Island-Reisebericht :Island- eine Insel aus Feuer und Eis

Hoch im Norden. Das Land aus Eis und Feuer.
Nordlichter. Eis. Trolle und Elfen

Anreise

Ankunft

Um 22:30 Uhr startete mein Flieger vom Berliner Flughafen Tegel. Dementsprechend spät bin ich auch in Keflavik gelandet. Allerdings hatte ich eine ganze Sitzreihe für mich alleine, ebenso auch auf dem Rückflug!
Ich kann nicht sagen, ob es an den späten Flugzeiten lag oder daran, dass ich mit der insolventen Air Berlin geflogen bin...
Am Flughafen gab es keine Passkontrolle oder ähnliches und da ich nur mit Handgepäck geflogen bin, konnte ich direkt zu meinem Airport Shuttle gehen. Gebucht hatte ich Reykjavik Excursions und kann die Firma nur weiter empfehlen. Alles lief korrekt, zuverlassig und vorallem schnell ab. Im Bus gab es free Wifi und der drop off am Hostel lief auch perfekt. Es war mittlerweile schon 01.30 uhr morgens als ich im Hostel ankam.

Die Rezeption des "Galaxy Pod Hostels" war nicht mehr besetzt. Jedoch hatte das Personal einen Umschlag mit einem netten Brief und den Schlüsselkarten bereitgelegt. Sehr nett!

Das besondere an diesem Hostel sind die Schlafboxen. Dort drin hätte ich locker meinen gesamten Urlaub verbringen können! Die Boxen sind geräumig, haben einen Wecker, einen Spiegel, Licht, einen Tresor und sogar einen Fernseher. Mit meiner Größe von 1,60m hatte ich genügend Platz zum schlafen, schminken und umziehen
Am nächsten morgen habe ich erstmal ausgeschlafen und bin dann Richtung Innenstadt gelaufen um Reykjavik zu erkunden.

© Meike Schmidt, 2017
Du bist hier : Startseite Europa Island Island-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 03.10.2017
Dauer: 5 Tage
Heimkehr: 07.10.2017
Reiseziele: Island
Der Autor
 
Meike Schmidt berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Meike über sich:
Seit ich 2012 4 Wochen alleine durch die USA gereist bin, hat mich das Reisefieber gepackt! Ob nah, ob fern, ob alleine oder mit Freunden, ich möchte die Welt erkunden. Und euch nehme ich mit!