Incredible India... Unglaubliches Indien?

Indien-Reisebericht  |  Reisezeit: März 2012  |  von Laurent Barbie

Backwaters

die Backwaters

Morgens direkt nach dem Frühstück haben wir uns mit einer MotorRikscha (so heißen hier die TukTuks) nach Ernakulam zum Busbahnhof bringen lassen. Von dort ging es direkt weiter nach Kotayam, ca. 2,5 Stunden mit dem Bus weiter südlich. Dort gibt es die Möglichkeit mit einer Einheimischen Fähre in ca. 2,5 Stunden durch die Backwaters nach Alappuzha zu fahren. 
Der Vorteil im Vergleich zu den Touristen Booten ist, es kostet nur einen Bruchteil und man ist nicht auf Touri Routen sondern etwas abseits davon und bekommt vom Leben der Einheimischen am Wasser etwas mit.

Vom Busbahnhof in Kotayam haben wir uns zur Fähre fahren lassen und es ging auch schon kurz darauf los.

Wir sind schön gemütlich durch die Kanäle getuckert und ab und zu angehalten um Leute ein- und aussteigen zu lassen. Je näher wir Alappuzha kamen desto breiter wurden die Kanäle und desto mehr Touristenboote waren unterwegs.
Wir haben wohl alles  richtig gemacht

Am Endpunkt angekommen ein paar Meter zum Busbahnhof gelaufen und mit dem Local Bus in 1,5 Stunden zurück nach Ernakulam und von dort wieder mit dem TukTuk nach Fort Kochin.

Fazit: 
Wir würden es auf jeden Fall wieder so machen. Gekostet hat uns der Spass folgendes (für 2 Personen):
TukTuk nach Ernakulam und zurück 450,00 Rs
Busfahrt nach Kottayam 90,00 Rs
TukTuk zur Fähre 30,00 Rs
Fähre 20,00 Rs
Busfahrt zurück nach Ernakulam 80,00 Rs
Gesamtkosten 670.00 Rs. 
Mit einem Tourveranstalter hätten wir für eine ähnliche Tour pro Person 1.500 Rs bezahlt....aber lange nicht so viel erlebt und gesehen....

Morgen geht es mit dem Zug weiter nach Kovalam, der letzten Station unserer Tour.

Grüsse aus Indien
Mathias und Laurent

PS: noch ne Anekdote unserer Tour....

Man trifft immer wieder Touristen die man schon an anderen Orten gesehen hat. Denn viele machen hier ähnliche Touren. Z.B. Ein Paar welches man beim Abendessen  in Agra gesehen hat trifft man wieder in Delhi auf dem Flughafen. Oder einen Fotografen, den man in Jaipur im Amber Fort beobachtet hat trifft man wieder am Taj Mahal. Aber.....

Wir haben in Ranakpur vor dem Tempel gesessen. Neben uns ein englisches Ehepaar, welches einem Japaner ein Gespräch gehalten hat wo sie schon überall waren...
Dieses Ehepaar haben wir wieder gesehen in Jaipur im Amber Fort. Das ist ja noch nix besonderes... Aber genau dieses Ehepaar hat zwei Tage später morgens um 6.20 Uhr in der Schlange am Taj Mahal direkt vor uns gestanden.... Und genau dieses Ehepaar war zwei Tage später bei uns im Flieger nach Kochin . Und in Fort Kochin sind sie uns natürlich auch wieder über den Weg gelaufen. Ich bin mal gespannt wo wir die Beiden noch treffen werden.....

Busbahnhof in Ernakulam

Busbahnhof in Ernakulam

Local Bus

Local Bus

was würde die Gewerkschaft zu solchen Arbeitsbedingungen wohl sagen...?

was würde die Gewerkschaft zu solchen Arbeitsbedingungen wohl sagen...?

Fähre

Fähre

auf dem Weg nach Alapphuza

auf dem Weg nach Alapphuza

und so sehen die Touristenboote aus...

und so sehen die Touristenboote aus...

© Laurent Barbie, 2012
Du bist hier : Startseite Asien Indien Indien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das müssen wir uns ansehen. Mathias und ich gehen wieder auf Reisen. Dieses Mal ins "unglaubliche Indien". Und wir hoffen, unglaubliches zu sehen und zu erleben. Viel Spaß beim Lesen unseres Reiseberichtes.
Details:
Aufbruch: 06.03.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 31.03.2012
Reiseziele: Indien
Der Autor
 
Laurent Barbie berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors