Argentinien-Reisebericht :3 Wochen durch Bolivien

Buenos Aires und back home

Nach dem Flug, mit Zwischenlandung in Cordoba, erhalten wir eigentlich recht zügig unser Gepäck. Der Anflug auf Buenos Aires war fantastisch. Es schien als sei der ganze Planet hell erleuchtet.
Wir gehen zu einem Taxistand, sagen wo wir hinwollen, und ca. 40 Minuten später stehen wir vor unserem Hotel. Das funktioniert doch alles fantastisch.

Das Wahrzeichen Buenos Aires, der Obelisk

Das Wahrzeichen Buenos Aires, der Obelisk

Das Hotel ist nicht schlecht, für den Preis sogar recht luxiriös. Eigenes Bad, Fernseher und auch recht ordentlich. Die Lage ist auch perfekt. Zum Obelisk, dem Wahrzeichen von Buenos Aires sind es nur ein paar hundert Meter. Hier spielt sich eigentlich das ganze (tourischtische) Leben in BA ab.
Da es schon ziemlich spät ist, essen wir noch ein fettes Steack und gehen nach ein paar leckeren Bier schlafen.

Der Regierungssitz

Der Regierungssitz

Am nächsten Tag machen wir uns zu Fuß auf, um Buenos Aires zu erkunden. Wir sehen sehr viel. Den Regierungssitz, den neuen Hafen, das Parlament, den Nationalpark und natürlich, nach 3 Wochen Binnenland, auch das Meer.
Nach einer wirklich sehr anstrengenden Tour, mittags gab es natürlich ein fettes Steak, sind wir so gegen 17:30 wieder im Hotel. Kurz duschen, dann geht es wieder ins Zentrum. Dort besuchen wir noch die Einkaufsmeile und essen zu Abend. Zur Abwechslung mal ein fettes Steack.

Skyline

Skyline

Nächster morgen, wir stehen so gegen 08:30 auf. Für 09:30 haben wir eine Bustour gebucht. Eigentlich mag ich so etwas überhaupt nicht, aber um in der Kürze möglichst viel zu sehen ist dies wohl die beste Alternative.

I proudly present...the ocean

I proudly present...the ocean

Ganz besonders hat mich an der Tour der alte Stadteil "La Boca" gefallen und deren extravaganten Häuser. Und natürlich bin ich absolut begeistert als wir am Stadion der Boca Juniors halten und ich die "Geburtsstätte" Diego Marradonnas besichtigen kann.
Alles in Allem eine sehr schöne Tour für gutes Geld.
Nach der Tour gehen Rob und ich noch zu einer Dali Ausstellung. Der Mann muss echt krank gewesen sein.

Demo

Demo

Abends gibt es natürlich wieder ein leckers Steack und wir gehen früh schlafen.
Am nächsten Morgen geht es um 10 Uhr gen Flughafen. Um 13 Uhr startet das Flugzeug. Wieder 12 Stunden Flug, dann Landung in Madrid, 4 Stunden Aufenthalt und Weiterflug nach Frankfurt.
Hier holt uns ein guter Freund vom Flughafen ab und so gegen 16 Uhr nachmittags (MEZ) falle ich überglücklich nach 4 Wochen in mein eigenes Bett.

Am Flughafen in Madrid

Am Flughafen in Madrid


WE ARE BACK HOME

© Carsten Embert, 2005
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Argentinien Argentinien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Zuerst vertreiben wir uns die Zeit in Santa Cruz. Dann geht es über Cochabamba hoch aufs Alti Plano nach La Paz. Nach einer Panne und einer nicht geplanten Übernachtung auf 3500 m Höhe mitten im Nichts geht es über die Todesstraße hinab in den Dschungel. Weiter geht es Richtung Pampa und über Trinidad zurück nach Santa Cruz. Beim Rückflug machen wir noch einen 3-tägigen Zwischenstopp in Buenos Aires.
Details:
Aufbruch: 02.08.2004
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 28.08.2004
Reiseziele: Bolivien
Argentinien
Der Autor
 
Carsten Embert berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Carsten über sich:
Mein Name ist Carsten, die meisten nennen mich aber Freed. Ich arbeite als Disponent im Gemeinsamen Melde- und Lagezentrum von Bund und Ländern im Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastropenhilfe. Wenn es die Zeit,das Geld und mein kleiner Sohn zulässt, vereise ich gerne. Hier findet Ihr ein paar Berichte meiner bisher aufregendsten Reisen. Ich denke über diverse Ballermannaufenthalte u.ä. muss ich nicht berichten.
Ich hoffe natürlich auch in Zukunft weiter vereisen zu können, aber nach einem Hauskauf 2010 und Geburt meines Sohnes im November 2008 bin ich nun doch etwas eingeschränkt. Mal sehen wie es die nächsten Jahre so läuft...
Viel Spaß bei den Berichten!