Deutschland-Reisebericht :Beluga in Gallien - Auf nassen Pfaden zum Eiffelturm

Die Crew der BELUGA ist wieder auf Tour. Diesmal verbringen Boot und Mannschaft einen Sommer in Gallien. Die Reise führt vom Rhein über Mosel, viele Kanäle und zahllose Schleusen mitten hinein ins Herz von Frankreich. Paris, die Stadt an der Seine, Frankreichs prächtige Hauptstadt mit ihren faszinierenden Brücken, ist eines der Ziele, das man erkunden will. Weiter geht die Reise per Boot an die Loire und ins Burgund.

Vom Rhein über die Mosel nach Frankreich

Immer nur an Bord

"Also, das könnte ich nicht", sagte kürzlich eine Landratte. "Jeden Sommer nur auf dem Boot. Immer das Gleiche. Das muss doch sterbenslangweilig sein."
So etwas sagen nur Leute, die Landurlaub machen und Serientäter sind. Sie wollen genau das gleiche tun, das sie auch zu Hause tun. Nur eben in einer anderen Umgebung. Das nennen sie Luftveränderung und Abwechslung. Für diese Leute haben Wasserwanderer einen kollektiven Knall.
Wie kann man es schön finden, sich in einem kleinen Gefährt einzuengen, in Kauf zu nehmen, dass bei feuchtem Wetter das Wasser die Fenster runter läuft, nicht zu wissen wo der nächste Bäcker ist oder ein Platz, an dem man die Nacht verbringen kann? Und dieses ewige Geschaukel!
Das ist der Unterschied zwischen Bootfahrern und dem Rest der Welt. Bootfahrer suchen genau das Abenteuer, das Landratten meiden wie der Teufel das Weihwasser.
"Das ist doch sterbenslangweilig!" War das die Frage? Nun, dann ist das Vergessen der Frage die beste Antwort.

Willkommen an Bord

Willkommen an Bord

© Doris Sutter, 2010
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: April 2009
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: Oktober 2009
Reiseziele: Deutschland
Luxemburg
Frankreich
Der Autor
 
Doris Sutter berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Doris sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors