Incredible India... Unglaubliches Indien?

Indien-Reisebericht  |  Reisezeit: März 2012  |  von Laurent Barbie

Agra

Agra

Nach dem Frühstück haben wir uns auf den Weg nach Agra gemacht. Fahrtdauer ca. 5 Stunden. Auf dem Weg dorthin haben wir noch einen Abstecher nach Fatehpur Sikri, der verlassenen Stadt 45 Kilometer vor Agra gemacht.
Die Stadt aus rotem Sandstein wurde nur 40 Jahre genutzt. Direkt neben an befindet sich noch eine riesige Moschee. Diese sieht aus der Entfernung besser aus als wenn man drin ist. Sie ist doch sehr verdreckt...

Auf dem Weg Richtung Agra sind uns auch vor Fatehpur Sikri schon sehr viele Menschen zu Fuss entgegen gekommen. Und dies wurden immer mehr. 
Unser Fahrer erklärte uns, sie seien alle auf dem Weg von Agra zu einem in 150 Kilometer (!) entfernten Festival in Rajasthan. Und aus den Hunderten wurden Tausende, wir würden sagen sogar Zehntausende waren hier zu Fuss unterwegs. Alte, Junge, Mütter mit kleinen Kindern auf dem Arm. Und überall auf dem Weg Verpflegungsstationen mit kostenloser Wasserausgabe.
Es waren zeit weise sogar so viele Leute unterwegs dass auf dem Highway eine Fahrtrichtung nur für Fussgänger war und der Verkehr auf unsere Fahrspur umgeleitet wurde.... 

Wie wir in Agra angekommen sind hat uns unser Fahrer noch zum roten Fort gebracht. Dort sind wir noch ne Stunde rumgelaufen und konnten einen ersten Blick auf das Taj Mahal werfen. Aus der Ferne noch nicht so beeindruckend...

Im Hotel, welches zu Fuss 10 Minuten von Taj Mahal entfernt ist noch etwas zu Abend gegessen und noch ein wenig die Gegend erkundet. Dieses mal war das doch recht anstrengend, da uns ein kleiner Junge gefolgt ist und und uns von allen möglichen Restaurants und Geschäften überzeugen wollte. Als dann noch ein zweiter, welcher sicherlich nicht nüchtern und aggressiver war, sich hinzugesellt hat haben wir den Rückzug ins Hotel angetreten....

Am nächsten Morgen um 5.30 Uhr aufgestanden. Denn wir wollten pünktlich zur Öffnung um 6.30 Uhr am Taj Mahal sein um den Sonnenaufgang dort zu erleben.

Natürlich waren wir dort nicht die Ersten, aber die Schlange am Eingang war noch erträglich. Einheimische müssen hier 20 Rupien (30 Cent) Eintritt bezahlen, Touristen 750 Rupien (12 Euro!)....

Pünktlich um 6.30 wurden die Tore geöffnet und die Menge strömte nach innen. Der erste Anblick ist schon überwältigend. Und je näher man dem Taj kommt desto gigantischer wird das Gebäude. Beschreiben kann man das nicht, man muss es gesehen haben.

Wir haben uns zwei Stunden in der Anlage aufgehalten und sind dann zurück zum Hotel. Denn unsere Tour geht weiter zur letzten Station im Norden, Delhi.

Grüsse aus Agra
Mathias und Laurent

Fatehpur Sikri

Fatehpur Sikri

Moschee neben Fatehpur Sikri

Moschee neben Fatehpur Sikri

auch Moschee

auch Moschee

auch die Frauen arbeiten hier am Bau

auch die Frauen arbeiten hier am Bau

und er hat auch geholfen

und er hat auch geholfen

derlange Marsch zum Festival

derlange Marsch zum Festival

Agra Fort innen

Agra Fort innen

Agra Fort außen

Agra Fort außen

da sind wir.... ohne Farbe am Taj Mahal

da sind wir.... ohne Farbe am Taj Mahal

muss man gesehen haben....

muss man gesehen haben....

© Laurent Barbie, 2012
Du bist hier : Startseite Asien Indien Indien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das müssen wir uns ansehen. Mathias und ich gehen wieder auf Reisen. Dieses Mal ins "unglaubliche Indien". Und wir hoffen, unglaubliches zu sehen und zu erleben. Viel Spaß beim Lesen unseres Reiseberichtes.
Details:
Aufbruch: 06.03.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 31.03.2012
Reiseziele: Indien
Der Autor
 
Laurent Barbie berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors