Australien-Reisebericht :Ein Jahr am anderen Ende der Welt - Work & Travel Australien+Neuseeland

Leconfieldfarm - Jackarro&Jillaro-Kurs

also ich koennte ja ausrasten, jetzt will ich gerade anfangen, das zeug von meinem handy abzuschreiben und dann loesch ich erstmal den ersten tag gleich mal, richtig toll^^ ich hab jetzt garkeine lust mehr, das alles nochmal zu schreiben, ich hab auf jeden fall gleich die carina am bahnhof kennengelernt, bin mit ihr hingefahre, sind in tamworth ins hostel, waren mit noch n paar anderen vom kurs einkaufen, haben gekocht, sind dann duschen gegangen und aufs zimmer, sehr seltsame leute auf m zimmer, 7 asiaten, die da irgendwie gelebt haben, hatten ihre komplette innenausstattung dabei und haben auch auf m zimmer reis gekocht am naechsten morgen wurden wir auch schon nach m fruehtstueck von hilton, cowboy schlechthin und susi abgeholt und sind zur farm gefahren, wurden aufgeteilt auf gemeinschaftshaus und anderes haus, ich kam mit den zwei daeninnen, britta und carina ins zimmer, wir ham im haus gewohnt, wo auch brian, der besitzer gewohnt hat, war viel cooler, wir hatten zwei toiletten und zwei duschen, waren direkt neben dem essensraum, die anderen mussten erst immer 500m laufen morgens und zum essen^^ und ausserdem war unser zimmer schoener und direkt neben den pferden dann gabs so ne vorstellungsrunde und wir haben auch gleich mitgekriegt, wie die zweitgiftigste schlange hier, glaub ich, die redbellyblacksnake von hilton abgeknallt wurde und dann da tot rumlag und dann sind wir mim truck den berg hochgefahren mit ungefaehr 700 kmh, wenn nicht noch mehr, war saulusig, haben feuerholz gesammelt, n megalagerfeuer abends und barbeque gemacht. so, das war der erste tag, ach man, ich hatte das davor viel besser und ausfuehrlicher, so n kagg... naja, weiter gehts^^

Zweiter Tag
so, und weiter gehts nach einer wirklich guten und gemuetlichen nacht in unserem schoenen haeuschen hat uns um 7 uhr mein wunderschoener kikierikiwecker aus unseren traeumen gerissen und dann gabs erstmal fruehstueck um halb 8, nachdem wir uns alle erst garnicht aus unseren bettchen getraut haben, weils trotz pulli und standheizung arschekalt war im zimmer^^ dann gings auch schon los auf die koppel, die uebrigens im morgendlicht mit allem drum herum, hoppies, laemmchen, babyaenguruh total toll und idyllisch aussah einfach wunderschoen, hier sieht alles aus wie in "der pferdefluesterer" dann hat uns susi erstmal alles moegliche gezeigt, wie man das halter befestigt, das ist nicht so ein normales halfter wie bei uns sondern so art kordeln, die teilweise miteinander verknotet sind und die man mit einem speziellen knoten verschliessen muss. dann wurde uns noch gezeigt, wie man sattelt, ist auch nicht ganz so wie bei den saetteln, die ich kenne, aber aehnlich, wie man trenst und wie man auf- und absteigt und jeder drufte, bzw. musste es mal machen. klar, teilweise wars jetzt nicht sooo spannend, weil ich vieles schon wusste, aber fast die haelfte sind komplette anfaenger, dann muss das natuerlich alles von anfang an erklaert werden, is ja klar dann haben wir endlich den namen von unserem pferd bekommen und wurden auf die weide geschickt zum einfangen (aber noch nicht mit lasso werfen, sondern erstmal "ganz normal" meins heisst joe und ist ein fuchs mit weissem soeckchen und das mit dem einfangen hat auch gleich ganz gut geklappt, bei allen eigentlich, stand ganz brav da und hat es ueber sich ergehen lassen dann ham wir sie an so ner stange festgemacht und geputzt und gesattelt. is ganz witzig, hier darf man nur die sattelflaeche putzen, weder die flanke beruehren, noch die hufe auskratzen, die beine oder den bauch putzen, weil die meisten das anscheinend nicht moegen...aber ich hab gleich nachedem ich pro buerstenstrich ungefaehr 1 kilo haare auf der buerste und auf mir verteilt hatte, rausgefunden, was ihm sehr gut gefaellt, naemlich den hals unten so hoch und runter buersten oder kratzkraulen (wortneuschoepfung^^) da hat er die augen zugemacht, seine unterlippe haengen lassen und sein hinteres bein angewinkelt, zeichen voelliger entspannung und eigentlich schon schlafen.^^ dann gabs erstmal lunch, sandwiches, die armen mussten mit ihren decken und saetteln in der prallen sonne stehen, was ja irgendwie nicht so sinnvoll ist, wir haetten sie ja auch erst nach dem lunch satteln koennen und so, aber egal....auf jeden fall hat sich mein liebes hoppi, als wir wieder zurueck sind, irgendwie urploetzlich aus seinem totalen entspannungszustand losgerissen und der strick war an so nem hufeisen befestigt, das is das holz genagelt war und dann ist mir erstmal das hufeisen um die ohren geflogen und fast an den kopf, na toll:_D dann gings auf jeden fall endlich los, rauf auf die hoppies und auf so ne art uebungswiese, wo wir dann erstmal n bisschen hin- und hergeritten sind und das "lenken ueben sollten" und dann hat uns hilton, der cowboy (uebrigens haben carina und ich vorhin blue ausgequetscht, auch eine mitarbeiterin hier aus deutschland, und dabei rausgefunden, dass diese susi, die ist 21 und seit november in australien und seit februar auf der farm und wir haben schon am anfang spekuliert, weil sie naemlich den megaknutschfleck auf dem hals hat und uns auch erzaehlt hat, sie moechte sich fuer ihr zweites visum bewerben und noch ein jahr auf der farm bleiben usw. auf jeden fall wurden unsere vermutungen heute bestaetigt, sie ist allen ernstes mit hilton, dem cowboy mit kippe und ohne zaehne, zusammen, der nebenbei uebrigens schon 50 ist und sie nur zwei jahre aelter als ich, stellt euch das mal bitte vor, wenn das mal nicht eklig ist, oder? "uebrigens mama und papa, ich hab da jetzt so n cowboy auf ner farm im nirgendwo kennengelernt, der koennte mein vater sein und leider, leider habe ich mich unsterblich in ihn verliebt und werde jetzt den rest meines lebens mit kuehen, schafen und kaenguruhs im australischen outback in trauter zweisamkeit leben, habt ihr bestimmt nix gegen, oder?" alter, wenn das mal nicht krass ist, oder? die hat auch hier den kurs gemacht und dann...naja, ich erzaehl mal weiter, sonst werd ich hier nie fertig, nur ne kleine anekdote noch erklaert, wie wir aufstehen und und hinsetzen muessen, wenn wir die huegel hoch- und runterreiten, weil von denen gibts hier naemlich richtig viele oder eigentlich nur^^ nach n paar minuten gings dann auch wirklich raus durch das tor und in die freie wildnis sozusagen*hehe* boah und gleich am anfang sind wir so nen richtig steilen huegel hoch und da muss man ja richtig im sattel aufstehen, um eben den ruecken von den pferdies zu entlasten, aber des is ersten total scheisse, weil da so dinger am sattel sind, die da normalerweise nicht sind und auch total im weg sind und ausserdem gehts richtig in die beine und in den ruecken, ist zwar schoen, wenn dann der ruecken von den pferdies entlastet ist, aber wenn meiner danach dafuer wehtut ist auch nicht so sinn der sache und dann den hang im ungefaehr 90gradwinkel wieder runter, oh mein gott, da hatte ich echt ein bisschen angst am anfang muss ich sagen, weils einfach so steil war und sich so komisch angefuehlt hat und die pferde dann klar auch manchmal bisschen stolpern oder rutschen und dann erschrickt man sich schon kurz^^ oder so auf einem ganz kleinen pfad direkt am hang, wos richtig steil runtergeht und das pferdchen dann natuerlich direkt am rand laufen muss, da wirds einem schon kurz mulmig^^ aber dann sind wir sozusagen in ner senke oder ner art tal angekommen und da wars einfach nur wunderschoen, das wetter war uebrigens richtig geil, strahlend blauer himmel und richtig warm, ich bin schon bissl braun geworden*juhu* auf jeden fall war das einfach total idyllisch und einfach fast schon paradiesisch, natur pur einfach, mama das haette dir vielleicht gefallen, sag ich dir! da war in der mitte so ein kleines plaetscherndes gebirgsbaechlein mit ganz vielen baeumen auf der seite, aus dem wir in der pasue sogar getrunken haben, total toll und rechts und links war ganz viel gruen und eben viele huegel und ueberall standen kleine muhende kaelbchen mit ihren mamas rum oder lagen im schatten und haben ganz friedlich getrunken...sooo schoen und goldig einfach! da ist die welt noch in ordnung!

und da sind wir dann eigentlich die ganze zeit rumgeritten, haben an einer stelle ein bisschen traben "geübt" und sind dann irgendwann so nach 3h reiten zurückgeritten, auch teilweise durchs wasser und über felsen und so, total toll war einfach richtig schön sind dann auc an ein paar anderen farmhäsuern vorbeigeritten, mitten im nichts, direkt am fluss, wo andere familienmitglieder wohnen, sah echt aus wie beim pferdeflüsterer^^ als wir dann zurückgekommen sind, haben wir abgesattelt, noch ein bisschen geputzt, unsere pferdchen losgelassen und dann ein halfter in die hand gedrückt bekommen und mussten noch ein paar andere einfangen und die auf eine koppel auf der anderen seite vom hügel bringen dann saßen wir noch ne runde auf der pinkysveranda, bissl geschnackt und bissl cookies gemampft und was getrunken, dann gabs zum glück auch schon abendessen, dieses mal zum glück nicht wieder lamm wie am ersten tag, sondern lecker hähnchenschlegel, gemüsereis, salat undals nachtisch warmen , halbflüssigen schokokuchen mit vanilleeis, yaaaaammmmiiiiii! endlich kommt da mal wieder ein bisschen abwechslung rein, nicht mehr immer nur nudeln jeden tag*hehe* ja und jetzt liegen wir schon alle ganz brav in unseren bettchen, morgen müssen wir nämlich um 6 aufstehen, um halb 7 gibts frühstück und dann werden wir fast den ganzen tag im sattel sitzen, weil wir nämlich ganz viele kühe vom anderen ende der hügel auf die farm treiben müssen wie das genau funktioniert kann ich mir zwar nicht wirklich vorstellen, aber wir werden es ja morgen sehen, ich bin seeeeehr gespannt

Dritter Tag
so, heute gings schon richtig früh los, nämlich schon um 6uhr, bzw. da mussten wir aufstehen und um halb 7 gabs dann frühstück, das war schon ziemlich früh muss ich sagen dann erstmal wieder pferdies eingefangen, schade, dass meins erstmal von mir weggelaufen ist, wo alle anderen ihres schon hatten, kam mir vor wie der letze depp^^habs dann aber auf jeden fall irgendwie doch geschafft und dann haben wir uns auch schon in den sattel geschwungen und dort saßen wir dann auch ungefähr 7h lang! wir sind erstmal über 2h die hügel hochgeritten, bis wir dann an einer art koppel für kühe angekommen waren, also eben so eine einzäunung, da standen noch einige an den wasserlöchern außenrum und viele waren aber auch schon innerhalb des gitters. zuerst mussten wir die ganze herde, die noch draußen war, in die absperrung treiben, indem wir sie erst ein stück das "tal" hochgetrieben haben, dann umgedreht sind und sie wieder zurück in das yard getrieben haben. teilweise musste man auch galoppieren, weil da natürlich manchmal welche ausbüchsen wollten und das hat richtig spaß gemacht, da kam ich mir schon vor wie ein richtiges cowgirl aber nur bergauf, weil bergab sah ich leider aus wie der absolute anfänger, weil der sattel so anders ist als ich es kenn und die steigbügel westernsteigbügel sind, d.h. die haben kein gummi oder so dran, sind nur aus eisen und da rutsch ich dann leider total durch und hab überhaupt keinen halt und wackel und schüttel da im sattel rum wie der letzte volldepp und so garnicht cowgirllike tut außerdem auch richtig weh*autsch*^^ ich hatte mich dann auf jeden fall nach getaner arbeit schon auf lunchtime gefreut, aber nix wars, erstmal wurden wir, mit stöcken bewaffnet, mitten in die wlde herde kühe reingeschickt und sollten die mal so kurz nach männchen und weibchen trennen..ähm, ich dachte mir, will er uns jetzt verarschen? ich hatte echt todesangst, dass mich da so ein wildgewordener stier umrennt und der nächste mich in den boden trampelt^^ die sind da auch echt wild rumgerannt, waren so um die 70 stück. wir mussten also die stiere irgendwie einen nach dem anderen von den weiblichen trennen und dann zu susi treiben, die am gitter zum nächsten paddock stand und die dann reinbugsiert hat. und wir hams sogar geschafft auch wenn hilton wahrscheinlich den größten teil gemacht hat, aber egal danach wars aber wirklich zeit für lunchtime*juhu* lagen und saßen mitten im gras neben den erfolgreich getrennten kühen und haben lecker sandwiches gegessen und danach fing dann nach nem kleinen abstecher zum wasserloch, wo mein pferd leider nicht mal die zungenspitze reingesteckt hat, der eigentliche teil der arbeit an...wir mussten nämlich die über 70 stiere den ganzen weg, den wir über 2h hochgeritten waren, wieder runtertreiben, bis zur farm dafür haben wir bestimmt nochmal 3h gebraucht und es war echt nicht so ganz einfach und witzig, wie ichs mir vielleicht vorgestellt hatte, vor allem weil die blöden kühe immer nur bergab gerannt sind und wir dann natürlich auch bergab galoppieren oder traben mussten und ich hatte da einfach überhaupt keinen halt und es hat einfach nur noch überall wehgetan am ende und es war arschkalt und dann dachte ich mir irgendwann, hm, das mit der steilen karriere als cowgirl werd ich mir nochmal durch den kopf gehen lassen, es sei denn, ihr gebt mir nen anderen sattel und gscheite steigbügel wie das jetzt genau mit dem kühe treiben funktioniert hat, schreib ich hier jetzt nicht, dauert zu lange und ich bin zu müde, ihr könnts mich ja auch einfach nochmal fragen, wenns euch interessiert total fertig, aber nur mit einer kuh weniger, zuhause angekommen, ühe verräumt, pferde geduscht, noch ne runde auf pinkys veranda gechillt, geduscht, abendgegessen und dann ins pinkys, am feuer gesessen und haben so ein würfelspiel gespielt, so was ähnliches wie mäxle dann haben wir noch schwer verliebt angefangen zu schaun, warn dann aber so müde, dasswir uns auf den weg zurück in unser zimmer gemacht haben. als wir aus der tür raus sind hats uns einfach fast umgehaun...so einen unglaublichen sternenhimmel und die milchstraße so klar und deutlich hab ich wirlich selten gesehen...das war einfach wunderschön und so toll...man hat sogar den großen wagen falschrum gesehen ja, dann waren carina, liv und ich eigentlich auch schon beim zähneputzen und abschminken, als plötzlich drei jungs an unserem fenster vorbeigelaufen sind ham erstmal freundlich gewunken, sind vorbeigelaufen und 2 minuten später wiedergekommen und an die scheibe geklopft^^ ob wir mitkommen wollen auf die party, den junggesellenabschied von dem, der am samstag auf seiner farm heiratet^^ nach kurzem überlegen waren wir natürlich mit dabei, kurz umgezogen, nochmal geschminkt (weil ich zu dem zeitpunkt leider ein geschminktes und ein schon abgeschminktes auge hatte, sah nicht sooo gut ausd) und dann hat uns brian, der besitzer der farm, den wir heute zum ersten mal gesehen hatten, weil er mit seiner freundin im urlaub war, in seinem jeep hinten im kofferraum mitgenommen, die jungs ham sich hinten außen irgendwo draufgestellt und los gings 2 minuten später waren wir auch schon da, auf der anderen seite des flusses, am lagerfeuer, nur cowgirls in hotpants und cowboys mit hüten da so feiert man also junggesellenabschied in australia war dann doch sehr lustig, wir ham was zu trinken bekommen, ham uns unterhalten (der eine, der uns abgeholt hat, war der sohn von dem, der geheiratet hat und der enkel vom brian, heißt danny und sah übrigens richtig gut aus häte nicht gedacht, dass sowas auf so ner farm rumläuft*harr*) am lagerfeuer gesessen und die lustigen spiele mitgespielt, die die da gespielt haben, so flasche zwischen den beinen weitergeben und orange ohne hände usw ich hab mich teilweise echt weggeschmissen sind dann aber relativ früh wieder gegangen, weil brian dann gefahren ist und wir nicht laufen wollten und wir ja eh immer so früh aufstehen müssen. aber jetzt können wir sagen, wir waren auf einer echten australischen outbackparty!

vierter tag
so, heute wird nicht so viel geschrieben wie gestern, gibt auch nicht viel zu erzählen, war eigentlich relativ bescheiden heute, wir sind aufgestanden, haben gefrühstückt, mit dem truck hochgefahren und dann hieß es eigentlich zäune bauen...tja, waren dann leider zu viele leute und deswegen haben wir eine andere schöne aufgabe bekommen...wir waren den ganzen tag von morgens um 10 bis abends um 6 damit beschäftigt, sämtliche steine aus einer rampe rauszuräumen (dazu muss man sagen, dass es mit holz begrenzt war und ungelogen 1000 steine oder mehr steine...bestimmt mehr...und vor allem richtig schwere dadrin lagen...), um einen pfosten 2mm nach links zu biegen, nachdem wir stundenlang sämtiche löcher gebuddelt hatten, um danach alle diese steine....wieder reinzuwerfen! und das ist kein spaß^^ obwohl so schon recht witzig war, war der einzige richtige lichtblick zwischen maden, spinnen, käfern und tausendfüßlern ein kleiner babyhase, der wie auch immer, unter einem der setine saß und rausgekrabbelt kam. wir alle total begeistert, foto gemacht, gestreichelt, ich nehm ihn auf die hand, , lauf rüber, will ihn den anderen zeigen...kommt hilton, nimmt ihn mir aus der hand, sagt, die viecher sind ne plage, dreht sich um, bricht im das genick und wirft ihm den hunden hin(((muss ich noch arg viel mehr erzählen?^^ essen war super!

