Portugal-Reisebericht :Jakobsweg 2015 - Teil 1 - Via Lusitana

Bericht nach den Tagebuchaufzeichnungen meines Mannes Rolf Kummer

Faro – Vila Real de Santo Antonio bis Santiago de Compostela - 4. März bis 22. April 2015

Informationen - Vorwort - Resümee

Einführung - Vorwort - Resümee

Via Lusitana 2015
Bericht nach den Tagebuchaufzeichnungen meines Mannes Rolf Kummer
Faro – Vila Real de Santo Antonio bis Santiago de Compostela
4. März bis 22. April 2015

Bilder und Diashow sind hier zu sehen: www.harley-rolf.de

Autor: Uschi Agboka – Figline@gmx.de
Quellen: Outdoor Reiseführer Hermann Hass
Portugal Spanien: Jakobsweg Ostportugal – Via Lusitana – von der Algave nach Ourense
Wikipedia etc.

Der Pilgerweg durch das östliche Landesinnere, die ehemalige Via Lusitana (Via Lusitania), ist so gut wie erloschen. Verlässliche Angaben sind nicht zu bekommen, es sei denn, für kurze Strecken oder Orte, die schon in historischen Pilgerberichten erwähnt wurden.

Häufig wird die Pilgerstrecke von Coimbra nach Porto als Via Lusitana bezeichnet, was jedoch falsch ist.

Mittlerweile hat Hermann Hass, Mitglied der Jakobus-Gesellschaft Aachen, eine neue Wegführung erkundet und in seinem Pilger/Wanderführer detailliert beschrieben. Der Start erfolgt an der Algarveküste, in der Grenzstadt Vila Real de Santo Antonio. Nach gut 750 Kilometern endet der beschriebene Weg im spanischen Ourense, wo die von ihm erkundete Wegführung in die Via de la Plata über geht. In der Einführung zu seinem Buch, zieht Hermann Hass aus historischen Gründen (röm. Provinz Lusitania) die Bezeichnung "Via Lusitana" dem Begriff "Jakobsweg Ostportugal" vor.

Vorwort:

Ich war während der 7 Wochen fast immer allein unterwegs. Pilger, die das stört, sollten deshalb einen Begleiter suchen. Ein E-book Reader hat mir geholfen, die einsamen Abende lesend zu verbringen. Bei den Herbergen / Pensionen / Hotels sollte einen Tag vorher das Übernachten telefonisch angekündigt werden. Mir ist es mehrere Male passiert, dass das Hotel / Pension geschlossen war. Aber die Menschen sind sehr hilfsbereit und haben mir geholfen, einen Schlafplatz zu finden.

Resümee:

Resümee

In Ourense endet die Via Lusitana, die durch schöne Landschaften führt. Viele herzliche Portugiesen lernte ich auf meiner Wanderung kennen. Leider führen die Wege zu 80 % über Asphaltstraßen, was nicht gerade Gelenk schonend ist. Ein zweites Mal würde ich diese Via nicht gehen.

Mein besonderer Dank gilt Herrn Hermann Hass, der eine riesige Arbeit geleistet hat, die Spuren dieses Jakobsweges auszugraben.

© Uschi Agboka, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Portugal Portugal-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 04.03.2015
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 27.04.2015
Reiseziele: Portugal
Der Autor
 
Uschi Agboka berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Uschi über sich:
Anonyme Eintragungen in meine Gästebücher werden von mir sofort gelöscht. Menschen, die beleidigen, unqualifizierte Äußerungen von sich geben und dabei nicht den Mut haben, mit ihrem Namen gerade zu stehen, haben bei mir nichts zu suchen.

Die Menschen in ihrer wirklichen Welt erleben, abseits der normalen Touristenwege, das ist unser Motto.

Meine schönste Beschäftigung: mit meinem Lebensgefährten auf dem Motorrad die Welt abseits der Touristenpfade zu erkunden.
Da ich oft vom Motorrad aus fotografiere, sind die Bilder manchmal etwas krumm .

Es lohnt sich, die homepage meines Mannes anzusehen: www.harley-rolf.de. Dort gibt es Bilder und Diashows zu den einzelnen Reisen.

Hinter mir liegt ein interessantes und ungewöhnliches Leben, doch trotzdem bin ich neugierig, auf das, was vielleicht noch kommt.

Wer möchte, kann mich auch auf Facebook finden - Uschi Agboka.