Spanien-Reisebericht :Spanien-Reise 2017

An der spanischen Atlantikküste entlang über San Sebastian, Bilbao, Santander bis nach Santiago de Compostela. Rückreise durch Landesinnere über Ponferrada, Léon, Burgos und Borja nach Andorra. Wir sind immer wieder auf den Jakobs-Weg getroffen.

Einleitung

Den Jakobs-Weg kann man laufen, mit dem Rad fahren ... oder gar nicht machen. Man kann aber auch versuchen, einen Teil des Jakobs-Weges mit dem Wohnwagen zu fahren (bekommt man allerdings auch keinen Stempel für!!).
Aber das war auch gar nicht das Ziel. Unsere Reisevorstellung war: von Frankreich aus an der spanischen Atlantikküste entlang bis etwa Santiago de Compostela zu fahren. Zurück sollte es durch das Landesinnere über Ponferrada, Léon, Burgos und Borja (bei Saragossa) nach Andorra gehen. Von dort aus natürlich wieder nach Frankreich und weiter nach Hause.
Bei der Reisevorbereitung stellten wir fest, daß wir auf dieser Route immer wieder auf den Jakobs-Weg trafen. Nun denn, dann sollte es so sein, Teile des Jakobs-Weges mit dem Wohnwagengespann.

Dieses Zeichen ist uns demnach immer wieder in die „Quere“ gekommen.

Spanienreise 2017 - Teil 1

Spanienreise 2017 - Teil 2

Du bist hier : Startseite Europa Spanien Spanien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 01.06.2017
Dauer: 7 Wochen
Heimkehr: 16.07.2017
Reiseziele: Spanien
Der Autor
 
Heinz-Jürgen Frank berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt. Heinz-Jürgen über sich:
Seit vielen Jahren mit dem Wohnwagen reisen, im Sommer und auch im Winter. Seit dem "Un"-Ruhestand noch mehr.
Aus dem Gästebuch (1/1):
Heinz-Jürgen Frank [?] 1511112191000
Beim Ver­fas­sen dieses Rei­se­berich­tes habe ich die hil­freichen An­re­gun­gen und Kor­rek­tu­ren meiner Frau gerne an­ge­nom­men. Viel­leicht gibt dieser Bericht ja den ein oder anderen Anstoß, einmal die herr­liche spa­nische At­lantik­küste selbst ken­nen­zu­ler­nen. Es lohnt sich! Viel Spaß beim Lesen. Auf Rückmel­dun­gen, positiv oder ne­ga­tiv, freuen wir uns