Australien-Reisebericht :Lizzy und Rod im Flitterjahr!

Australien

Viel früher als geplant fliegen wir nach 'down under'. Unser Touristenvisum erlaubt uns 3 volle Monate Aufenthalt - für ein 12 Monate-'work and travel'-Visum sind wir leider beide schon zu alt!
Aktueller Plan: Vom 02.09.-29.11.2010 bereisen wir Australien und holen dann Südostasien nach.

Was sich hier alles so lockerflockig anhört, bedurfte etwas Planung im Vorfeld, die ich an dieser Stelle etwas genauer erläutern möchte:
Schuld sind natürlich immer die Anderen - in unserem Falle die Mücken! Lizzy hatte bei ihrer dritten und letzten Tollwutimpfung mit dem Arzt noch einmal das Thema japanische Enzephalitis (JE) angesprochen. Die JE hatte ich bei meinen Impfen überhaupt nicht berücksichtigt - hatte ich beim letzten Südostasien-Trip ja auch nicht. Dummerweise war ich beim letzten Mal außerhalb der Regenzeit da und dann ist das Ansteckungsrisiko äußerst gering. Mit Lizzys unvollständigem Schutz (sie hatte erst eine von zwei JE-Impfen) und meinem nicht vorhandenem Schutz, wollten wir beide nicht während der Regenzeit in die ländlichen Gebiete Südostasiens reisen. Aufgrund der finanziellen und organisatorischen Auswirkungen, die eine solche Planänderung mit sich bringt, mussten wir ein paar Tage in Bangkok darüber brüten. Nachdem wir uns endgültig dazu entschlossen hatten Australien in unserem Reiseplan vorzuziehen, mussten wir uns mit dem nötigen Organisationskram auseinandersetzen.

Paket: Wir hatten einige Dinge nicht mit nach Südostasien genommen, da wir sie erst danach benötigen würden. Unsere Wanderschuhe, meine winddichte Jacke, eine lange Hose von Lizzy, der deutsche Australien-Reiseführer und ein paar weitere Kleinigkeiten sollten bei Zeiten ihren Weg per Paket nach Australien antreten. Da ein Paket nach Australien ca. 2,5 Wochen dauert und wir erst Anfang November dort sein wollten, lagen diese Sachen noch unangetastet bei Lizzy Mama! Sie hat das Paket nach unserer Planänderung direkt losgeschickt, aber es war klar, dass wir mindestens die ersten zwei Wochen in Australien ohne Wanderschuhe etc. auskommen müssen. Immerhin konnten wir in Bangkok einen gebrauchten aber sehr aktuellen (2009) deutschen Reiseführer von Australien finden und mein alter von 2006 wurde daher gar nicht erst im Paket mitgeschickt.

Ein leicht zu klärender Punkt war unser Visum für Australien. Wir hatten ja bereits eines für Anfang November, aber sobald es genehmigt ist, kann man auch eher einreisen. Das Visum war daher unproblematisch.

Dann begann der komplizierte Teil - wie kommen wir möglichst günstig von Bangkok nach Australien, wieder zurück nach Bangkok und dann im Januar zurück nach Melbourne um den Flug nach Samoa zu bekommen? Unsere CO2-Bilanz wird durch die Extra-Flüge noch miserabler als sie ohnehin schon ist, aber wir haben als symbolischen Ausgleich kurz vor unserem Abflug noch den hübschen Kirschbaum (Hochzeitsgeschenk) gepflanzt!

Nach intensiver Internetrecherche, mehreren Telefonaten und E-Mails hatten wir aus unterschiedlichen Varianten, die für uns beste herausgefunden.

Auf unserem round-the-world-Ticket haben wir den festen Flug (Singapur - Melbourne), der eigentlich für Anfang November geplant war. Da wir diesen Flug nicht auf Januar verschieben konnten, mussten wir ihn auf dem 2. September vorziehen und damit schon jetzt nach Australien fliegen. Nachdem das erledigt war, haben wir uns einen Zubringerflug nach Singapur (mit AirAsia) für den 1. September gebucht und gleich auch die Unterkunft in Singapur.
Jetzt gab es noch das Problem, dass uns die australischen Behörden evtl. nicht einreisen lassen, wenn wir kein Rückflugticket innerhalb unseres 3-Monats-Visum vorweisen können. Unser nächster Flug mit dem RTW-Ticket geht ja erst im Januar, sodass die Beamten am Flughafen berechtigterweise fragen könnten, wie wollen sie nach 3 Monaten Australien wieder verlassen? Um am Flughafen keine Probleme zu bekommen, haben wir uns dann auch noch ein Flugticket von Melbourne nach Bangkok (29.11.) und zurück am 19.01.2011 gekauft.