fünfter tag
heute gabs morgens wie immer frühstück und dan haben wir unsere pferdchen eingefangen, dieses mal hats auch gleich aufs erste mal geklappt und dann sind wir losgreitten, dieses mal wieder am fluss entlang und haben dann auf einer wiese angehalten und dort immer in pärchen trab und galopp "geübt", immer einer, der reiten kann miteinem anfänger und dieses mal wars richtig schön, vor allem das galoppieren, nicht wie letztes mal berab und aua und so, sondern nur geradeaus und ein richtig schönes gefühlt außerdem wars richtig warm und man konnte im top reiten und bin schon ein bisschen braun geworden*hehe* dann sind wir wieder zurückgeritten am fluss, richtig schön einfach und dann gabs lunch und wir hatten ne kleine pause und dann gings weiter mit "natural horsemanship", d.h hilton hat uns gezeigt, wie wir das pferd dazu bringen, rückwärts zu gehen oder sich umzudrehen, ohne es richtig zu berühren. tja, mein pferdchen hat leider die ganze zeit im stehen gepennt, also hat das ganze ohne berühren logischerweise nicht so wirklich funktioniert, weil blickkontakt kann ja bekanntlich nur mit den augen hergestellt werden und die sollten dazu vielleicht schon geöffnet sein.naja das mit dem rückwärtsgehen haben wir trotzdem hingekriegt*stolz* danach haben wir noch gefühlte 5h feuerholz gesammelt, mindestens 700 giftige spinnen dabei entdeckt und getötet und danach gabs dann erstmal barbeque bevor wir dann ein riesiges lagerfeuer gemacht haben hab mal wieder ein bisschen schlechten, aber diesmal schon besseren als letztes mal, gooni von britta getrunken, naja, was heißt ein bisschen, so ein bisschen zu viel glaub ich^^ und dann hats mich leider zweimal hintereinander rückwärts von der lagerfeuerbank gehaun, als ich mich schwungvoll hinsetzen wollte...das das war schonsehr lustig und hat auch zur allgemeinen belustigung aller beigetragen und zwischendurch hab ich noch ne ganze packung marshmallows gegrillt*yaaaammmmmiii* das war vielleicht lecker und ganz schön heiß...alteeeeeer^^ dann saßen wir noch mit musik ganz lange am lagerfeuer, bis fast alle weg waren und das feuer schon fast aus war und britta und ich haben uns noch mit bart und gerbren aus holland unterhalten, bevor wir dann ins bettchen sind. wir sind hier übrigens 5 deutsche, 5 holländer, 2 dänen, eine engländerin und eine australierin:

sechster tag
heute war samstag und das hieß erstmal: auuuuuuusssssssschlafeeeeen!*juhuuuu* wie ich gefeiert und erstmal bis 12 gepennt hab*hehe* göötlich! dann schön entspannt draußen gefrühstückt ohne sich den arsch abzufrieren und dann mit hannah, maria, liv und thomas in die stadt gefahren, alle listen von den anderen mitgenommen und sämtliche großeinkäufe erledigt, neu eingedeckt mit schoki, cookies und nachos, handykarte gekauft und zugticket gebucht, noch bei subway gegessen und dann wieder zurückgefahren. das muss man sich mal vorstellen, wir sind zwischen 11 und 12 los und waren um halb 4 wieder da...okay, das einkaufen für so viele leute hat gedauert, aber wir haben allein für den weg jeweils eine stunde gebraucht, ne dreiviertel stunde davon über dreckstaubstraße, da is nix mit ich geh mal kurz in den supermarkt und bin in 5 min wieder da, nene, da muss man schon gleich de ganzen tag einplanen dann waren wir eigentlich den ganzen restlichen tag bei pinkys, haben gechillt, die süßis eingeweiht, ich hab mal angefangen, mein wwofingbuch durchzuschaun in der nöhe von cairns und hab n paar tolle sachen gefunden...und wir haben von weitem ein bisschen die hochzeit beobachten können, alle trautzeugen auf pferden mit hemd, cowboystiefeln udn hut und alle brautjungfern im rosanen kleidchen auch auf pferden und die brazt im weißen kleidchen mittendrin, total schön dann gabs abendessen und abends dann wieder gemütliches beisammensein im pinkys bei feuer und musiiii nachdem carina und ich dann total die schisser den weg festgeklammert fast zurückgerannt sind und uns nach m zähneputzen noch nicht mal getraut haben, die tür aufzumchen^^ klopfts dann plötzlich an unserer tür, als wir schon im zimmer und umgezogen waren...und wir natürlich noch mehr schiss und dachten, es wäre brian, der besitzer, weil wir zu laut waren^^ dann machen wir auf und dann stehen da doch tatsächlich der (äußerst gutaussehende^^) danny von vor zwei tagen mit noch nem anderen auch ganz netten, seinem cousin, vor unserer tür und wollen uns zur afterweddingparty abholen eigentlich ja ne tolle idee, bloß verwuschelt, ungeschminkt, in boxershorts und mit übergroßem pulli vielleicht dann doch nicht mehr sooo ne gute idee^^ also haben wir ausgemacht, dass sie morgen abend mal im pinkys vorbeikommen und wir uns dann am nächsten wochenende in sydney treffen, weil er da wohnt und arbeitet ich fahr übrigens mit carina zurück nach sydney und dann machen wir am freitag abend wahrscheinlich noch was achja, eins hab ich vergessen: gestren war irgendwie der tag des hin- oder umfallens...also erstmal hats mich morgens, trotz langem ausschlafen, als erstes die treppe vom essensraum runtergeschlagen, so dass ich im schneidersitz auf meim hintern gelandet bin...ham natürlich alle gesehen, war klar^^ dann halt des abends am lagerfeuer, war ja auch ganz witzig...weniger witzig wars allerdings als wir im schuppen waren und klamotten für unsere geplante cowgirlmodenschau rausgesucht haben...da war so n halbkaputter stuhl, schon mit so nem knick in der mitte vom ledersitzkissen, setz mich extra auf der rand, rutsch aber irgendwie zurück und fall sozusagen in der mitte durch den stuhl durch auf n boden und hab dann halt festgesteckt, alle lachen sich mega des brett, ich mir auch...bis ich so an meiner hose fühle und merke...scheiße, riesengroßer riss drin...naja, is ja eh ne alte aus m schuppen denk ich mir, nicht ganz so schlimm...dann fühl ich weiter und spüre einen genausogroßen blutigen kratzer...bin an so nem richtig schönen spitzen alten rostigen nagel hängengeblieben, der hat die komplette jeans und n teil von der haut durchgerissen...gleich zu den anderen gerannt, desinfektionsmittel drauf und dank sei der tetanusimfpung!

siebter/achter tag
das muss ich jetzt glaub ich mal im kurzdurchlauf beschreiben, weil ich einfach sooo müde bin, weil wir heute, am 9. tag, den ganzen tag wieder cattle mustering (kühe treiben) hatten und von morgens um 9 bis um 5 auf dem pferdchen saße und ich total fertig bin...^^ aber heute hats viel mehr spaß gemacht als beim ersten mal, hat irgendwie viel besser geklappt und war auch nicht mehr so anstrengend wie beim ersten mal ja, und gestern mussten wir erstmal laut kreischend durch die berge reiten, damit auf 400 acres land 40 schafe irgendwie aus ihrem versteck rauskommen und dann idealerweise alle am höchsten punkt des berges warten. hat natürlich nicht geklappt, am ende standen wir da alle, hatten uns die seele aus m leib gekreischt und gesungen^^ und kein einziges schaf war da auf dem rückweg haben wir dann zum glück 11 aufgegabelt und denen gings dann an den kragen...erstmal durfte jeder von uns ein lamm eingefangen, was seeeehr witzig war, gab auch zusammenstöße und verletzte was danach kam war weniger witzig...drei oder vier lämmern wurde der hintere schwanz abgeschnitten...das war schon enklig, ging aber noch...dann wurden sie allerdings kastriert...aber: es kommt noch viel ekliger...hilton hat erst die haut aufgeschnitten und dann hats schon megageblutet und dann haben die die"balls" so rausgequetscht, dassdie halt so rausgeschaut haben (siehe foto...) und dann haben 3 von uns die in den mund genommen (in den mund?!) und so abgebissen und dann halt wieder ausgespuckt...weil das der schnellste und hygienischste weg ist, die zu entfernen...das war dann doch leider zu viel für mich direkt nach m lunch und ich hab erstmal die hälfte wieder von mir gegeben...:-/ also sowas ekliges hab ich ja noch nie in meinem leben gesehen...naja, dann hat uns hilton noch gezeigt, wie man schafe schert, also die geräte und bisschen was drüber erzählt und dann sollten wir eigentlich die schafe zurücktreiben, aber dann hats mega zu regnen angefangen und wir ham anstattdessen n feuer im pinkys gemacht und gechillt, gegessen, karten gespielt und ich hab n ründchen am feuer geschlafen, das war schön dann gabs essen und abends als wir wieder im pinkys waren, haben wir noch besuch von danny und seinem cousin mitch bekommen und auch nch nen schönen lustigen abend verbracht so, ich muss in die heia^^

zehnter tag
man, hab ich heut gut und lang geschlafen dann erstmal ordentlich gefrühstückt und n großes lunchpaket gemacht, weils heute wieder viel zu tun gab... also erstmal wieder pferdchen eingefangen und gesattelt, dann gings los, mein pferd ist dieses mal sogar stehen geblieben beim einfangen*juhu*^^ dann sind wir wieder ganz hochgreitten zu dem paddock, da wo wir gestern die armen kälbchen von ihrem mamas getrennt haben. da war vieleicht was los, sag ich euch die haben, so wies klang, einfach die ganze zeit und nacht nur durchgebrüllt und gemuht, manche kälbchen waren schon ganz heiser...voll arm...aber das hatte alles so seinen sinn, weil sie nämlich rausfinden wollten, welches kälbchen zu welcher mama gehört und da die ja die ganze nacht getrennt voneinander waren, hatten de kälbchen ganz dolle durst und werden auf jeden fall gleich zu ihrer mama rennen, um sich ihren "drink" abzuholen und das funktioniert einfach besser, wenn sie die nacht über getrennt waren, weil je mehr durst, desto schneller rennt man natürlich zur milchbar hat auch wirklich gut geklappt, die ganzen kälbchen waren in einem teil, die mamas in dem anderen und dann ham wir jeweils immer eine oder drei mamas zu den kälbchen reingelassen und ihr glaubt garnicht, wie schnell die kälbchen an den eutern von den mamas dranhingen sooo süß einfach! außer eins, das hatte keine mama mehr und manche haben sich einfach an die falsche mama rangehängt, da musste man dann immer ein bisschen warten, um rauszufinden, obs auch wirklich die richtige ist, weil wenn nicht, dann ist die mama einfach weggerannt danach kam der wirklich gruselige, aber auch witzige teil: kälbchen fangen, brandmarken, ohrlöcher verpassen und die männlichen kastrieren:-/ also ich sag euch, da war lämmer fangen n witz dagegen ich muss auch ehrlich zugeben...nein also ich würde schon ganz gerne noch ein bisschen weiterleben deswegen haben wir das mal die männer und die ganz durchgeknallten weiber, waren glaub nur zwei, machen lassen^^ ich hätte nie gedacht, dass so süße kleine fellknäuel so ne verdammte kraft haben können...die mussten sie erst zu zweit fangen und einer hat dann ohr und kopf und der andere hinten festgehalten und dann mussten sie das viech mit voller wucht auf der boden werfen und dann draufsetzen...die ham das natürlich nicht wirklich freiwillig gemacht, wie ihr euch bestimmt denken könnt^^ ich hab mich dann doch für die sichere variante entschlossen, nämlich dem armen nen hübschen ohrring verpassen...das war aber auch schon echt eklig, weil man da mega kräftig zudrücken musste und man genau gemerkt hat, wie man den knorpel gurchgestochen hat*igitti* das hat das kälbchen ins linke ohr gekriet, ins andere auch noch irgendeinen knopf, dann wurde aus beiden ohren ne ecke rausgestanzt, die kühe haben eine 7x und eine nummer bekommen und die stiere nur die 7x und wurden dafür aber kastriert, also auch nicht viel besser...^^man, das ist einfach sooo eklig, ich konnte echt nicht mehr hinschauen...dieses mal haben sie das ganze zwar nicht mehr in den mund (in den mund, mund, muuuuund?D okay, sorry, insider^^) genommen, dafür aber einfach mal auf dem teil, wo die stäbe fürs branding heißgemacht wurden, gegrillt und n paar "durften" probieren...iiiiihhhhhhhh!!! also des muss ja wirklich net sein, oder? "hach, das wollte ich doch schon immer mal machen, stierhodenbarbie, yamiiii!":-/// im restaurant kostet das anscheinend richtig viel...naja, ich wollts trotzdem net probieren.^^naja, nachdem alle, die wir wollten, malträtiert und auf den hänger geladen waren (über unseren coolen übergang, den wir stundenlang gebaut heben*hehe*) ham wir dann in demselben paddock wieder ein paar kühe gemustert^^ und ich hatte die "ehre" und durfte, bzw. musste mit hilton mit und von unten die kühe hochtreiben, dabei haben wir dann in nem dornenbusch ein nest mit kleinen vögeln gesehen, die ganz laut geschrien und ihren schnabel ganz weit aufgerissen haben, total goldig ja, irgendwann hatten wir sie dann auch alle dort, wo wir sie haben wollten und sind wieder zurückgeritten und es war einfach soooo windig, aber nicht kalt dieses mal zum glück. ja, als wir wieder unten angekommen waren, sind gerbren, bart, thomas, britta und ich todesmutig in den creek, das flüsschen direkt hier am pinkys, gesprungen und waren ne runde wasserschlachten und schwimmen, das war toll, war voll warm darußen und voll erfrischend! danach wars dann doch n bissl kalt und dann sind wir schnell heiß duschen gegangen, hab danny auf der veranda getroffen und was fürs wochenende ausgemacht und jetzt chillen wir grad schon die ganze zeit auf der pinkys veranda und im loungeroom und jetzt gibts gleich dinner und dann wieder party at pinkys

