Italien-Reisebericht :Toskana / Umbrien

Stationen einer Italien-Reise Mai/Juni 1996
Toskana und Umbrien: Arezzo, Assisi, Cortona, Florenz, Lago Trasimeno, Lucca,Montalcino, Montepulciano, Orvieto, Perugia, Pienza, Pisa, Pitigliano, Porte Ercole, Saturnia, Siena.

Arezzo - Assisi - Cortona

Arezzo

Arezzo ist die Geburtsstadt des Dichters Francesco Petrarca (1304), des Satirikers Pietro Aretion (1492) "Kurtisanengespräche" und Giorgio Vasari "Vater der Kunstgeschichte.

Die Kirche San Francesco mit einer schmucklosen Fassade ist dem hl. Franziskus von Assisi geweiht. Im Inneren ist die "Kreuzesgeschichte", Fresken von Piero della Francesca zu bewundern.

Der Piazza Grande gilt zurecht als einer der schönsten Plätze in Italien. Eine kegelförmige Freitreppe führt vom Piazza hinauf zum Palazzo del Tribunale (Palazzo Pretorio) mit Renaissancefassade.

Ebenfalls am Piazza Grande: Palazzo delle Logge (Vasari-Loggien), Palazzo della Fraternità dei Laici sowie der hintere Teil der Kirche Santa Maria della Pieve (romantisch). Die Fassade von Santa Maria della Pieve ist mit Blendarkaden und Zwerggalerien geschmückt - jede Säule ist anders geformt. Der Campanile wird zu Recht als "Turm der 100 Löcher" bezeichnet. Ein Blick in das Postamt (Jugendstil) lohnt sich!

Arezzo

Arezzo

Assisi

Die Oberstadt ist Wallfahrtsort mit mittelalterlichem Stadtbild. Assisi wurde für die christliche Welt als Heimat des heiligen Franz von Assisi bekannt, dessen Leichnam im Grabgewölbe der Doppelkirche San Francesco ruht. Sehenswert sind die wunderschönen Fresken, u.a. von Cimabue, Giotto u.a.)

Zinnen bekrönter Uhrturm und Freitreppe).

Assisi - Einsiedelei

Assisi - Einsiedelei

Ein Abstecher zur idyllisch gelegenen Einsiedelei ist absolut lohnenswert. Die Gänge sind extrem niedrig. überall im Mauerwerk befinden sich kleine Nischen.

Cortona
Cortona ist eine der ältesten Städte der Toskana. Wunderschöner Stadtkern, umgeben von einer Stadtmauer. Durch mehrere Stadttore kommt man in den mittelalterlichen Stadtteil und gelangt über kleine Gassen zum Piazza della Repubblica mit dem Palazzo del Popolo und dem Palazzo Communale (mit

Du bist hier : Startseite Europa Italien Italien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 26.05.1996
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 11.06.1996
Reiseziele: Italien
Der Autor
 
Anke Schlingemann berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Anke sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!