El Salvador-Reisebericht :Süd- & Mittelamerika: Bus, Empanada & Rucksack

El Tunco: El Tunco --> Juayua

Bus um Bus und ein kleiner Umweg nach Joya de Ceren

Der "schnellste" Weg von El Tunco nach Juayua führt zuerst die Küste entlang und dann über Sonsonante. Wobei schnell hier sehr relativ zu sehen ist.

Wir legten lieber einen kleinen Umweg ein um die Ausgrabungsstätte von Joya de Ceren, auch das Pompeji der Amerikas genannt und der einzige UNESCO geschützte Ort El Salvadors, zu besuchen. Anders als bei den anderen Maya-Stätten sind es hier nicht große Ruinen die locken. Nein es ist ein, dank Vulkanasche, sehr gut erhaltenes Maya-Dorf (anders als in Pompeji konnten sich die Einwohner rechtzeitig in Sicherheit bringen).

Zunächst wartet ein Museum mit den gefunden Alltagsgegenständen (vor allem Töpferware).

Danach geht es in das kleine Areal mit rund 10 mehr oder weniger gut erhaltenen Häusern.

Durch einen Schulausflug war beim Eingang auch einiges los. Durch unsere höhere Geschwindigkeit hatten wir die Anlage jedoch recht schnell scheinbar für uns selbst.

Das ganze Gepäck und die stärker werdende Hitze führten dazu, dass wir statt den Ausflug um die Ruinen von San Andres zu erweitern, von Joya de Ceren direkt nach Juayua weiter sind. In den nächsten Wochen warten ja noch genug Maya Gebäude auf uns.

© Vroflo Flovro, 2017
Du bist hier : Startseite Die Amerikas El Salvador El Salvador-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Brasilien bis Mexiko Essen Stadt, Strand, Berg Bus, Boot & noch mehr Bus
Details:
Aufbruch: 01.02.2017
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 31.05.2017
Reiseziele: Brasilien
Paraguay
Argentinien
Bolivien
Peru
Ecuador
Kolumbien
El Salvador
Guatemala
Honduras
Belize
Mexiko
Der Autor
 
Vroflo Flovro berichtet seit 7 Monaten auf umdiewelt. Vroflo über sich:
Vroni & Flo
reisen & essen um die Welt

Derzeit in Lateinamerika