Usbekistan-Reisebericht :Rund um die Welt fuer den Rest des Lebens

Usbekistan - Tashkent

Ankunft

Leute, Leute, ich sach euch, mit ner Wohnung am Bein und sonst noch nen Haufen Zeug zum erledigen, sind eineinhalb Wochen einfach zu kurz. Darum an dieser Stelle noch mal meinen Dank an meine Mutter und das nette Fräulein von der Firma "Frau Becker Disign" ohne die ich es nicht so elegant geschafft hätte weg zu kommen.
Unschöner Weise kam der Vorschuß von der Firma für die ich gerade arbeite ein wenig zu spät so das ich mir noch einiges an Geld für die Bahnfahrt nach Frankfurt leihen mußte. Aber auch das ließ sich arrangieren. Am Flughafen setzte bei mir erst mal das große Telefonieren ein, da mein Paß noch irgendwo auf dem Konsulat rumschwirte und noch nicht klar war wie ich daran komme. Aber auch das klärte sich recht schnell. Ein Arbeitskollege war schon früh auf dem Konsulat und hat ihn mir dann mitgebracht.
Inzwischen wartete unser Flieger allerdings nur noch auf uns. Ist schon spannend wenn man für ne Firma arbeitet die so gute Beziehungen nach Usbekistan hat, das sie den Flieger aufhalten kann, bis alle an Bord sind.
Der Flug selber war wie immer eher unspektakulär.
Am Terminal wurden wir dann von Aleksey abgeholt. Aleksey, ein perfekt Deutsch, Russisch und Usbekisch sprechender Halbkoreaner ist unser "Mädchen" für alles. Er hat hier gute Beziehungen zu allem und jedem und steht uns mit Rat und Tat zur Seite. Ob Telefon- oder Internetkarten besorgen, Geld wechseln, Visas besorgen oder nen Doktor organisieren. Ohne ihn wäre das Leben hier nicht unbedingt einfach.
Untergebracht sind wir hier immer zu zweien in Apartements. Die Wohnung hier hat gut die drei bis vierfache Größe als mein Wohnklo in Berlin.
Und der Blick geht nach hinten raus genau auf den "stariie Zoopark", den alten, zum Park umgewandelten Tierpark mit der Möglichkeit sich, Zeit vorausgesetzt, abzukühlen und zu schwimmen.
Man sieht, ich hab es mal wieder nicht all zu schlecht getroffen.

Wohnzimmer

Wohnzimmer

Eßzimmer

Eßzimmer

Küche

Küche

Gang zu den Schlafzimmern und dem Bad

Gang zu den Schlafzimmern und dem Bad

Am angenehmsten ist jedoch das wir uns ums aufräumen und sauber machen nicht weiter kümmern müssen, da hier alle paar Tage ne Putzfrau kommt und das für uns erledigt.
Momentan wird noch auf Sparflamme gearbeitet (Gott sei Dank). Das heißt wir arbeiten von Montag bis Samstag jeweils von 8:00 bis 19:00 Uhr mit einer Stunde Pause dazwischen. Ist zur Eingewöhnung auch genug. Hier hat es z.Z. gut 40 bis 45 Grad und da wir noch unterm Dach arbeiten ist es da entsprechend warm.
Eigentlich sollte der Bau bis Dezember gehen, nun heißt es aber das die Bauabnahme schon im Oktober sein soll. Wie die das schaffen wollen wissen sie aber auch noch nicht. Fest steht schon jetzt, das die Schichten schon noch länger werden. Nur noch, ist auch bei weitem nicht alles Material da, so das wir uns noch Zeit lassen können.
Zum Mittag gibt es hier ganz lecker einheimisches Essen. Nur leider schlägt das ein wenig auf den Magen. Und wer mich kennt weiß das ich so früh nur wenig, wenn überhaupt was esse. Dafür habe ich hier schon mal meine Lieblingsrestauration gefunden. Sauber, lecker und preiswert. Und außerdem arbeitet da eine Bedienung.... also ich sach mal so, ich verliebe mich nicht allzuoft und auch nicht gerade schnell, aber da hat es schon gereicht das sie mich nett angelächelt hat. Obwohl ich bemerken muß, das wenn die Ukraine schon nicht schlecht mit hübschen Frauen ausgestattet ist, Usbekistan das ganze noch um Längen schlägt.
So, für den Anfang soll es mal reichen.
Bis bald
Sebastian

Blick aus dem Fenster

Blick aus dem Fenster

Solche Schönheiten stehen dann mal überraschend vor dem Haus.

Solche Schönheiten stehen dann mal überraschend vor dem Haus.

Meine Straße. Gerade 7 Minuten zu Fuß von der Baustelle.

Meine Straße. Gerade 7 Minuten zu Fuß von der Baustelle.

Alter Tierpark

Alter Tierpark

mit Bademöglichkeit .

mit Bademöglichkeit .

Schwimmreifen uund Luftmatratzen gibt es hier auch. Nur bei einem Durchschnittseinkommen von gerade mal 300 US Dollar ist eine aus alten Flaschen gebastelte Schwimmhilfe deutlich erschwinglicher.

Schwimmreifen uund Luftmatratzen gibt es hier auch. Nur bei einem Durchschnittseinkommen von gerade mal 300 US Dollar ist eine aus alten Flaschen gebastelte Schwimmhilfe deutlich erschwinglicher.

Du bist hier : Startseite Asien Usbekistan Usbekistan-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das Leben ist viel zu kurz um es in der Fabrik oder im Buero zu verbringen. Darum habe ich mich vor einiger Zeit dazu entschlossen, fuer den Rest meines Lebens das zu tun, was ich am liebsten mache: URLAUB! Da ich schon ein wenig unterwegs bin lege ich einfach da los wo es mal wieder einen groesseren Ortswechsel gab. Da bin ich von Deutschland nach Thailand und von da natuerlich weiter. Ich wuensche euch viel Spass beim lesen.
Details:
Aufbruch: Oktober 2006
Dauer: 9 Jahre
Heimkehr: 31.12.2015
Reiseziele: Thailand
Kambodscha
Laos
Deutschland
Dänemark
Ukraine
Usbekistan
Russland / Russische Föderation
Kasachstan
Der Autor
 
Sebastian Dunkhorst berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt. Sebastian über sich:
Was macht man nur wenn man sich schon seit einiger Zeit auf reisen befindet und erst dann solch eine Seite entdeckt? Natuerlich beginnt man einfach da wo man gerade ist und macht dann einfach weiter. Zur Information: Ich bin "resident" Reisender. D.h. ich tue nichts anderes und habe nicht die Absicht damit je wieder auf zu hoeren. Wie so was geht erfahrt ihr sicher im laufe meines Berichts.