenig weitläufiger als zu Hause.

Und natürlich auch hier, schöne Frauen soweit das Auge reicht.

Und natürlich auch hier, schöne Frauen soweit das Auge reicht.

Du bist hier : Startseite Asien Russland Russland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das Leben ist viel zu kurz um es in der Fabrik oder im Buero zu verbringen. Darum habe ich mich vor einiger Zeit dazu entschlossen, fuer den Rest meines Lebens das zu tun, was ich am liebsten mache: URLAUB! Da ich schon ein wenig unterwegs bin lege ich einfach da los wo es mal wieder einen groesseren Ortswechsel gab. Da bin ich von Deutschland nach Thailand und von da natuerlich weiter. Ich wuensche euch viel Spass beim lesen.
Details:
Aufbruch: Oktober 2006
Dauer: 9 Jahre
Heimkehr: 31.12.2015
Reiseziele: Thailand
Kambodscha
Laos
Deutschland
Dänemark
Ukraine
Usbekistan
Russland / Russische Föderation
Kasachstan
Der Autor
 
Sebastian Dunkhorst berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt. Sebastian über sich:
Was macht man nur wenn man sich schon seit einiger Zeit auf reisen befindet und erst dann solch eine Seite entdeckt? Natuerlich beginnt man einfach da wo man gerade ist und macht dann einfach weiter. Zur Information: Ich bin "resident" Reisender. D.h. ich tue nichts anderes und habe nicht die Absicht damit je wieder auf zu hoeren. Wie so was geht erfahrt ihr sicher im laufe meines Berichts.