Deutschland-Reisebericht :Jessi u. Herb im Skandinavien Fieber

Die Verwirklichung: Mit, 12.7.2011

Naturbad Schöllkrippen

Naturbad Schöllkrippen

und weils so schön war gleich nochmal

und weils so schön war gleich nochmal

Schöllkrippen - Seefeld

Es ist 9h, der erste Cafe tut gut und so langsam können wir aus unseren noch sandigen Augen gucken. Die Nächte sind wie daheim viiiiel zu kurz, doch wir wollen weiter Richtung Norden.
Gestern haben wir unseren besten persönlichen Reiseführer ausgepackt..Ein selbstgemachtes Fotoalbum mit Bilder und Wünschen von Freunden und Familie.. das beste Geschenk das man bekommen kann. Und falls man doch mal Heimweh bekommt.
Das Sonnenbrandfreundliche Nieseltrübe Wetter ist genau richtig für ein Tag im Haus auf Rädern. Nach einem kurzen Brezelfrühstück tuckern wir gemächlich Richtung Fulda und Kassel. Mit einer rasanten Geschwindigkeit von 50 km/h schleppen wir uns die Kassler Berge hinauf. Für unseren üppigen Hausrat rollt dat Ding nicht schlecht . Gott sei dank geht´s dann aber doch irgendwann wieder bergab und Sven startet ein waghalsiges Überholmanöver das uns ein fettes Grinsen ins Gesicht zaubert. Im südländischen Niedersachsen liegt das Europäische Brotmuseum. Da wir uns alle nach fast 5h Fahrt eine Pause verdient haben und Herb der Brotkenner schlechthin ist, nehmen wir die Ausfahrt Ebergötzen und tauchen ein in Kunst, Kultur und Brauchtum der Brotgeschichte. Das Museum hat eine Fach - und Freilichtausstellung mit einem zu meiner Freude riessiegen Kräutergarten. Ich bin hin und weg- und einer mittelalterlichen Bockwindmühle aus dem Jahr 1812. Vor dem Rundgang verrät uns der Kassierer noch einen Insindertip zum campen hier in der Gegend. Nach einem Cappuccino im Garten und friedlichem Ausgang des Aufeinandertreffens von Dogo und der Brotmuseumskatze machen wir uns auf den Weg ins 3km entfernte Seeburg, dem Campingparadis schlechthin für 13 Euro die Nacht all in und der schlechtesten Internetverbindung seit Rück-Schippach. 23.30 - Nach einem 3-Gänge-Menü bestehend aus Salat an Sonnenblumenkernen, Gemüserisotto und Käsevariationen auf 3-Tage-altem Vollkornbrötchen schleichen wir uns im Zauber der Stille in unsere Koje.

Sven und Dogs vor´m fürstlichen Anwesen.

Sven und Dogs vor´m fürstlichen Anwesen.

ein winziger Teil des Hexenkräutergartens

ein winziger Teil des Hexenkräutergartens

Hirtenbrot aus dem alten Ägypten 14.Jhd. vor Christus

Hirtenbrot aus dem alten Ägypten 14.Jhd. vor Christus

© Jessi & Herb, 2011
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wie alles begann....
Details:
Aufbruch: Juli 2011
Dauer: circa 9 Wochen
Heimkehr: September 2011
Reiseziele: Norwegen
Deutschland
Dänemark
Schweden
Der Autor
 
Jessi & Herb berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors