Brasilien-Reisebericht :Mit dem Wohnmobil durch Südamerika Okt. 2016 - April 2017

Nachdem wir Nord- und Mittelamerika mit unserem Wohnmobil bereist haben, wollen wir die nächsten 6 - 7 Monate durch Südamerika mit dem Wohnmobil eines Freundes fahren.
Wir haben es in der Nähe von Florianopolis (Brasilien) übernommen und werden es voraussichtlich im April 2017 von Cartagena (Kolumbien) nach Deutschland zurück verschiffen.

Brasilien

So sieht unsere geplante Route aus.

So sieht unsere geplante Route aus.

Verabschiedung am Flughafen

Verabschiedung am Flughafen

Am 6. Okt. starten wir von Hannover über Frankfurt, Rio nach Florianopolis. Zur Verabschiedung können dieses Mal nicht alle Enkelkinder kommen. Es sind Herbstferien und die Mädchen sind schon in Urlaub. Elsa-Lotte, unsere Jüngste, ist vom Flughafen sehr angetan und sagt, nachdem unser Flieger abgehoben hat: "Oma und Opa huii". Aber so schnell sind wir dann doch nicht da. Der Flug bis Rio dauert schon 11,5 Stunden. Amon und Willi, von denen wir den Camper gemietet haben, holen uns vom Flughafen ab. Wir haben die beiden auf unserer Nord-Amerika-Tour kennengelernt und immer Kontakt gehalten. Sie haben inzwischen auch ihre Südamerika-Tour beendet und unsere soll jetzt starten.Wir fahren zu Willis Bekannten in Ibirama, wo aus- und eingeräumt wird.
Sie haben ein sehr gepflegtes, 3 ha großes Grundstück.
Die Grosseltern der Bekannten kommen aus Tschechien und sprechen sehr gut Deutsch.

Auf dem Hof gibt es noch eine komplette Wassermühle und über Transmission

Auf dem Hof gibt es noch eine komplette Wassermühle und über Transmission

werden Maschinen einer Tischler-Werkstatt angetrieben.

werden Maschinen einer Tischler-Werkstatt angetrieben.

Einräumen des Campers

Einräumen des Campers

Am Samstag geht es schon nach Blumenau, wo jedes Jahr Oktoberfest gefeiert wird.
Der große Umzug startet am Nachmittag. Es herrscht eine tolle Stimmung und man hört deutsche Stimmungslieder sowie "Zicke zacke zicke zacke hoi hoi hoi". Nach dem Umzug geht es zur Wiesn. Hier muss man allerdings Eintritt zahlen (40 RS = ca. 11 €).
In den großen Festzelten schwofen die Besucher nach überwiegend deutscher Musik.

Blumenau wurde 1850 von dem deutschen Einwanderer Hermann Otto Blumenau gegründet. 40 % der Einwohner sind deutscher Abstammung. Im Ort stehen noch Fachwerkhäuser.

Oktoberfest in Blumenau, das größte Oktoberfest außerhalb Münchens,
ca.  500.000 Besucher

Oktoberfest in Blumenau, das größte Oktoberfest außerhalb Münchens,
ca. 500.000 Besucher

Eingang zur Wiesn.

Eingang zur Wiesn.

