Neuseeland-Reisebericht :Eine Weltreise

Neuseeland 02.11.-03.12.06: Arthur's Pass 11.11.-12.11.06

Wir waren puenklich in Arthur's Pass, der Regen aber leider auch. Die Frau im Touritseninformationszentrum meinte, es solle am naechsten Tag besser werden und so warteten wir den gesamten Tag im gemuetlichen BBH Hostel auf besseres Wetter. Die gemuetliche Lounge, viel Tee, viele Cookies und zwei nette Deutsche, die ebenfalls auf Wetterbesserung warteten, liessen die Zeit schnell vergehen.

Auf dem Weg nach Arthur's Pass war noch gutes Wetter, was fantastische Blicke auf die Berge ermoeglichte

Auf dem Weg nach Arthur's Pass war noch gutes Wetter, was fantastische Blicke auf die Berge ermoeglichte

langsam in den Regen

langsam in den Regen

Arthur' Pass am Abend...

Arthur' Pass am Abend...

Die Frau hatte recht: Am naechsten Morgen hatte es sich aufgeklart. Ungluecklicherweise zog es sich auch wieder genauso schnell zu.

Arthur's Pass am Morgen

Arthur's Pass am Morgen

Ein Kea (bergpapagai) - Arthur's Pass wird regelrecht von einer "Keagang" beherrscht, die Leuten ihr Essen klauen und Autoschlaeuche durchbeissen

Ein Kea (bergpapagai) - Arthur's Pass wird regelrecht von einer "Keagang" beherrscht, die Leuten ihr Essen klauen und Autoschlaeuche durchbeissen

Wir bekamen den Tipp, einen Track etwas weiter oestlich zu versuchen, da die Wolken aus westlicher Richtiung kaemen. Und wirklich, in Bealy, einem winzigen Nest 14km oestlich, schien die Sonne, als wir von hier aus den Bealy Spur Track begannen.

Bei Bealy

Bei Bealy

Der Track dauerte insgesamt fuenf Stunden und fuehrte immer wieder durch mit Moos bedeckten Wald und dann wieder raus ins freie Feld, wo man atemberaubende Blicke geniessen konnte.

Im freien Feld...

Im freien Feld...

...und im Wald

...und im Wald

Besonders in den Waldpassagen war der Weg noch sehr vom Regen aufgeweicht, was das Laufen stark erschwerte. Waehrend der gesamten Zeit, wurden wir von Regen und Wolken verschont.

Immer bergauf...

Immer bergauf...

...aber es wurde belohnt

...aber es wurde belohnt

Unser Ziel war die Bealy Hut. Hier verweilten wir kurz und genossen die Sonnestrahlen.

Die Bealy Spur Hut

Die Bealy Spur Hut

Anschliessend machte ich mich alleine weiter Richtung Gipfel auf. Ich passierte die Baumgrenze und sofort eroeffnete sich mir ein gigantischer Blick auf alle umliegenden Taeler.

In Richtung Gipfel

In Richtung Gipfel

Ueber der Baumgrenze

Ueber der Baumgrenze

Insgesamt ein sehr schoener Track, der uns zum ersten Mal auf dieser Reise wirklich die Schoenheit Neuseelands zeigte.

Blick beim Abstieg

Blick beim Abstieg

Die Wettervorhersage fuer die kommenden Tage sah nicht besonders rosig aus. Deshalb entschlossen wir uns nicht laenger in Arthur's Pass zu bleiben, sondern nach Christchurch, die groesste Stadt der Suedinsel, an die Ostkueste zu fahren.

Mittagspause auf der Fahrt nach Christchurch

Mittagspause auf der Fahrt nach Christchurch

Abermals quartierten wir uns in einem BBH Hostel mit netter Athmosphaere ein. Ein anderer Weltreisender aus Deutschland gab mir abends auf der Terasse noch ausdauernd Gitarrenunterricht, bevor ich mich in meinem gemuetlichen Einzelbett schlafen legte.

© Morris B., 2006
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Neuseeland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die geplante Reiseroute: Argentinien - Peru - Ecuador(+Galapagos) - Peru - Bolivien - Chile - Argentinien - Neuseeland - Australien - Indonesien - Singapore - Kambodscha - Vietnam - Laos - Thailand
Details:
Aufbruch: 12.07.2006
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 06.03.2007
Reiseziele: Argentinien
Peru
Ecuador
Cuzco
Bolivien
Salar De Uyuni
Neuseeland
Australien
Indonesien
Singapur
Kambodscha
Vietnam
Laos
Thailand
Der Autor
 
Morris B. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors