Australien-Reisebericht :Ein Jahr am anderen Ende der Welt - Work & Travel Australien+Neuseeland

East Coast with OzExperience: Hervey Bay & Fraser Island

hallo hallo halloechen!!
sooo, da bin ich nach gaaaanz ganz langer zeit nun endlich mal wieder unglaublich, ich hab hier in airlie beach, wo wir seit donnerstag sind, doch allen ernstes ein internetcafe gefunden, in dem die erste halbe stunde umsonst ist und jede weitere nur einen dollar kostet...und ich zahl mich immer dumm und daemlich in den hostels und dem global gossip...^^ naja, der einzige nachteil ist, dass man hier leider keine fotos hochladen kann, dazu muss ich dann doch ins global gossip...aber egal, das schreiben dauert ja auch und da spart man schon ganz schoen
so, jetzt muss ich erstmal ueberlegen, wo ich letztes mal stehen geblieben bin...achja, genau, also meinen letzten eintrag hab ich in meiner letzten nacht in brisbane bei sybille und stephan verfasst...und zwar hab ich dafuer natuerlich mal wieder so lange gebraucht, bis es nachts um 4 war und wir leider schon um 5 aufstehen mussten, weil mein bus um 6.30h und carinas um 7 uhr abgefahren ist...gut, wir also alle unsere sachen gepackt und das grenzenlose chaos beseitigt, das wir in unserem zimmer dort veranstaltet haben, uns abends noch von den zwei lieben verabschiedet (waren echt total schoene zwei wochen!! und dann morgens um halb 6 total vollgepackt losgestiefelt zum zug...wir mussten dann in brisbane unterschiedlich umsteigen und dann sass ich da am base backpackers, wo der bus abfahren sollte...die betonung liegt auf sollte...und hab gewartet...irgendwann wars dann irgendwie schon ziemlich nach halb 7 und irgendwie sass da auch ausser mir keiner und dann hab ich irgendwann angefangen, mich zu wundern und dachte mir, rufste mal an...ja, wie siehts aus, faehrt der bus jetzt um 6.30h hier?? "nee, der faehrt erst um 11, gibt nen neuen plan." -.-
ich dachte mir, das ist jetzt nicht euer ernst, oder?! ich hab den bus ja extra per telefon gebucht und die tussi hat mir gesagt, der faehrt um halb 7...ich hatte naemlich den tollen neuen plan auch schon und da stand auch 11 drauf, aber ich dachte mir, ich kann mich bestimmt auf die gute frau am telefon verlassen...tja, falsch gedacht leider...dann sass ich da morgens um halb 7 mitten in brisbane, mit drei rucksaecken und taschen, die mindestens 50 kilo zusammen gewogen haben (wenn nicht noch mehr!^^) und hatte ungefaehr ziemlich genau 0 stunden schlaf...coole sache.
und es ist wirklich schon schwer und sauanstrengend auch nur ein paar meter mit diesem riesigen rucksack zu laufen...aber wenn ich aggressiv und stinkewuetend bin, dann geht einiges... also ich alle rucksaecke wieder geschultert und durch die gesamte stadt, die ganze einkaufsstrasse und ueber die bruecke bis zur southbank gelaufen, pitschnass und total fertig mit der welt dort angekommen, alle taschen und klamotten von mir gerissen (okay, alle auch nun wieder nicht, aber fast) und mich dort in den sand unter ne palme gehaun, mir den wecker gestellt, mein tolles mauseschnuckileinkissen ( rausgeholt und erstmal 3 stunden gepennt wie der letzte obdachlose waehrenddessen haben mich ungefaehr 3 typen angelabert, die sich dann entweder zu mir hingesetzt und mir n gespraech reingedrueckt haben oder mich gefragt haben, wo ich herkomm und warum ich denn unter der palme schlafe und warum ich denn eigentlich single bin, alles klar dacht ich mir da, man, ich wollte einfach bloss in ruhe schlafen...grrr...gut, wecker geklingelt, ich mein zeug wieder geschultert und, dieses mal bei sonne und 30 grad, wieder den gesamten weg zurueck gelaufen, fuer den ich ungefaehr uebrigens ne dreiviertel stunde gebraucht hab, also koennt ihr euch vorstellen, wie lang es war...zwischendurch hab ich mir dann einfach mal ne runde s brett gelacht, weil die situation dann doch irgendwie schon ziemlich witzig war