Nachdem wir Amon und Wiilli am Montag zum Flughafen gebracht haben, fahren wir auf einen rustikalen, aber günstig gelegenen Campingplatz auf der Ilha Santa Catarina.
Wir können alle Einkäufe zu Fuß erledigen und der Strand ist direkt gegenüber.
Hier räumen wir das Wohnmobil nach unseren Vorstellungen um. Ausserdem müssen wir uns noch um eine Versicherung kümmern. In Brasilien kann man keine für ausländische Fahrzeuge abschließen, sondern in Argentinien. Dank Internet bekommen wir auch das geregelt. Die Versicherung schließt die angrenzenden Länder mit ein.
Am Sonntag, den 16.10. starten wir in Richtung Costa Verde. Über Curitiba erreichen wir nach 440 km unseren ersten Übernachtungsplatz, eine Tankstelle. Wenn man hier volltankt kann man im hinteren, eingezäunten Bereich übernachten.
Am nächsten Tag - die Strecke führt durch Tropenwälder und Bananenplantagen -
erreichen wir Itanhaem, direkt am Atlantik. Das Wasser ist hier angenehm warm, 26/28 Grad und der Strand sehr breit und feinsandig und wir sehen Fregattvögel.
Die nächsten Tage befahren wir nun die Costa Verde bis Angra dos Reis. Die Straße schlängelt sich durch das tropische Küstengebirge. Man hat immer wieder herrliche Ausblicke auf schöne Buchten unf feinsandige Strände.

Verabschiedung von Amon und Willi. Er sagte noch: "Behandle das Wohnmobil als wenn es Dein eigenes wäre"
Mal sehen wie es nach 7 Monaten aussieht.

Verabschiedung von Amon und Willi. Er sagte noch: "Behandle das Wohnmobil als wenn es Dein eigenes wäre"
Mal sehen wie es nach 7 Monaten aussieht.

Einer der besten Campingplätze an der Costa Verde. Es muß viel Arbeit machen,
den in Ordnung zu halten .

Einer der besten Campingplätze an der Costa Verde. Es muß viel Arbeit machen,
den in Ordnung zu halten .

Einmal finden wir erst am späten Abend einen ruhigen Übernachtungsplatz an einem kleinen Hafen.

Einmal finden wir erst am späten Abend einen ruhigen Übernachtungsplatz an einem kleinen Hafen.

Der nächste Morgen

Der nächste Morgen

bringt schöne Lichtverhältnisse.

bringt schöne Lichtverhältnisse.

Auch frischen Fisch können wir bekommen.

Auch frischen Fisch können wir bekommen.

Die Costa Verde ist mit die schönste Küste Brasiliens.

Die Costa Verde ist mit die schönste Küste Brasiliens.

Immer wieder finden wir schöne Plätze zum Rasten,

Immer wieder finden wir schöne Plätze zum Rasten,

Was uns auffällt: Brasilien ist sehr sauber, sogar bei den entlegenen Gehöften wird der Müll abgeholt.

Was uns auffällt: Brasilien ist sehr sauber, sogar bei den entlegenen Gehöften wird der Müll abgeholt.

Ein freundlicher Müllwerker am Strand

Ein freundlicher Müllwerker am Strand

Bei einem Sonnenaufgang stand diese Bierflasche im Sonnenlicht.

Bei einem Sonnenaufgang stand diese Bierflasche im Sonnenlicht.

Wir sind nicht in New York, sondern die bekannte Statue ist das Wahrzeichen einer großen Supermarkt-Kette.

Wir sind nicht in New York, sondern die bekannte Statue ist das Wahrzeichen einer großen Supermarkt-Kette.

Beim  Duschen muss man nicht so genau nach oben schauen, 220 Volt,  blank zusammengerödelt.
Aber es funktioniert, und wir haben noch keinen Stromschlag bekommen.

Beim Duschen muss man nicht so genau nach oben schauen, 220 Volt, blank zusammengerödelt.
Aber es funktioniert, und wir haben noch keinen Stromschlag bekommen.

In dem Kolonialstädtchen Parati, dem schönsten Ort an der Costa Verde, verbringen wir 2 Tage. Das Centro Historico wurde von der UNESCO unter Denkmalschutz gestellt. Künstler bezogen die alten Häuser und haben sie liebevoll restauriert.
Von hier aus unternehmen wir eine Bootsfahrt in die vorgelagerte Inselwelt.

Auf dem Campingplatz werden wir von diesen kleinen Äffchen geweckt.

Auf dem Campingplatz werden wir von diesen kleinen Äffchen geweckt.

