Spanien-Reisebericht :Andalusien - Maurische Baukunst und Pueblos Blancos

Rundreise mit folgenden Stationen: Costa del Sol, Nerja - Cuevas de Nerja, Salobrena, Costa del Almeria, Parque Natural Cabo de Gata-Nijar, San José, Playa de Monsul, Playa de los Genoveses, Guadix, Sierra de Alhamilla, Tabernas, Granada, Alhambra, Cordoba, Mezquita, Sevilla, La Giralda, Costa de la Luz, Chipiona, Jerez de la Frontera, „pueblos blancos, Arcos de la Frontera, Vejer de la Frontera, Cadiz, Conil de la Frontera, Tarifa, Gibraltar, Ronda, Cueva de la Pileta

Costa del Sol

Wir fliegen nach Malaga und nehmen unseren Mietwagen (glücklicherweise ein Kleinwagen) in Empfang.

Unser erstes Ziel ist der Ort Nerja an der Costa del Sol. In der Altstadt finden wir ein kleine, einfache Pension. Obwohl die Andalusier sehr schnell sprechen und der starke Dialekt nur schwer zu verstehen ist, reichen Ankes rudimentäre Spanischkenntnisse glücklicherweise aus, um eine Unterkunft zu finden und das Nötigste zu besorgen. Mit Englisch kommt man hier leider nicht weiter.

Abends bummeln wir noch etwas durch die kleine Stadt. Der Balcón de Europa, eine Flaniermeile mit Aussichtsterrasse, liegt auf einer in das Meer vorstoßende Felsnase und bietet (am Tage) sicherlich einen schönen Ausblick.

Costa del Sol

Costa del Sol

Am nächsten Morgen fahren wir direkt zu den Cuevas de Nerja. Die 3 km lange Höhle mit Tropfsteingebilden, wurde erst in den 50er Jahren durch einen Zufall von spielenden Kindern entdeckt. Inzwischen ist sie hervorragend erschlossen und 800 m sind zugänglich. Begleitet von dezenter klassischer Musik durchwandern wir die 60 m hohe Höhle auf eigene Faust und bewundern die bizarren Tropfsteingebilde - für uns ein schönes Erlebnis. Im Höhlensaal finden regelmäßig Konzerte statt.

genießen den schönen Ausblick.

Cuevas de Nerja

Cuevas de Nerja

Auf der Weiterfahrt haben wir noch ein paar sehr schöne Ausblicke auf die felsige Küste der Costa del Sol. Etwas abseits des Massentourismus rund um Malaga findet man hier noch einsam gelegene Badebuchten.

Schon von weitem ist Salobrena, eine pittoreske "weiße Stadt", die auf einem Berg direkt am Meer liegt, zu erkennen. Der alte Stadtkern mit einer Burg ist gut erhalten. Wir laufen durch die engen, mit Blumen geschmückten Gassen und

Du bist hier : Startseite Europa Spanien Spanien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 01.05.1999
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 14.05.1999
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Anke Schlingemann berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Anke sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!