tamworth cathedral

tamworth cathedral

fast wie in so nem gruselfilm, keine menschen überall

fast wie in so nem gruselfilm, keine menschen überall

das minikleine hostel^^ süß, oder: da durch die rundebogentür links gings zu unserem zimmer

das minikleine hostel^^ süß, oder: da durch die rundebogentür links gings zu unserem zimmer

am nächsten morgen, als wir auf unseren "abholservice" gewartet haben

am nächsten morgen, als wir auf unseren "abholservice" gewartet haben

hammergeiles wetter und palmen, was will man mehr?

hammergeiles wetter und palmen, was will man mehr?

und da war er auch schon, der jackaroo&jillaro bus*jihaaa* carina und ich sind begeistert^^

und da war er auch schon, der jackaroo&jillaro bus*jihaaa* carina und ich sind begeistert^^

britta genauso

britta genauso

jetzt kann das cowgirlabenteuer beginnen!

jetzt kann das cowgirlabenteuer beginnen!

pinkys loungeroom, links der feuerplatz

pinkys loungeroom, links der feuerplatz

auf m parkplatz vorm einkaufen, richtig viel los in tamworth, hm?

auf m parkplatz vorm einkaufen, richtig viel los in tamworth, hm?

und schon auf der farm...hach, ist das nicht einfach hammergeil? das könnte ich jetzt eigentlich unter jedes folgende landschaftsbild schreiben, dann wär ich aber morgen noch nicht fertig, deswegen lass ichs mal, ihr wisst ja, wie wunderschön ichs finde...und ihr hoffentlich auch

und schon auf der farm...hach, ist das nicht einfach hammergeil? das könnte ich jetzt eigentlich unter jedes folgende landschaftsbild schreiben, dann wär ich aber morgen noch nicht fertig, deswegen lass ichs mal, ihr wisst ja, wie wunderschön ichs finde...und ihr hoffentlich auch

garage^^

garage^^

das haupthaus, in dem brian mit seiner freundin gewohnt hat und wir auch unser zimmer hatten, das ganz rechte fenster is unseres

das haupthaus, in dem brian mit seiner freundin gewohnt hat und wir auch unser zimmer hatten, das ganz rechte fenster is unseres

die tote redbellyblack...gruselig...voll groß, oder?:-O

die tote redbellyblack...gruselig...voll groß, oder?:-O

auffahrt zum haupthaus..so schön...

auffahrt zum haupthaus..so schön...

hiltin der cowboy, in einer hand die tote schlange, in der anderen die coke, auch cool^^

hiltin der cowboy, in einer hand die tote schlange, in der anderen die coke, auch cool^^

iiiiiihhhhhhh!

iiiiiihhhhhhh!

los gehts mit dem truck den berg hoch und holz sammeln

los gehts mit dem truck den berg hoch und holz sammeln

hm, ist das nicht ein bisschen groß?

hm, ist das nicht ein bisschen groß?

janneke aus holland und ich

janneke aus holland und ich

britta und ich

britta und ich

susi beim kälbchen füttern, becks, das lämmchen, direkt daneben heißt übrigens so, weils mal ne ganze becksflasche getrunken hat scheiß milch da^^

susi beim kälbchen füttern, becks, das lämmchen, direkt daneben heißt übrigens so, weils mal ne ganze becksflasche getrunken hat scheiß milch da^^

das berühmtberüchtigte pinkys

das berühmtberüchtigte pinkys

uiiii, sanny das känguruh im schlepptau

uiiii, sanny das känguruh im schlepptau

becks

becks

saaaaannnnnyyy

saaaaannnnnyyy

is das nicht goldig?*quietsch*

is das nicht goldig?*quietsch*

beim verzweifelten (und größtenteils) erfolglosen whip cracking^^ links janneke und rechts elaine aus england

beim verzweifelten (und größtenteils) erfolglosen whip cracking^^ links janneke und rechts elaine aus england

hilton (der konnte es natürlich...sogar auf dem motarrad oder auf dem pferd während er durch die hügel gebretter oder galoppiert ist...^^) gebren im hintergrund

hilton (der konnte es natürlich...sogar auf dem motarrad oder auf dem pferd während er durch die hügel gebretter oder galoppiert ist...^^) gebren im hintergrund

carina und ich vorm lagerfeuer

carina und ich vorm lagerfeuer

britta, liv aus dänemark, ich, maria aus dänemark und carina...unser cooles zimmer

britta, liv aus dänemark, ich, maria aus dänemark und carina...unser cooles zimmer

gaaanz früh morgens, richtig schön manchmal hat früh aufstehen eben doch vorteile^^

gaaanz früh morgens, richtig schön manchmal hat früh aufstehen eben doch vorteile^^

die veranda vor unserem zimmer

die veranda vor unserem zimmer

pferdchen los gehts^^

pferdchen los gehts^^

steil hinauf...der hügel war noch garnicht^^ jetzt könnt ihr euch vorstellen, wie die anderen aussahen

steil hinauf...der hügel war noch garnicht^^ jetzt könnt ihr euch vorstellen, wie die anderen aussahen

soooo weit und so wunderschön...

soooo weit und so wunderschön...

mein pferdchen joe am wasserloch

mein pferdchen joe am wasserloch

das lischen fleißig am arbeiten und am steine schaufeln...^^

das lischen fleißig am arbeiten und am steine schaufeln...^^

ja, wir hatten trotz allem ein bisschen spaß^^

ja, wir hatten trotz allem ein bisschen spaß^^

wie komme ich am blödesten auf den zaun?

wie komme ich am blödesten auf den zaun?

lunchtimeeee! hanna aus holland, britta und janneke und ihr freund paul aus holland...und booof, der hund

lunchtimeeee! hanna aus holland, britta und janneke und ihr freund paul aus holland...und booof, der hund

die steine haben wir alle aus dem teil rausgewuchtet und danach wieder zurück...toll, oder?...

die steine haben wir alle aus dem teil rausgewuchtet und danach wieder zurück...toll, oder?...

die holzlatten genauso...

die holzlatten genauso...

alle stolz nach getaner arbeit

alle stolz nach getaner arbeit

auf gehts nach hause...endlich!