Mit solchen bunten Booten machen wir eine Fahrt durch die Inselwelt der Costa Verde

Mit solchen bunten Booten machen wir eine Fahrt durch die Inselwelt der Costa Verde

Parati

Parati

Überall schön restaurierte Häuser

Überall schön restaurierte Häuser

Und blühende Bäume, hier ist ja jetzt Frühling.

Und blühende Bäume, hier ist ja jetzt Frühling.

Die Seufzerbrücke, ähnlich wie in Venedig.
Wen man mit Fahrzeug über diese Brücke fährt, seufzt man tatsächlich erleichtert auf. Man hat die Rumpelei über das alte, verschobene, sehr grobe Kopfsteinpflaster geschafft.

Die Seufzerbrücke, ähnlich wie in Venedig.
Wen man mit Fahrzeug über diese Brücke fährt, seufzt man tatsächlich erleichtert auf. Man hat die Rumpelei über das alte, verschobene, sehr grobe Kopfsteinpflaster geschafft.

Das bekannte Bild mit der Kirche

Das bekannte Bild mit der Kirche

Weiter geht die Fahrt entlang der Costa Verde, vorbei an kleinen versteckten Fischerdörfern, in denen wir immer mal wieder unsere Tour unterbrechen.
Hier frühstücken wir, und die Geier hoffen auf etwas Leckeres.

Weiter geht die Fahrt entlang der Costa Verde, vorbei an kleinen versteckten Fischerdörfern, in denen wir immer mal wieder unsere Tour unterbrechen.
Hier frühstücken wir, und die Geier hoffen auf etwas Leckeres.

Abseits der Hauptstraße ist es ruhig (Mittagspause).
In Brasilien nennt man die Pisten Erdstrassen.

Abseits der Hauptstraße ist es ruhig (Mittagspause).
In Brasilien nennt man die Pisten Erdstrassen.

Wir relaxen in wunderschönen Buchten.

Wir relaxen in wunderschönen Buchten.

Und nicht so schönen Strandabschnitten.

Und nicht so schönen Strandabschnitten.

Müssen aufpassen, daß wir nicht in die Dornen fallen.

Müssen aufpassen, daß wir nicht in die Dornen fallen.

Unsere nördlichste Übernachtung ist mal wieder auf einem Parkplatz,, mitten In Angra dos Reis. Aber gegenüber gibt es eine Polizeistelle. 
Als Doris morgens aus dem Fenster schaut, warten schon die üblichen Begleiter.

Unsere nördlichste Übernachtung ist mal wieder auf einem Parkplatz,, mitten In Angra dos Reis. Aber gegenüber gibt es eine Polizeistelle.
Als Doris morgens aus dem Fenster schaut, warten schon die üblichen Begleiter.

Auf dem Weg von der Küste zu den Iguacu-Wasserfällen übernachten wir zweimal an großen Tankstellen mit angeschlossenem Restaurant. Diese haben 24 Std. geöffnet und man hat gutes Internet.

Auf dem Weg von der Küste zu den Iguacu-Wasserfällen übernachten wir zweimal an großen Tankstellen mit angeschlossenem Restaurant. Diese haben 24 Std. geöffnet und man hat gutes Internet.

Weiter geht die Fahrt vorbei an großen Getreide-Silos

Weiter geht die Fahrt vorbei an großen Getreide-Silos

Und gewaltigen Tierställen.(Agrarfabriken)

Und gewaltigen Tierställen.(Agrarfabriken)

Einige Male werden wir gestoppt von der indigenen Bevölkerung, die gegen Landbeschneidung protestieren.

Einige Male werden wir gestoppt von der indigenen Bevölkerung, die gegen Landbeschneidung protestieren.

Die Landschaft ist wunderschön, das Getreide ist schon teilweise abgeerntet..

Die Landschaft ist wunderschön, das Getreide ist schon teilweise abgeerntet..

Nach drei Tagen fahren und 1500 km sind wir auf dem Internationalen Campingplatz in  Foz de Iguacu angekommen und treffen auf Rotel-Tours.

Nach drei Tagen fahren und 1500 km sind wir auf dem Internationalen Campingplatz in Foz de Iguacu angekommen und treffen auf Rotel-Tours.

Am nächsten Tag geht es dann endlich zu den "schönsten" Wasserfällen Amerikas.
Dadurch, daß es in den letzten Tagen geregnet hat, ist das Wasser braun, und es gibt ein schönes Farbenspiel.

Am nächsten Tag geht es dann endlich zu den "schönsten" Wasserfällen Amerikas.
Dadurch, daß es in den letzten Tagen geregnet hat, ist das Wasser braun, und es gibt ein schönes Farbenspiel.

Wir sind auf der brasilianischen Seite, hier sind Stege gebaut worden. Beim Begehen wird man ordentlich nass.

Wir sind auf der brasilianischen Seite, hier sind Stege gebaut worden. Beim Begehen wird man ordentlich nass.

Auch der lange Zeit größte Staudamm der Welt wird besichtigt. Wir haben die Panoramic-Tour gebucht und werden 1,5 Std. über das Gelände kutschiert.
Daß Wasserkraftwerk Itaipu ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen Brasilien und Paraguay.
Die Staumauer hat eine Höhe von 196 m und eine untere Breite von 273 m.
20 Riesengeneratoren erzeugen 14.000 MW.

Auch der lange Zeit größte Staudamm der Welt wird besichtigt. Wir haben die Panoramic-Tour gebucht und werden 1,5 Std. über das Gelände kutschiert.
Daß Wasserkraftwerk Itaipu ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen Brasilien und Paraguay.
Die Staumauer hat eine Höhe von 196 m und eine untere Breite von 273 m.
20 Riesengeneratoren erzeugen 14.000 MW.

Beim Überlauf (das Wasser schießt mit 140 km herunter) ist es feucht.

Beim Überlauf (das Wasser schießt mit 140 km herunter) ist es feucht.

Damit man eine Vorstellung hat von der Größe der Turbinen, wurde vor dem Einbau des Turbinenringes darin ein Konzert gegeben.

Damit man eine Vorstellung hat von der Größe der Turbinen, wurde vor dem Einbau des Turbinenringes darin ein Konzert gegeben.

Oberhalb der Turbine steht ein kleiner Mensch.

Oberhalb der Turbine steht ein kleiner Mensch.

Natürlich besuchen wir auch den sehenswerten Vogelpark, vor den Wasserfällen gelegen. Er wird von einem Deutschen geführt.

Natürlich besuchen wir auch den sehenswerten Vogelpark, vor den Wasserfällen gelegen. Er wird von einem Deutschen geführt.

Immer wieder fielen uns diese gelben Streifen auf den Fußwegen auf. Sie sind stark gerillt bzw.gepunktet, wenn 2 streifen sich treffen.
Irgendwann klärte uns ein Einheimischer auf: "Das sind Hilfsstreifen für den Blindenstock"

Immer wieder fielen uns diese gelben Streifen auf den Fußwegen auf. Sie sind stark gerillt bzw.gepunktet, wenn 2 streifen sich treffen.
Irgendwann klärte uns ein Einheimischer auf: "Das sind Hilfsstreifen für den Blindenstock"

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Brasilien Brasilien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 06.10.2016
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 30.04.2017
Reiseziele: Brasilien
Argentinien
Der Autor
 
Doris und Siegmund Annussek berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Doris und Siegmund über sich:
Wir 61/65 wollen unseren Traum wahr machen (nachdem wir schon 6 mal mit einem gemieteten Womo durch USA gefahren sind) und 1 Jahr mit unserem Wohnmobil Nord/Mittelamerika bereisen.
Start 21.05.2013 in Halifax
mittlerweile haben wir unsere Reise Pläne mehrfach geändert, mal sehen wann wir wieder zu hause sind.