wieder total pitschnass und noch viel fertiger mit der der welt kam das lischen dann irgendwann an der bushaltestelle an, wo dann dieses mal auch noch, wer haetts gedacht, ein paar andere leute standen und der scheiss bus dann auch tatsaechlich kam, toll
natuerliche hab ich die ganze fahrt ueber so gut es ging geschlafen, in noosa dann mit carina getroffen, die mir noch kurz ihr hostel gezeigt hat, in dem sie die letzten 4 wochen gearbeitet hat, dann wieder in den bus und weiter nach rainbow beach...da war ich ja schonmal und hab auch schon fotos davon reingestellt, deswegen hab ich dieses mal keine mehr gemacht, wir sind eh erst abends angekommen, dann ham wir uns erstmal ne leckere eisschoki gekauft, da wo ich letztes mal schon mit sybille und stephan eine getrunken hab *yami* und sind dann zum supermarkt gelaufen und ham eingekauft. dann bin ich noch mit kristina, die wir im bus kennengelernt haben, ne runde im pool geschwommen (das hostel war einfach total geil hiess dingo's, koennt ihr euch ja mal im inet anschaun, wenns euch interessiert, ich vergess leider immer, von den hostels fotos zu machen, aber soooo spannend is es dann ja auch nicht^^)...und ich hatte das erste mal...stuttgarter in meinem zimmer!!! juhuuuu! endlich mal wieder heimischen dialekt! 3 ganz nette jungs, die von cairns nach sydney gereist sind, richtig cool
genau, das mit dem kochen ist dann leider auch nichts mehr geworden, weil es fuer ungefaehr 200 gaeste leider nur 4 herdplatten gab und die kueche kleiner war als mein zimmer...tja, dann gabs eben rohe karotten und gurken mit fertigdressing...leider konnten wir die karotten nichtmal zu nem salat verarbeiten, weils nichtmal n scharfes messer gab...aergerlich...und da ich auch noch so uebermuedet war, war es glaub ich das lustigste abendessen, das ich je hatte... carina und ich die vollspasten sassen inmitten von leuten mit dampfenden nudeln und kartoffeln (fragt mich nicht, wie die es hingekriegt haben, zu kochen, aber irgendwie haben sies auf jeden fall geschafft...) und haben unsere rohen karrotten und gurken ins fertigdressing getunkt und vor uns hingemuemmeltD ich sags euch, ich hab mich einfach nicht mehr gekriegt und lag ungefaehr waehrend der ganzen zeit auf der bank und hab mich weggeschmissen durch die karrotten haben wir an dem abend aber noch einige nette leute kennengelernt, die uns beobachtet und ausgelacht haben dann noch n bissl billard gespielt, noch ne runde am strand bei vollmond gewesen und dann irgendwann auch erst wieder um 4 oder 5 ins bett...oh nein, ich brauche keinen schlaf, wie kommt ihr denn auf diesen absurden gedanken? am naechsten morgen gabs dann pancaaaaaaakes fruehstueck umsonst*juhu*, leider bloss zwei, viel zu wenig und dann gings auch schon weiter nach hervey bay!

