Australien-Reisebericht :Ein Jahr am anderen Ende der Welt - Work & Travel Australien+Neuseeland

East Coast with OzExperience: Whitsunday Islands

Trip into Paradise...
so laesst sich unser segeltrip auf die whitsundays eigentlich ziemlich gut und kurz und knapp zusammenfassen...es war einfach der absolute hammer!!!!
und es war wirklich das paradies! wir waren uns danach einig, dass es auf jeden fall so ziemlich das geilste war, was wir bisher in australien gemacht haben fraser island war zwar auch einfach der hammer, aber das segeln war vieeel entspannter und einfach nochmal schoener
wie gesagt, carina und ich sind dann am sonntag morgen mit 2 und 3 stunden schlaf und unseren schicken segeltaeschchen, die wir vom reisebuero bekommen haben (man durfte keine eigenen taschen oder rucksaecke mitnehmen) , die komplette strasse in airlie beach hochgelaufen zum abel point marina, wo unser schiff, die s.v. whitehaven, mit der netten crew schon auf uns gewartet hat. nach ner kurzen einfuehrung gings dann auch schon hoch aufs boot, wo wir gleich christina aus stuttgart (jihaa^^) kennengelernt haben, und dann gings los aus grosse, weite, tuerkisblaue meer
eigentlich muss man leider sagen, dass wir ungefaehr 3 min die segel draussen hatten und den rest des trips eigentlich nur mit motorantrieb gefahren sind, weil wir keinen wind hatten, also musste man eher sagen "we motored the whitsundays" anstatt "we sailed the whitsundays", aber das muss ja keiner wissen war deswegen nicht weniger gut, hatten wir schon immer schoen sonne auf deck
eigentlich bestand der ganze trip aus sonnen auf dem deck, hammerlecker essen und schnorcheln es war einfach nur genial, wir lagen dort in der sonne, schoene musik im hintergrund und das leichte schaukeln vom schiff....ihr koennt euch garnicht vorstellen, wie entspannt und gechillt das war wir waren insgesamt glaub ich 4 mal schnorcheln und ich muss sagen, am anfang fand ich das schon ein bisschen gruselig, da einfach den kopf so unter wasser zu stecken...und bis ich dann gecheckt hab, dass ich trotzdem luft krieg, das hat schon ein weilchen gedauert aber dann wars bis auf die ganzen jellyfisheier, die einem die ganze zeit ins gesicht und sonstwo hingeschwommen sind, total toll wir hatten natuerlich auch stinger suits an, weil zwei arten von denen ja auch schliesslich lebensgefaehrlich sind...das war total krass, ungefaehr 2 meter vom strand entfernt hat dann gleich das riff angefangen und es war zwar nicht so bunt, wie ich es mir vorgestellt hab, aber teilweise waren da schon richtig tolle faerbungen, ganz viele bunte fischlis und ich hab sogar nen stachelrochen gesehen, da bin ich dann erstmal ganz schnell weggeschwommen, als ich an steve irwin und sein stachelrochenschicksal denken musste:-/ zurueck auf dem boot gabs dann erstmal lecker cookies und kuchen und tee und cafe und dann gings auch schon weiter

