Australien-Reisebericht :Ein Jahr am anderen Ende der Welt - Work & Travel Australien+Neuseeland

Melbourne: Paynesville Holiday House

so, also ich bin auf jeden fall am 15. dezember in melbourne angekommen und gleich mal an der julie, das ist die cousine von meiner mutter ihrer mutter, also meiner oma (kompliziert^^ aber trotzdem verwandt!^^), vorbeigelaufen, weil sie auf dem foto, das sie mir am tag davor geschickt hatte, ne sonnebrille aufhatte und ausserdem direkt am ausgang vom flieger stand und da kann man ja als besucher in deutschland garnicht stehen, sondern erst an der gepaeckausgabe, deswegen hab ich das auch garnicht erst in erwaegung gezogen, dass sie das sein koennte, habs mir aber irgendwie schon fast ein bisschen gedacht, als ich dann niemanden entdeckt hab am kofferband...dann klingelt mein handy und ich geh ran und sie fragt mich, wo ich bin...genau mir gegenueber spricht in dem moment auch eine frau am handy und ich dann einfach mal, ich glaub, ich steh direkt gegenueber...und das war sie dann tatsaechlich
nachdem mein backpack dann mal wieder als einer der letzten natuerlich ankam, sind wir ins auto gestiegen und die gut 50 kilometer nach rowville gefahren, wo julie mit ihrem mann hugh, ihren drei toechtern alison(20), amanda(24) und sarah(26, sie wohnt nicht mehr zu hause) und den drei hunden lilly, steffi und max in nem netten haeuschen mit veranda und garten wohnt - mein zu hause fuer die naechsten zwei wochen und dann nochmal fuer drei wochen im januar
sie haben mich wirklich nett aufgenommen und ich hatte seit langem hostelleben endlich mal wieder mein eigenes wirklich riesiges zimmer (das ist groesser als unser wohnzimmer daheim^^), mit eigenem kuscheligen bett, fernseher und allem, was ich brauch, ich hab sogar meinen backpack das erste mal, seitdem ich losgereist bin, ausgepackt und lebe nicht mehr aus dem rucksack*juhu* ne saubere dusche hats natuerlich auch, wer haette das gedacht und leckeres essen auch dass sie drei hunde haben finde ich natuerlich total toll, weil wir ja selber leider nie haustiere haben konnten, und die scheinen mich auch irgendwie zu moegen, weil der max anscheinend immer bellt bei fremden und bei mir war er ganz friedlich, lilly, die erst 8 monate alt ist, hat mich leider fast umgerannt und dabei auch mehrmals die kleine steffi umgeworfen, die schon seeeehr alt und blind und taub und eigentlich alles ist...ist dann gleichmal rueckwaerts ins obstkoerbchen geflogen und nicht mehr rausgekommen, die arme... es hat sogar so ne kleine hollywoodschaukel im garten, total niedlich, da muss man nur aufpassen, dass man nicht in einen der zahlreichen stinkenden hundehaufen tritt, ihhhh^^

mit den hunden war ich dann auch gleich zweimal mit beim spaziergang und beim ball werfen und zwei pferde haben sie auch, da bin ich dann auch gleich am ersten oder zweiten tag mitgegangen und hab geholfen, sie von er weide zu holen und dabei aber leider die heuschnupfenattacke meines lebens bekommen, kombiniert mit einem hysterischen anfall, weil ich leider von ungefaehr 398494890 fliegen auf einmal angefallen wurde, die mir in augen, nase und sonstwo hingeflogen sind, das hat mich dann schon ein bisschen aggressiv gemacht^^ davon gibts uebrigens richtig viele in melbourne!
und segeln waren wir dann auch an einem sonntag, hugh, julie, amanda und ich und es war einfach nur total schoen, wir sind an den beruehmten beach boxes am brighton beach vorbeigesegelt und haben die ganze skyline vom wasser aus gesehen und hatten perfektes wetter, das war schon richtig toll
am anfang hab ich mich dann auch noch ganz oft mit lotta aus finnland (schon oefters am anfang erwaehnt) getroffen, sie hat mich mit ihrem van abgeholt, wir sind durch die gegend geduest, waren im shoppingcenter, in der stadt oder bei ihr im apartment, haben sogar einmal christmascookies gebacken (die bestanden aus ner fertigbackmischung fuer smarticookies und da haben wir dann einfach n halbes kilo zimt dazugeschuettet, dass es nach weihnachten schmeckt^^), waren mal in melbourne in der city feiern und auf ner hausparty, wo ich leider den absturz meines lebens hatte, war aber sehr witzig^^und auch noch mit ihrem kumpel zusammen die great ocean road gemacht, von der ich aber spaeter noch erzaehle und bilder gibts auch noch
dann waren wir auch noch an einem abend bei einem x-mas-bbq von freunden von ihnen eingeladen, das ist doch auch mal was anderes, oder? da gabs dann richtig viel leckeres essen und ich hab mich natuerlich mal wieder hoffnungslos ueberfressen^^ und hatten an nem anderen abend noch besuch von den leuten, die mir den job in ihrem waschsalon fuer mitte januar gegeben haben. beim friseur war ich auch noch, spannend
auf jeden fall war ich auch zweimal im ferienhaus von julie und hugh in paynesville, das liegt ziemlich direkt am meer und da hats noch ganz viele seen und fluesse in der gegend, also echt total schoen in der ersten woche war ich mal nur fuer zwei tage mit der julie unten, wir haben viel gechillt, cafe und kuchen in dem doerfchen gegessen, film geschaut, aprikosen von den baeumen im nachbargarten geklaut, sind mit der faehre auf so ne kleine insel gefahren und haben gaaanz viele koalas in der freien natur gesehen (so viele auf einmal hab ich noch nie gesehen und noch nie von so nahem...das beste kommt nacher noch bei den fotos, ihr werdet schon sehen^^) und sogar ein wallaby und diese kleinen igel, weiss gerade garnicht, wie die heissen, aber das ist auch total selten, die in der natur zu sehen, und das haben wir echt alles an einem tag gesehen, total glueck gehabt, waren schoen spazieren und haben fish und chips im auto im regen gegessen, aber wir koennen sagen, wir haben fish und chips am strand gegessen, weil wir das auto direkt am strand geparkt hatten bei aldi waren wir dann auch und haben spekulatius und lebkuchen eingekauft, wenigstens ein bisschen weihnachtsstimmung, juhuu
das zweite mal war ich dann fuer 3 oder 4 tage mit sarah, der aeltesten tochter, und ihrem freund dort und wir haben so ziemlich das gleiche gemacht und waren auch noch in lakes entrance, einem anderen groesseren ort und waren dort an nem ziemlich schoenen strand und auch in den grossen wellen plantschen schon toll, wenn man so ein eigenes ferienhaus hat, wo man immer hinfahren kann, wenn man lust dazu hat, sind zwar drei stunden, aber das ist ja in australien keine entfernung^^ja, und hier kommen dann bald die bilder dazu