auf gehts nach hause...endlich!

ja, so sieht das aus, wenns einen vom stuhl, bzw. in den stuhl reinhaut...

ja, so sieht das aus, wenns einen vom stuhl, bzw. in den stuhl reinhaut...

gut gemacht! hab immer noch ne narbe...toll...

gut gemacht! hab immer noch ne narbe...toll...

sanny und ich in trauter zweisamkeit an unserem zweiten lagerfeuer

sanny und ich in trauter zweisamkeit an unserem zweiten lagerfeuer

chillaxing am lagerfeuer

chillaxing am lagerfeuer

liv und ich

liv und ich

ich, maria, hanna und sanny, das schön pfötchen gibt^^

ich, maria, hanna und sanny, das schön pfötchen gibt^^

liv und gebren

liv und gebren

die maria...mit liv und maria hab ich ausgemacht, dass ich sie nächstes jahr von spo aus besuchen komme, total cool, die wohnen bloß zwei stunden von dort entfernt und ich wollt schon immer mal auch nach dänemark schon toll, wenn man leute aus aller welt kennenlernt

die maria...mit liv und maria hab ich ausgemacht, dass ich sie nächstes jahr von spo aus besuchen komme, total cool, die wohnen bloß zwei stunden von dort entfernt und ich wollt schon immer mal auch nach dänemark schon toll, wenn man leute aus aller welt kennenlernt

marshmallows grilleeeeeen!*jihaaaaa*

marshmallows grilleeeeeen!*jihaaaaa*

jetzt kommt die marshmallowgrillserie, bart wollte unbedingt ganz viele fotos davon machen^^ is ja auch sehr spektakulär

jetzt kommt die marshmallowgrillserie, bart wollte unbedingt ganz viele fotos davon machen^^ is ja auch sehr spektakulär

yaaaaam!

yaaaaam!

alter, war das heiß...*puh* aber was tut man nicht alles für leckere marshmallows

alter, war das heiß...*puh* aber was tut man nicht alles für leckere marshmallows

leckaaaaa!

leckaaaaa!

sehr verrafft das foto^^ das war an dem goonabend

sehr verrafft das foto^^ das war an dem goonabend

alles klar

alles klar

hätten wir so auf die hochzeitsparty sollen? whl eher nicht, oder?^^

hätten wir so auf die hochzeitsparty sollen? whl eher nicht, oder?^^

in pinkys loungeroom, allabendliches beisammensein, chillen und kartenspielen

in pinkys loungeroom, allabendliches beisammensein, chillen und kartenspielen

joe

joe

das glück der erde liegt tatsächlich auf dem rücken der pferde

das glück der erde liegt tatsächlich auf dem rücken der pferde

eisen werde heißgemacht...

eisen werde heißgemacht...

so sollte es eigentlich aussehen, wenns funktioniert^^

so sollte es eigentlich aussehen, wenns funktioniert^^

das war ein besonders hartnäckiges und großes, das hat das lasso bekommen...wie das rumgehüpft ist, das hättet ihr sehen sollen

das war ein besonders hartnäckiges und großes, das hat das lasso bekommen...wie das rumgehüpft ist, das hättet ihr sehen sollen

wieviel leute brauch man, um ein babykalb zu bändigen? 
antwort: mindestens so um die 10

wieviel leute brauch man, um ein babykalb zu bändigen?
antwort: mindestens so um die 10

yami, yami, lecker stierhodengrilli

yami, yami, lecker stierhodengrilli

das war übrigens das niedliche kleine häschen, das leider nur ein sehr kurzes dasein gefristet hat...hätten wir den mal lieber weggejagt... ruhe in frieden, kleiner hase...

das war übrigens das niedliche kleine häschen, das leider nur ein sehr kurzes dasein gefristet hat...hätten wir den mal lieber weggejagt... ruhe in frieden, kleiner hase...

auf gehts, frischen mutes in den todeskalten creek!

auf gehts, frischen mutes in den todeskalten creek!

wasserschlaaaacht!*juhuuu*

wasserschlaaaacht!*juhuuu*

auf diesem foto sehr gut zu erkennen, wie gesund und bescheiden ich mich hier ernähre... alter, das is mal gruselig, ich hab schon indestens 4 kilo hier zugenommen, ich dachte eigentlich, haja, nach dem kurs bin ich sowas von durchtrainiert nach arbeiten den ganzen tag..tja, das klappt halt nicht, wenn man jeden tag zwei tüten nachos, eine tüte cookies und drei packungen timtams isst, ne? aber, egaaaale!^^

auf diesem foto sehr gut zu erkennen, wie gesund und bescheiden ich mich hier ernähre... alter, das is mal gruselig, ich hab schon indestens 4 kilo hier zugenommen, ich dachte eigentlich, haja, nach dem kurs bin ich sowas von durchtrainiert nach arbeiten den ganzen tag..tja, das klappt halt nicht, wenn man jeden tag zwei tüten nachos, eine tüte cookies und drei packungen timtams isst, ne? aber, egaaaale!^^

pinkyyyyys!

pinkyyyyys!

sonnen auf der veranda..so schön und entspannend einfach

sonnen auf der veranda..so schön und entspannend einfach

i'm walking on sunshine...wohoooooo!

i'm walking on sunshine...wohoooooo!

sanny auch

sanny auch

gerbren und maria

gerbren und maria

bart, der absolute quatschkopf der gruppe und liv

bart, der absolute quatschkopf der gruppe und liv

die zwei lockenköpfe der gruppe, elaine und ich^^ser verraft mal wieder

die zwei lockenköpfe der gruppe, elaine und ich^^ser verraft mal wieder

boah, war ich da müde...aber so schön, am feuer zu schlafen das witzige ist, dass direkt über mir ein schild hängt, wo draufsteht: never sleep in pinkys loungeroom! sieht man hier bloß leider nicht^^ aber da waren ja alle anderen mit dabei, konnte ja nichts passieren und ich fühl mich wohl

boah, war ich da müde...aber so schön, am feuer zu schlafen das witzige ist, dass direkt über mir ein schild hängt, wo draufsteht: never sleep in pinkys loungeroom! sieht man hier bloß leider nicht^^ aber da waren ja alle anderen mit dabei, konnte ja nichts passieren und ich fühl mich wohl

lämmchen fangen die erste^^ übrigens muss ich gleich am anfang dazu sagen, dass das, das ich fangen sollte als einzigstes gleich mal über den zaun auf die andere wiede gesprungen ist schadeeee^^

