Indonesien-Reisebericht :Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum? Reisen wir schon wieder rum!

Indonesien: Rijung, Flores

Rijung das absolut verschlafene Fischerdorf an der Nordküste Flores ist für uns nur der Ausgangspunkt um den Nationalpark der 17 Inseln zu besuchen. Eigentlich sind es ja 21 Inseln aber der indonesischen Regierung gefällt die Zahl 17 besser, am 17.8. ist der Unabhängigskeitstag. Ansonsten ist Rijung echt total verschlafen. Wir haben schon leichtere Schwierigkeiten überhaupt einen Ort zum Essen zu finden. Auf Touristen die hier über Nacht bleiben scheinen sie nicht so ganz eingestellt zu sein. Aber das gefällt uns eigentlich ganz gut.

In solch einfachen Huetten leben die Fischer in Riung aber der Satelitenempfaenger fuer den Fernseher darf nicht fehlen!!!

In solch einfachen Huetten leben die Fischer in Riung aber der Satelitenempfaenger fuer den Fernseher darf nicht fehlen!!!

Die Manu mit den Dorfbewohnern am Quatschen

Die Manu mit den Dorfbewohnern am Quatschen

Wir fahren mit einem kleinen Fischerboot raus zu den Inseln. Neben der aussergewöhnlichen Unterwasserwelt beheimatet der Nationalpark noch tausende von Flughunden. Diese erinnern doch schon sehr stark an kleine Vampire auch wenn sie aus der Nähe doch irgendwie niedlich ausschauen. Aber ein Schauern läuft uns schon über den Rücken als sich hunderte von ihnen mit lauten Kreischen direkt vor uns in dei Lüfte schwingen.

Da hangen die riesen Flughunde....

Da hangen die riesen Flughunde....

und schon fliegen sie ueber unseren Koepfen rum.

und schon fliegen sie ueber unseren Koepfen rum.

Danach schnorcheln wir erst zwischen den Inseln im turkisblauen Wasser. Die Korallen sind echt ungewöhnlich farbenfroh und wir werden beim Schnorcheln ab und an von Schildkröten begleitet. Danach verbringen wir noch einige Zeit an den einsamen Stränden der Inseln und geniessen das Robinson Crusoe Feeling.

© Christian S., 2010
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ganz einfach, Ihr Lieben. Es hat noch niemand gegen die extrem ansteckende Krankheit Reisefieber einen wirksamen Impfstoff erfunden. Deshalb haben wir wieder unsere Rucksaecke gepackt und haben uns auf die Socken gemacht. Wir sind schon ganz gespannt was uns so alles auf diesem Trip erwartet. Ihr koennt unsere Abenteuer gerne ganz relaxt vom Sofa aus mitverfolgen. Wir wuenschen Euch schon im vorraus viel Spass beim lesen. Aber jetzt wird es Zeit das es mal los geht.........................
Details:
Aufbruch: 30.12.2009
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 01.11.2010
Reiseziele: China
Hongkong
Philippinen
Indonesien
Thailand
Kambodscha
Laos
Myanmar
Der Autor
 
Christian S. berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.