dort hatten wir n richtig geiles zimmer mit 4 betten nur fuer uns zwei, juhuuu, sind als allererstes nach dem einchecken erstmal ne runde in den pool gehuepft und sind dann losgegangen in die "stadt", waren in so nem bloeden, kleinen supermarkt richtig teuer einkaufen, haben erstmal ne runde gefruehstueckt und dann lag ich eigentlich den ganzen nachmittag auf ner liege am pool im schatten und hab einfach nur geschlafen...hach, das war vielleicht schoen!
gegen spaeter sind wir dann zu nem strandcafe gelaufen und ham uns milchshakes und eisschoki geholt, da natuerlich auch einen deutschen kellner getroffen und danach hab ich noch nen schoenen strandspaziergang gemacht, waehrend carina die faule^^ mit ihrem new moon beim cafe geblieben ist abends haben wir dann endlich mal wieder kochen koennen, wobei die ausstattung da auch nicht so wirklich der hammer war und dann kam doch wirklich abends harry potter und der gefangene von askaban im fernsehen im aufenthaltsraum, juhuuu, ham wir uns natuerlich gleich angeschaut
dann ab ins bettchen, weils natuerlich am naechsten morgen gleich wieder frueh losging, so wie eigentlich in letzter zeit jeden morgen...aber irgendwie faellt es dann doch ein bisschen leichter, bei strahlendem sonnenschein aufzustehen und zu wissen, dass man jeden tag irgendwas tolles und schoenes macht und nicht in die schule muss oder so
dann haben erstmal alle, die an dem tag nach fraser gefahren sind ein briefing inklusive video bekommen, wo uns alles moegliche gesagt wurde, wie man sich auf der insel verhalten soll und was man machen soll und was nicht und dann wurden die leute ueber 21 aufgeschrieben, die fahren konnten und wollten und dann wurden wir in gruppen von 7, 8 leuten eingeteilt, die dann zusammen in einem auto fahren wuerden.
carina und ich waren mit zwei iren, einer irin, einer deutschen und einer franzoesin im auto, die alle ganz nett waren
dann gings auch schon los, autos und ausruestung holen, einkaufen gehen und dann los zur faehre, die uns nach ner halben stunde auch sicher nach fraser island, der groessten sandinsel der welt gebracht hat
dort mussten wir dann erstmal den reifendruck reduzieren, bevor wir auf die softsandstrasse gefahren sind...alter, ich sags euch, also als ich mit sybille und stehpan gefahren bin wars ja schon wackelig und ruckelig, aber das war schon nochmal ne spur krasser vor allem das erste stueck, da sind gleichmal alle autos ungefeahr 10 mal stecken geblieben und auch fast den gesamten huegel runtergefallen aber es war einfach so unglaublich witzig die ganze fahrt, uns hats echt teilweise 2 meter von unserem sitz hochgehaun, wir ham uns saemtliche blauen flecken geholt und uns einfach nur weggeschmissen, ich hab mich echt fast bepisst vor lachen sorry, das wolltet ihr jetzt wahrscheinlich nicht wissen^^

ja, eigentlich stand da auch noch einiges auf dem zettel, den wir vom hostel bekommen hatten mit vorschlaegen und tipps, was man sich wann anschauen sollte, auch wegen ebbe und flut vor allem...da wir aber alle so oft stecken geblieben sind und uns alle schoen abgewechselt haben waren wir viel zu spaet dran und mussten das von dem tag auf den tag darauf verschieben und erstmal zu unserem "zeltplatz" fahren, also das ist eigentlich genauso abgelaufen wie auch bei dem beachcamping mit sybille und stephan, wir haben uns einfach nen schoenes plaetzchen hinter der duene gesucht und haben da unsere 9 zelte aufgeschlagen, also alle autos haben zusammen gecampt und wir waren ne grosse gruppe nachdem wir dann unter grossen anstrengungen das ganze auto entladen hatten und unter noch viel mehr anstrengungen das zelt aufgestellt hatten ham wir dann gleichmal den ersten dingo gesehen, wilde hunde, die auf fraser island leben...hui, gruselig, der hat sich dann erstmal rangeschlichen, als wir unser bbq aufgebaut haben^^ nachdem wir die haelfte von den burgern, bei dem versuch, sie auf der klebrigen alufolie umzudrehen, dann erstmal in den sand geworfen hatten gabs dann auch endlich die uebriggebliebenen und lecker salat zum essen
und dann kamen wir als wir da alle so sassen auf die unglaublich tolle idee, ein kleines lagerfeuerchen zu machen, bzw. einer hat einfach eins gemacht und keiner hat was dagegen gesagt, obwohl wirs morgens alle ungefaehr 10 mal gesagt bekommen hatten...hm, ich dachte in dem moment ehrlich gesagt garnicht mehr dran, sondern dachte einfach nur, wah, geil, lagerfeuer...tja, so geil fands der ranger dann nicht, der ne halbe stunde ploetzlich mit seinem auto mitten durchs gestruepp gefahren kam...das schoene kleine feuerchen hat uns dann naemlich leide rgleich mal 500dollar strafe gekostet, ein kleines luxusfeuerchen sozusagenD okay, eigentlich ist es nicht witzig, es waren dann 25 dollar fuer jeden, weil wirs als gruppe zahlen mussten, was schonmal totales glueck war, er haette auch jedem einzelnen 500 dollar aufbrummen koennen...also total bloed und aergerlich einfach...wos dann halt stockdunkel war und wir kein licht mehr hatten wars natuerlich auch ein bisschen witzlos und dann sind carina, emear und ich noch ne weile ans meer vorgegangen und haben sternschnuppern geguckt und sind dann bald ins bett und ich lag direkt unter dem fenster vom zelt und hab sterne geschaut, das war total schoen, und das rauschen vom meer gehoert das war auch alles ganz toll bis ich dann mitten in der nacht aufgewacht bin und mir dachte, hm, irgendwas stimmt hier irgendwie nicht, is so nass hier...tja, jetzt hat es seit einem geschlagenen halben jahr nicht mehr geregnet auf fraser island, dann wirds ja eigentlich mal wieder zeit fuer regen, wenn wir da sind...dann hab ich mir erstmal fast in die hosen gemacht vor angst, als ich ums zelt rumgelaufen bin mitten in der nacht, um das fenster zuzumachen, weil ich so angst vor den dingos hatte

