Argentinien-Reisebericht :Süd- & Mittelamerika: Bus, Empanada & Rucksack

Humahuaca

Tag 12

Willkommen im Wilden Westen

Humahuaca zeichnet sich durch seine stark an den Wilden Westen erinnernde Landschaft aus. Wir sprechen hier nicht vom „langweiligen“ Teil durch den stundenlang geritten wird ohne dass etwas passiert. Nein wir reden von den hügeligen und bergigen Gegenden wo hinter jedem Stein ein Sioux oder ein Apache warten kann. Wo Räuber Züge und vor allem Postkutschen überfallen und wo man am Abend eine ordentliche Portion Bohnen mit Speck und eine Flasche Whiskey benötigt um die Kelte zu überstehen. Und was darf dabei nicht fehlen (außer genug Speck bei den Bohnen)? Natürlich Kakteen:

Auch die Stadt selbst könnte im Wilden Westen stehen:

Hinauf auf den „Mirador“, den dort kommt die Landschaft erst so richtig zur Geltung:

Im Wilden Westen sollten auch Pferde nicht fehlen. Da haben wir dann gemerkt, dass wir einer Fälschung aufgesessen sind.

Humahuaca wir verzeihen dir. Die Höhe deiner Tourismusabgabe ist unverschämt, aber der Esel ist ein nette Abwandlung des Western Themas. In den Filmen die wir kennen, reiten auf denen immer die Mexikaner. Das passt dann ja sprachlich schon wieder.

© Vroflo Flovro, 2017
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Argentinien Argentinien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Brasilien bis Mexiko Essen Stadt, Strand, Berg Bus, Boot & noch mehr Bus
Details:
Aufbruch: 01.02.2017
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 31.05.2017
Reiseziele: Brasilien
Paraguay
Argentinien
Bolivien
Peru
Ecuador
Kolumbien
El Salvador
Guatemala
Honduras
Belize
Mexiko
Der Autor
 
Vroflo Flovro berichtet seit 7 Monaten auf umdiewelt. Vroflo über sich:
Vroni & Flo
reisen & essen um die Welt

Derzeit in Lateinamerika