ich weiss jetzt garnicht mehr so genau, was wir wann gemacht haben, aber das ist auch eigentlich nicht so wichtig, es gab auf jeden fall dann erstmal nen leckeren snack, da haben wir dann sogar delfine vom boot aus gesehen, zwar ziemlich weit weg, aber trotzdem, delfine! und dann waren wir nochmal schnorcheln, bevors dann curryhuehnchen zum abendessen gab, war total cool, so direkt auf m schiff zu essen carina und ich hatten uebrigens den absoult coolsten schlafplatz auf dem ganzen boot, die "honeymoonsuite" direkt im bug vorne, total kuschelig und gemuetlich abends sassen wir dann noch mit den anderen (wir waren ungefaehr 20 leute auf dem boot) auf dem deck und haben gequatscht und sind dann in unsere gemuetliche schlafkoje gegangen, das wir noch mit einem australischen paerchen geteilt haben.
am naechsten morgen wurde ich dann von mat, einem crewmitglied (die waren uebrigens alle neuseelaender und total cool drauf, zaertlichst geweckt, als er mir gerade katzenschnurrbarthaare aufs gesicht malen wollte, an toll er hat gemeint, er hat noch nie jemanden gesehen, der so lange auf einem boot schlafen konnte naja, das war eben der schlafmangel^^ zum glueck hat er mich noch rechtzeitig zum fruehstueck geweckt, sonst waers dramatisch gewesen^^
dann sind wir wieder schnorcheln gewesen und christina und ich haben zusammen "genoodelt" leider haben alle anderen eine riesenschildkroete gesehen beim tauchen und wir nicht... da war ich dann schon ein bisschen traurig...aber einen riesengrossen fisch dafuer, der ganz nah herkam! zwischendurch durften wir uebrigens immer vom schiffsbug ganz vorne springen, wos bestimmt 3 oder 4 meter runter ging, das war echt der hammer und ich musste natuerlich alles vom salto uebern rueckwaertskoepfer und so weiter ausprobieren, das war ein spass wann hat man dazu mal die gelegenheit dann gabs auf jeden fall superlecker nachos zum snack und dann hab ich n schoenes schlaefchen im schatten gehalten, als es dann irgendwann ploetzlich hiess, holt eure stinger suits, wir gehen nochmal schnorcheln...da dacht ich mir dann echt, das ist jetzt nicht euer ernst, ich bin todesmuede, ich kann doch jetzt nicht wieder in das kalte wasser springen...hab mich dann widerwillig nochmal in meinen stinger suit gequaelt und mich todesmutig ins wasser gestuerst...gott sei dank! weil dieses mal...hab ich auch eine riesenschildkroete gesehen!!! die war ganz ganz nah neben mir und ich bin bestimmt 5 min mit ihr rumgeschwommen, das war einfach soooo toll, das koennt ihr euch garnicht vorstellen hab natuerlich auch ganz viele fotos mit meiner unterwassercamera gemacht, mal schauen, ob die was werden...

und dann gings weiter zum weltberuehmten whitehaven beach!! hui, war das spannend, zu dem ort hinzuschippern, der als einer der geilsten straende der welt gilt und auf so vielen postkarten und buechern abgebildet ist, die man sich vor der reise angeschaut hat
auf den ersten blick dachte ich mir, hm, sooo toll ist das aber doch garnicht...dann als wir allerdings dort waren, alle faulen saecke haben sich mim boot vom schiff rueberfahren lassen, ich natuerlich wieder todesmutig in die fluten gestuerzt und ruebergeschwommen das wasser war einfach nur absolut tuerkis und durchsichtig, der absolute hammer! und als wir dann auf dem strand waren, das war einfach...ja, unbeschreiblich, das ist einfach das absolute paradies, total wunderwunderschoen, schneeweisser, weicher sand und durchsichtiges wasser...hammer!
da haben wir dann natuerlich wieder eine million fotos gemacht (wie man sieht^^), nen kleinen strandspaziergang, lagen noch ein bisschen in der sonne, bis es dann wieder zurueck zum schiff ging. als ich da dann nochmal vom bug runtergesprungen bin, ist die absolute hammerriesenschildkroete direkt vor mir aufgetaucht und hat nach luft geschnappt...die war echt soooooo gross!! und ich hatte natuerlich keinen foto dabei, weil ich ja schliesslich grade ins wasser springen wollte, na toll^^
dann sind wir auch schon zu unserem "schlafplatz" gefahren, dem absolut genialen sonnenuntergang (der am tag davor uebrigens auch schon ziemlich genial war^^) entgegen, auf dem weg dahin haben uns dann ein paar wunderschoene adler begleitet, die mat dann mit schinken gefuettert hat und dann teilweise im sturzflug direkt auf unser boot zugeflogen kamen das sah schon auch toll aus, total majestaetisch und so frei irgendwie
dann gabs zum abendessen lecker spagetti bolognese und salat und wir haben boat soccer gespielt, da hat man so ne flasche mit wasser drin um die hueften gebunden bekommen und musste damit ne orange bis zum anderen ende befoerdern und wer schneller war hat gewonnen, war sehr witzig dann lagen wir noch gaaaaanz lange auf dem hoechsten punkt vom boot, eingekuschelt in viele decken und haben den absolut geilen sternenhimmel bewundert und bestimmt 100 sternschnuppen gesehen, da sind mir echt irgendwann die wuensche ausgegangen und mat hat uns auch am ersten abend eine kleine astrologiestunde gegeben und uns ein paar sternbilder erklaert, ich weiss jetzt sogar, wo mein sternzeichen am himmel ist, das hat naemlich so nen orangenen stern mit drin
und dann konnte ich es mir natuerlich nicht nehmen lassen, die zweite nacht trotz der wirklich coolen schlafkoje, auf dem deck unter freiem himmel zu schlafen und das war einfach der absolute hammer! ich, ganz dick eingemummelt in pullis und decken, obwohls eigentlich garnicht sooo kalt war, aber alle, die die erste nacht auf deck geschlafen haben, meinten, morgens waere es so kalt...das boot schaukelt ganz leicht vor sich hin und ueber sich hat man den geilsten sternenhimmel den's gibt (obwohl der auf der farm schon noch ein stueck geiler war muss ich sagen^^ aber das liegt daran, dass einige von den whitsundays eben doch besiedelt sind und da ganz in der naehe ein insel resort war, das relativ viel licht abgegeben hat, auf der farm war ja wirklich nichts aussenrum^^)...das war schon wirklich wunderwunderschoen und ich hab einfach sooo gut geschlafen, trotz hartem boden und habs tatsaechlich wieder geschafft, als letzte geweckt werden zu muessen, weil ich sonst das fruehstueck verpasst haette...der motor ist eigentlich so laut, dass da jeder auf jeden fall aufwacht, aber naja, lisa pennt trotzdem weiter
nachdem wir dann ein letztes mal schnorcheln waren, bzw. ich ne kleine sprungsession vom bug veranstaltet hab, kam auch noch das letzte highlight, der walking track zum aussichtspunkt auf die whitsunday islands. dieses bild hat jeder, der sich irgendwann mal mit australien beschaeftigt hat, auf jeden fall mindestens einmal schon irgendwo abgebildet gesehen, das gehoert zu den top 3 der meistfotografiertesten orte australiens...oder der welt...? weiss ich garnicht mehr^^ das war einfach unglaublich, als wir da angekommen sind...viel zu viele leute natuerlich, aber der blick ist unglaublich! sieht leider auf den fotos nicht ganz so toll aus wie in echt, aber es kommt schon hin auf dem rueckweg haben wir dann noch ein bisschen ameisenlecken gemacht nee, echt, mat hat uns ameisen auf die zunge gedrueckt und das hat total gebrannt und nach zitrone geschmeckt, weil die irgend so einen stoff absondern...war schon bisschen eklig^^ dann haben wir noch die baeume begutachtet, aus denen boomerangs gemacht werden und ne babyschildkroete gesichtet, bevor wir dann ganz zurueck nach airlie beach geschippert sind und den abend noch im beaches haben ausklingen lassen, wo extra ein tisch fuer unser schiff reserviert war.
also dieser segeltrip war einfach der absolute hammer, jeder, der nach australien geht, sollte das auf jeden fall machen, es ist einfach nur wunderschoen