Nach der ganzen Planerei haben wir dann unsere letzten Tage in Bangkok noch genossen.

Allerdings ging es in Melbourne mit der Planerei direkt weiter. Unser Plan: Mit dem Mietwagen (und Zelt) ganz Australien zu bereisen. Das Hauptproblem: Wir konnten keine Mietwagenfirma finden, wo man mit einem Mietwagen Ostküste, Westküste und das Northern Territory befahren darf. Wir hatten keine Lust auf Mietwagenwechel und/oder Inlandsflüge zwischendurch. Jeder Wechsel bzw. Flug hätte unsere Flexibilität eingeschränkt, da man zu bestimmten Zeiten irgendwo sein muss und wir zu Beginn keinen Schimmer hatten, wie lange wir wo bleiben wollten.
Unser Nebenproblem war das Paket, welches nach Melbourne unterwegs war. Dies bedeutete, wir hätten entweder mindestens 2 Wochen in Melbourne bleiben müssen, oder nach 2 oder mehr Wochen nach Melbourne zurückkommen müssen. Gleichzeitig hätten wir das Paket in Melbourne am dringendsten gebraucht, da die Tageshöchstwerte zwischen 12 und 15 Grad (mit Regenschauern) lagen (ich hab meine Jacke wirklich vermisst!).

Nach weiteren Tagen der intensiven Recherche und Planung sieht unser neuer Australien-Plan wie folgt aus:

Wir verzichten vorerst auf das Paket und seinen Inhalt und flüchten in die Sonne! Am 07.09.10 fliegen wir von Melbourne nach Cairns und mieten uns dort einen Campervan. Im Gegensatz zu einem Mietwagen kann man mit einem Campervan GANZ Australien bereisen, solange man auf geteerten Straßen bleibt. Ungeteerte sind uns nicht erlaubt und würden mit der Karre auch keinen Spaß machen. Auch wenn wir dadurch einige entlegene Ecken Australiens und leider auch eine Nationalparks nicht mit unserem Campervan besuchen können, bleibt noch mehr als genug über für die Zeit die wir haben. Bei einem Campervan sind auch Einwegmieten problemlos möglich. Wir holen unseren in Cairns (ganz im Nordosten) ab und geben in 11 Wochen später in Perth (ganz im Südwesten) zurück (ohne zusätzliche Kosten!). Unsere geplante Route (geographisch ausgedrückt): Von Cairns die Ostküste runter bis nach Melbourne (Paket abholen), dann durch die Mitte nach Norden und an der Westküste wieder runter. Ohne Umwege oder seitliche Schlänker sind das ca. 11.000 km, d. h. am Ende können wir wahrscheinlich froh sein, wenn wir mit 12-13.000 km hinkommen! Falls einem die nackten Kilometerangaben nicht vermitteln, wie ambitioniert unsere Route ist, gibt's den obligatorischen Europa-Vergleich. Es ist als würden wir von Finnland über Osteuropa nach Istanbul fahren, dann durch den Balkan und Mitteleuropa nach Südnorwegen und danach über Schottland und Irland nach Südspanien. Wenn das mal kein toller Plan ist!?

© Rod & Lizzy, 2010
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir fangen in Südostasien an und beenden unsere Reise nächsten Sommer in Kanada! Zwischendurch machen wir Halt in Australien, Neuseeland und einigen Pazifikinseln.
Details:
Aufbruch: 30.07.2010
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 30.07.2011
Reiseziele: Deutschland
Singapur
Malaysia
Thailand
Australien
Laos
Kambodscha
Samoa
Tonga
Neuseeland
Vereinigte Staaten
Kanada
Der Autor
 
Rod & Lizzy berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt. Rod über sich:
Hallo zusammen!

Rod und Lizzy wollen zusammen um die Welt reisen und fangen in Südostasien an und wollen nächstes Jahr im Sommer in Kanada enden!

Viel Spaß beim lesen

Rod & Lizzy