am naechsten morgen gings richtig frueh weiter und wir sind nach indian head gefahren, ein total geiler aussichtsfelsen und ein toller strand, sind da hochgelaufen, haben dort oben ganz lange die hammergeile wunderschoene aussicht genossen, sogar mal wieder ne riesenschildkroete gesehen und sind dann am strand entlang zu den beruehmten champagne pools gelaufen, so felsformationen, die eben wie so pools sind und wir waren gerade zur high tide da, da kamen die wellen einfach nur so reingerauscht und das wasser is ungefaehr 10 bis 15 m (aber dieses mal ohne uebertreibung! hochgespritzt, total toll
dann zurueckgelaufen und dann gabs erstmal lunch und wir sind weitergefahren, das witzige war, da standen ganz viele autos und alle sind vor uns losgefahren und wir sind als letzte los und alle, wirklich alle autos sind stecken geblieben und wir mit quietschenden reifen (wenn es auf sand funktionieren wuerde, dann haetten sie gequietscht, oh ja!^^) und schlingernden spuren an allen autos vorbei durch den metertiefen sand und wir waren das einzige auto, das es durchgeschafft hat und alle haben uns zugejubelt und angefeuert, wir nochmal fast saemtliche menschen und autos mitgenommen und dann sicher am anderen ende rausgekommen und dann haben wir natuerlich erstmal connor, unseren super fahrer, gefeiert das war mal ein spass
auf dem weg zu unserem zweiten campingplatz sind wir dann noch bei eli creek vorbeigelaufen und da durchgelaufen, das ist so ein freshwaterbaechlein, und da haben wir dann gleich mal nochmal nen dingo von ganz nahem gesehen abends gabs dann spagetti mit sosse und wir haben dieses mal eine wunderschoene und viel zu grosse regenhuelle ueber unser zelt gestuelpt (siehe foto so ungefaehr sehen die goonwinekissen aus, also haben wir unser zelt das ultimative goonzelt genannt) und uns erstmal totgelacht bei dem anblick
nochmal passiert uns das nicht haben wir uns gedacht...schade, dass irgendwie doch alles wieder reingelaufen ist und eigentlich auch noch viel schlimmer war als in der nacht davor, aergerlich...
am naechsten morgen haben wir dann auf der duene gefruehstueckt mit blick aufs meer, sehr schoen
und dann haben wir das ganze programm vom ersten tag noch nachgeholt, was eigentlich nur aus einem walk zum lake wabby bestand, da sind wir dann ueber so nen schoenen waldweg zu nem freshwaterlake gelaufen, der war direkt an ner duene, waren ne runde baden und sind dann gleich weiter zum absolut genialgeilen lake mckenzie, wo das wasser wirklich klarer ist als im swimmingpool, ein traum!
leider hatten wir ein paar wolken und haben immer die paar sekunden abgespasst, wo die sonne da war, um fotos zu machen, aber pscht, sagst keinem
ja und nach schoenem plantschen und nem kleinen schlaefchen mussten wir dann nach dem schoenen wochenende auch schon wieder zurueck, ham unsere reifen wieder aufgepumpt, sind mit der faehre zurueck, dem sonnenuntergang entgegen, haben unser auto und ausrustung asugeraeumt und abgegeben und sind dann nach langem suchen und nichtfinden zurueck ins hostel.
war dann total cool, wir waren dann alle zusammen in so nem komplex, da waren ganz viele mehr bettenzimmer, wie in so ner normalen grossen wohnung und unten wohnzimmer mit couch und kueche und mehrere badezimmer und da wir uns natuerlich da dann schon kannten hatten wir echt noch nen schoenen letzten abend mit domino's pizza
ich glaub ich hab mich selten so ueber ne pizza und ne dusche gefreut

der strand von hervey bay

der strand von hervey bay

yami, eisschoki!