unser boot, die s.v. whitehaven, schoener name, oder?

unser boot, die s.v. whitehaven, schoener name, oder?

jetzt geht's los!

jetzt geht's los!

wir verlassen den hafen von airlie beach...

wir verlassen den hafen von airlie beach...

unsere kuschelige schlafkoje, ich hab links oben geschlafen, carina rechts

unsere kuschelige schlafkoje, ich hab links oben geschlafen, carina rechts

rettungsboot hinterhergezogen^^

rettungsboot hinterhergezogen^^

i am sailing...i am sailing...*sing* (wenn's auch nur fuer 5 min war^^)

i am sailing...i am sailing...*sing* (wenn's auch nur fuer 5 min war^^)

einfach nur chilln

einfach nur chilln

yeah, snorkelling! wir sind bereit

yeah, snorkelling! wir sind bereit

ja, jetzt kommen wieder unsere tausend fotos und selbstportraits

ja, jetzt kommen wieder unsere tausend fotos und selbstportraits

sunset...

sunset...

...in paradise...

...in paradise...

sieht aus, als ob der himmel brennt, gell?^^

sieht aus, als ob der himmel brennt, gell?^^

so schoen...

so schoen...

abendessen

abendessen

am naechsten morgen, krasses licht, oder?

am naechsten morgen, krasses licht, oder?

chrissie und ich, sehen leider aus wie zwei vollspastis^^

chrissie und ich, sehen leider aus wie zwei vollspastis^^

aber wir kommen ja schliesslich aus stuttgart, wir duerfen das

aber wir kommen ja schliesslich aus stuttgart, wir duerfen das

waaaahhhhh!!

waaaahhhhh!!

das wasser war einfach nur durchsichtig, ein traum...

das wasser war einfach nur durchsichtig, ein traum...

auf dem weg zum whitehaven beach...

auf dem weg zum whitehaven beach...