das ist das ferienhaus in paynesville

das ist das ferienhaus in paynesville

nicht schlecht, oder? haette ich auch nichts dagegen^^

nicht schlecht, oder? haette ich auch nichts dagegen^^

mit der faehre sind wir dann rueber auf so n kleines inselchen

mit der faehre sind wir dann rueber auf so n kleines inselchen

und jetzt haltet euch fest^^

und jetzt haltet euch fest^^

mein erster richtiger koala in der wildnis

mein erster richtiger koala in der wildnis

da gabs gaaaanz viele

da gabs gaaaanz viele

und ein wallaby stand dann auch noch gleich neben uns, hihi

und ein wallaby stand dann auch noch gleich neben uns, hihi

der hat fitnessuebungen gemacht lach^^

der hat fitnessuebungen gemacht lach^^

spaziergang am see

spaziergang am see

und jetzt kommt die beste koalaserie, die ihr je sehen werdet^^ der sass da einfach so

und jetzt kommt die beste koalaserie, die ihr je sehen werdet^^ der sass da einfach so

der war richtig flott unterwegs sag ich euch

der war richtig flott unterwegs sag ich euch

hm, soll ich oder soll ich nicht?*denk*

hm, soll ich oder soll ich nicht?*denk*

wenn das mal kein geniales foto wie aus m reisebuch ist^^

wenn das mal kein geniales foto wie aus m reisebuch ist^^

und das erst...uiii*stolz*

und das erst...uiii*stolz*

mein schoenes zimmerchen da

mein schoenes zimmerchen da

nochmal spaziergang am see

nochmal spaziergang am see

paynesville

paynesville

pelikane!

pelikane!

die lily

die lily

spielst du mit mir?^^

spielst du mit mir?^^

mit lotta im auto unterwegs

mit lotta im auto unterwegs

city heidelbeeeeeeerg!

city heidelbeeeeeeerg!

party in der city...

party in der city...

die absolut geniale flinders street station, so schoen

die absolut geniale flinders street station, so schoen

federation square

federation square

kirche^^

kirche^^

da drueben rechts, wo der bildschirm ist, wurde das tennis immer uebertragen

da drueben rechts, wo der bildschirm ist, wurde das tennis immer uebertragen

eureka building

eureka building

paynesville again

paynesville again

schooeeeeen

schooeeeeen

lakes entrance mit sarah und andrew

lakes entrance mit sarah und andrew

© Lisa Waldherr, 2009
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Jetzt geht er nun endlich in Erfüllung...mein langjähriger Traum von einer Reise ans andere Ende der Welt, so weit weg wie nur irgendwie möglich, mit dem Abi in der Tasche und den Zukunftsvorstellungen und Studienplänen schon im Kopf noch einmal alles hinter sich lassen, die Freiheit und Unbeschwertheit genießen und die Welt entdecken, bevor der Ernst des Lebens beginnt:)
Details:
Aufbruch: 14.09.2009
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 24.07.2010
Reiseziele: Australien
Neuseeland
Fidschi
Der Autor
 
Lisa Waldherr berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Lisa über sich:
aufgedreht, abenteuerlustig, kann zwar ab und zu ziemlich stur sein (das liegt aber einzig und allein am sternzeichen^^), aber meistens bin ich gaaaanz lieb, fast immer gut gelaunt und manchmal ein bisschen durchgeknallt...aber nur ein bisschen