yami, eisschoki!

paaaaaalmen!!

paaaaaalmen!!

schoen...oder?

schoen...oder?

strandspaziergang

strandspaziergang

das strandcafe

das strandcafe

unsere faehre

unsere faehre

voeeeeeeel!

voeeeeeeel!

unser cooles auto

unser cooles auto

da sieht man sie schon von weitem, fraser island...

da sieht man sie schon von weitem, fraser island...

von der faehre aus haben wir auch schildkroeten gesehen, hihi...

von der faehre aus haben wir auch schildkroeten gesehen, hihi...

los gehts!

los gehts!

unsere gruppe, von links connor, eimear, carina, ich, celine und kristin. stephen hat das foto gemacht^^

unsere gruppe, von links connor, eimear, carina, ich, celine und kristin. stephen hat das foto gemacht^^

world heritage area

world heritage area

jihaaa, endlich strand! stephe hier links im bild

jihaaa, endlich strand! stephe hier links im bild

wie gesagt, auch hier ne ganz normale strasse der strand

wie gesagt, auch hier ne ganz normale strasse der strand

ruf an! heizze girlssss!

ruf an! heizze girlssss!

so, wie stellt man eine zeltstange auf? und zweite frage, wie viele personen braucht man dafuer?

so, wie stellt man eine zeltstange auf? und zweite frage, wie viele personen braucht man dafuer?

und da hatten wirs dann geschafft, unserer war das rechte zelt

und da hatten wirs dann geschafft, unserer war das rechte zelt

barbecueeee!

barbecueeee!

das billige feuerchen...und im hintergrund...der uebeltaeter und verursacher! hinter der camera: ein mittaeter...:-O

das billige feuerchen...und im hintergrund...der uebeltaeter und verursacher! hinter der camera: ein mittaeter...:-O

bei indian head mit eimear, unsere sprungversuche

bei indian head mit eimear, unsere sprungversuche

yeah, unser driver connor

yeah, unser driver connor

hihi^^ hey, eimear hat aber ne coole hose an (zwinker, zwinker^^)

hihi^^ hey, eimear hat aber ne coole hose an (zwinker, zwinker^^)

hammergeil, das bild, eine bescheuerter als die andere*lol*

hammergeil, das bild, eine bescheuerter als die andere*lol*

da seh ich aus wie 5 auf dem bild

da seh ich aus wie 5 auf dem bild

was man mit cameras alles tolles ausprobieren kann, gell?

was man mit cameras alles tolles ausprobieren kann, gell?

ich weiss, diese pose kommt ziemlich oft^^ aber es laedt einfach alles so dazu ein, einfach die arme auszubreiten, die augen zu schliessen und gaaaaanz tief einzuatmen und...einfach nur geniessen

ich weiss, diese pose kommt ziemlich oft^^ aber es laedt einfach alles so dazu ein, einfach die arme auszubreiten, die augen zu schliessen und gaaaaanz tief einzuatmen und...einfach nur geniessen

mussten natuerlich wieder rumkraxeln^^ da kann man einfach die besten fotos machen

mussten natuerlich wieder rumkraxeln^^ da kann man einfach die besten fotos machen

der blick von indian head, da unten steht unser auto

der blick von indian head, da unten steht unser auto

ist das nicht mal wieder einfach nur geil?

ist das nicht mal wieder einfach nur geil?

gut, dass sie hinter dem schild sitzen da gings ganz schoen steil runter sag ich euch..gruselig...

gut, dass sie hinter dem schild sitzen da gings ganz schoen steil runter sag ich euch..gruselig...

oooohhhhhmmmmmmmmm

oooohhhhhmmmmmmmmm

guck da, steil...:-O

guck da, steil...:-O

das beruehmte moreno shipwreck

das beruehmte moreno shipwreck

eli creek

eli creek

da sieht mans nicht ganz so gut, aber das wasser war ganz klar

da sieht mans nicht ganz so gut, aber das wasser war ganz klar

dingooooo!

dingooooo!

schon bissl gruselig^^

schon bissl gruselig^^

*haha* unser "goon-zelt", sollte eigentlich n regenschutz sein, hm, irgendwas ham wir glaub falsch gemacht...