riesenschildkroete!! kopf^^

riesenschildkroete!! kopf^^

und hinterteil und weg is se

und hinterteil und weg is se

und da waeren wir, an einem der schoensten straende der welt...

und da waeren wir, an einem der schoensten straende der welt...

ich bin uebrigens als einzige ruebergeschwommen^^ faule saecke

ich bin uebrigens als einzige ruebergeschwommen^^ faule saecke

jap

jap

unser boot

unser boot

jihaaaa sprungfotos muessen einfach immer sein

jihaaaa sprungfotos muessen einfach immer sein

einfach nur genial...

einfach nur genial...

das wasser war so klar, das gibts garnicht...

das wasser war so klar, das gibts garnicht...

zeigt her eure sandbauchis^^

zeigt her eure sandbauchis^^

maedels

maedels

das musste natuerlich rein aus tradition wieder sein

das musste natuerlich rein aus tradition wieder sein

das schaetzelein und ich

das schaetzelein und ich

bauch einziehen

bauch einziehen

ja, wir haben wenige fotos gemacht^^

ja, wir haben wenige fotos gemacht^^

hab ich sie erwischt^^

hab ich sie erwischt^^

wer in die fussabdruecke anderer tritt hinterlaesst keine eigenen spuren...

wer in die fussabdruecke anderer tritt hinterlaesst keine eigenen spuren...

so weiss...

so weiss...

und klappe die dritte

und klappe die dritte

war fei ganz schoen hoch auch wenns nicht so aussieht hmja!

war fei ganz schoen hoch auch wenns nicht so aussieht hmja!

so sieht man uebrigens aus, wenn man die australische fanta trinkt^^

so sieht man uebrigens aus, wenn man die australische fanta trinkt^^

unser geiler capitain gell mama, der haette dir auch gefallen, so ne art bonjovibruder*zwinker* nicht boese sein, papa

unser geiler capitain gell mama, der haette dir auch gefallen, so ne art bonjovibruder*zwinker* nicht boese sein, papa

aus den baeumen werden bumerangs gemacht, sieht man, oder?^^

aus den baeumen werden bumerangs gemacht, sieht man, oder?^^

jetzt kommt einfach nur der traum...sah in echt allerdings noch sehr viel geiler aus natuerlich

jetzt kommt einfach nur der traum...sah in echt allerdings noch sehr viel geiler aus natuerlich

da haette man echt ewig stehen und einfach nur staunen und geniessen koennen

da haette man echt ewig stehen und einfach nur staunen und geniessen koennen

schmetter!

schmetter!

und mal wieder titanic, bietet sich ja irgendwie an

und mal wieder titanic, bietet sich ja irgendwie an

"i'm the king of the woooooorld!"

"i'm the king of the woooooorld!"

jack, ich fliege

jack, ich fliege

nachooooos!

nachooooos!

so genial einfach...und so wunderschoen...

so genial einfach...und so wunderschoen...

und ich flieg, flieg, flieg wie ein adler...

und ich flieg, flieg, flieg wie ein adler...

und dann gings auch leider schon wieder zurueck... an dem tag war das wasser aber total ruhig und noch viel schoener

und dann gings auch leider schon wieder zurueck... an dem tag war das wasser aber total ruhig und noch viel schoener

an unserem letzten abend mit unserer crew im beaches

an unserem letzten abend mit unserer crew im beaches

chrissie, carina, ich und vanjar oben drueber, sieht man fast nicht^^

chrissie, carina, ich und vanjar oben drueber, sieht man fast nicht^^

© Lisa Waldherr, 2009
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Jetzt geht er nun endlich in Erfüllung...mein langjähriger Traum von einer Reise ans andere Ende der Welt, so weit weg wie nur irgendwie möglich, mit dem Abi in der Tasche und den Zukunftsvorstellungen und Studienplänen schon im Kopf noch einmal alles hinter sich lassen, die Freiheit und Unbeschwertheit genießen und die Welt entdecken, bevor der Ernst des Lebens beginnt:)
Details:
Aufbruch: 14.09.2009
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 24.07.2010
Reiseziele: Australien
Neuseeland
Fidschi
Der Autor
 
Lisa Waldherr berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Lisa über sich:
aufgedreht, abenteuerlustig, kann zwar ab und zu ziemlich stur sein (das liegt aber einzig und allein am sternzeichen^^), aber meistens bin ich gaaaanz lieb, fast immer gut gelaunt und manchmal ein bisschen durchgeknallt...aber nur ein bisschen