lämmchen fangen die erste^^ übrigens muss ich gleich am anfang dazu sagen, dass das, das ich fangen sollte als einzigstes gleich mal über den zaun auf die andere wiede gesprungen ist schadeeee^^

die zweite^^

die zweite^^

die dritte^^

die dritte^^

die vierte^^ hunde haben übrigens nicht wirklich geholfen, sondern eher gestört^^

die vierte^^ hunde haben übrigens nicht wirklich geholfen, sondern eher gestört^^

die fünfte^^

die fünfte^^

die sechste

die sechste

die achte^^

die achte^^

die neunte^^ fast hätts mich hingehaun

die neunte^^ fast hätts mich hingehaun

die zehntejuhuuuu

die zehntejuhuuuu

ich habs

ich habs

na endlich lämmchen sieht zwar nicht so glücklich aus, aber egal^^

na endlich lämmchen sieht zwar nicht so glücklich aus, aber egal^^

ja, das, mein kleiner uhu, sind übrigens keine zitzen, was du ja gefragt hattest, nein, es sind leider die "balls", wenn ihr wisst, was ich meine...

ja, das, mein kleiner uhu, sind übrigens keine zitzen, was du ja gefragt hattest, nein, es sind leider die "balls", wenn ihr wisst, was ich meine...

was passiert jetzt?:-O

was passiert jetzt?:-O

ja, bart war natürlich gleich mit dabei...

ja, bart war natürlich gleich mit dabei...

genau, und hier werden sie...abgebissen...*würg*

genau, und hier werden sie...abgebissen...*würg*

hanna aus amsterdam (ham am auch schon ausgemacht, dass ich sie mal besuchen komm^^ nach australien mach ich dann erstmal ne weltreise), elaine und ich

hanna aus amsterdam (ham am auch schon ausgemacht, dass ich sie mal besuchen komm^^ nach australien mach ich dann erstmal ne weltreise), elaine und ich

carina, sinah aus deutschland und gerbren

carina, sinah aus deutschland und gerbren

letzter tag...

letzter tag...

gruppenfodddooooo! war wirklich eine superschöne, unvergessliche zeit und eine tolle gruppe!

gruppenfodddooooo! war wirklich eine superschöne, unvergessliche zeit und eine tolle gruppe!

wir drei mädels

wir drei mädels

howdy!

howdy!

noch ein paar schöne abschieds- und erinnerungsfotos ich muss sagen, das war wirklich eines der bravsten und liebsten pferde, die ich je geritten bin, hat keinen mucks gemacht egal ob windig, schafe, kühe, regen, ganz egal^^

noch ein paar schöne abschieds- und erinnerungsfotos ich muss sagen, das war wirklich eines der bravsten und liebsten pferde, die ich je geritten bin, hat keinen mucks gemacht egal ob windig, schafe, kühe, regen, ganz egal^^

hab dich lieb

hab dich lieb

schade, dass brittas pferd nicht ins wasser ist^^

schade, dass brittas pferd nicht ins wasser ist^^

nochmal natural horsemanship am letzten tag...das war wirklich total beeindruckend, da hat er das pferd erstmal ne ganze weile im kreis laufen lassen, auch ohne es zu berühren, und dann hat er ihm irgendwann den rücken zugedreht und ab da ist ihm das pferd überall hin gefolgt, ohne dass er irgendwas gesagt hat, total krass...der pferdeflüsterer halt

nochmal natural horsemanship am letzten tag...das war wirklich total beeindruckend, da hat er das pferd erstmal ne ganze weile im kreis laufen lassen, auch ohne es zu berühren, und dann hat er ihm irgendwann den rücken zugedreht und ab da ist ihm das pferd überall hin gefolgt, ohne dass er irgendwas gesagt hat, total krass...der pferdeflüsterer halt

und die pferdespiele am letzten tag mit slalom und sackhüpfen und so waren natürlich eines der vielen highlights wir hatten so viel spaß zusammen

und die pferdespiele am letzten tag mit slalom und sackhüpfen und so waren natürlich eines der vielen highlights wir hatten so viel spaß zusammen

und unser mottoabend am letzten abend war auch richtig cool und wir natürlich am tollsten verkleidet bzw. waren wir am anfang die einzigsten, die überhaupt verkleidet waren und dann sind alle schnell in ihre zimmer gehuscht und haben sich auch verkleidet^^ zwar nicht alle als piraten, aber egal

und unser mottoabend am letzten abend war auch richtig cool und wir natürlich am tollsten verkleidet bzw. waren wir am anfang die einzigsten, die überhaupt verkleidet waren und dann sind alle schnell in ihre zimmer gehuscht und haben sich auch verkleidet^^ zwar nicht alle als piraten, aber egal

rrrrrrr

rrrrrrr

ein paar quatschfotos müssen sein...macht einfach viel zu viel spaß^^

ein paar quatschfotos müssen sein...macht einfach viel zu viel spaß^^

paul, bart und gerbren, damn sexy!

paul, bart und gerbren, damn sexy!

britta, carina und ich

britta, carina und ich

der hat aber große....

der hat aber große....

amy aus australien, thomas aus deutschland, carina, bart, ich und janneke

amy aus australien, thomas aus deutschland, carina, bart, ich und janneke

cheers!

cheers!

und mitten in der nacht durcht ich noch becks füttern, voll toll

und mitten in der nacht durcht ich noch becks füttern, voll toll

das war ein spaß! und ein toller abschluss!

das war ein spaß! und ein toller abschluss!

leconfield - 11 tolle und unvergessliche tage auf einer australischen outbackfarm

leconfield - 11 tolle und unvergessliche tage auf einer australischen outbackfarm

© Lisa Waldherr, 2009
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Jetzt geht er nun endlich in Erfüllung...mein langjähriger Traum von einer Reise ans andere Ende der Welt, so weit weg wie nur irgendwie möglich, mit dem Abi in der Tasche und den Zukunftsvorstellungen und Studienplänen schon im Kopf noch einmal alles hinter sich lassen, die Freiheit und Unbeschwertheit genießen und die Welt entdecken, bevor der Ernst des Lebens beginnt:)
Details:
Aufbruch: 14.09.2009
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 24.07.2010
Reiseziele: Australien
Neuseeland
Fidschi
Der Autor
 
Lisa Waldherr berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Lisa über sich:
aufgedreht, abenteuerlustig, kann zwar ab und zu ziemlich stur sein (das liegt aber einzig und allein am sternzeichen^^), aber meistens bin ich gaaaanz lieb, fast immer gut gelaunt und manchmal ein bisschen durchgeknallt...aber nur ein bisschen