*haha* unser "goon-zelt", sollte eigentlich n regenschutz sein, hm, irgendwas ham wir glaub falsch gemacht...

stephe und ich

stephe und ich

yo

yo

und am naechsten morgen gings wieder frueh los!

und am naechsten morgen gings wieder frueh los!

auf dem weg zum lake wabby, krass gruen, oder?

auf dem weg zum lake wabby, krass gruen, oder?

lake wabby

lake wabby

da konnte man die duenen runtersurfen, direkt in den see, wenn man ein bodyboard dabeihatte

da konnte man die duenen runtersurfen, direkt in den see, wenn man ein bodyboard dabeihatte

so ungefaehr sehen da alles "strassen aus"

so ungefaehr sehen da alles "strassen aus"

und so sieht das aus, wenn man mitten auf ner kreuzung stecken bleibtD

und so sieht das aus, wenn man mitten auf ner kreuzung stecken bleibtD

oh mein gott...wie geil das einfach war...lake mc kenzie!

oh mein gott...wie geil das einfach war...lake mc kenzie!

ich hoffe, auf dem foto sieht man auch, wie klar das wasser dort war!

ich hoffe, auf dem foto sieht man auch, wie klar das wasser dort war!

leider war nicht ganz blauer himmel, aber wir haben einfach immer ganz clever gewartet, bis die sonne rauskam und dann schnell gepost und rumgeknipst damits so aussieht, als haetten wir die ganze zeit sonne gehabt, muss ja keiner wissen

leider war nicht ganz blauer himmel, aber wir haben einfach immer ganz clever gewartet, bis die sonne rauskam und dann schnell gepost und rumgeknipst damits so aussieht, als haetten wir die ganze zeit sonne gehabt, muss ja keiner wissen

carina und ich in paradise

carina und ich in paradise

das hat mal style das foto, oder?^^ i'm your venus...*sing*

das hat mal style das foto, oder?^^ i'm your venus...*sing*

ja, wir haben seeeeehr viele fotos gemacht

ja, wir haben seeeeehr viele fotos gemacht

gaaanz allein an einem einsamen traumstrand (sagt keinem, dass rechts und links ueberall hektische touristen rumgerannt sind)

gaaanz allein an einem einsamen traumstrand (sagt keinem, dass rechts und links ueberall hektische touristen rumgerannt sind)

kleiner lachflash

kleiner lachflash

harrharr

harrharr

sorry, dass jetzt hier so unpassend n pinkes auto reinkommt, aber wie cool ist das denn? also in deutschland gibts net so viele tolle pinke toeffs...

sorry, dass jetzt hier so unpassend n pinkes auto reinkommt, aber wie cool ist das denn? also in deutschland gibts net so viele tolle pinke toeffs...

und dann gings auch schon wieder zurueck mit der faehre...war einfach ein wunderschoener und superlustiger trip, den wir so schnell nicht vergessen werden!

und dann gings auch schon wieder zurueck mit der faehre...war einfach ein wunderschoener und superlustiger trip, den wir so schnell nicht vergessen werden!

© Lisa Waldherr, 2009
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Jetzt geht er nun endlich in Erfüllung...mein langjähriger Traum von einer Reise ans andere Ende der Welt, so weit weg wie nur irgendwie möglich, mit dem Abi in der Tasche und den Zukunftsvorstellungen und Studienplänen schon im Kopf noch einmal alles hinter sich lassen, die Freiheit und Unbeschwertheit genießen und die Welt entdecken, bevor der Ernst des Lebens beginnt:)
Details:
Aufbruch: 14.09.2009
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 24.07.2010
Reiseziele: Australien
Neuseeland
Fidschi
Der Autor
 
Lisa Waldherr berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Lisa über sich:
aufgedreht, abenteuerlustig, kann zwar ab und zu ziemlich stur sein (das liegt aber einzig und allein am sternzeichen^^), aber meistens bin ich gaaaanz lieb, fast immer gut gelaunt und manchmal ein bisschen durchgeknallt...aber nur ein bisschen