Israel - Weihnachten im Heiligen Land

Israel-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 1995 - Januar 1996  |  von Inge Waehlisch Soltau

Bethlehem

Bethlehem

Wir übernachteten in einem Hotel in Bethlehem, von wo aus wir auch das nur ca. 11 km entfernte Jerusalem besuchten. In unserem Hotel gab es am Heiligen Abend ein sehr gutes und schmackhaftes Weihnachtsessen. (in Buffetform).
Am Abend wurde es empfindlich kalt, und da das Hotel keine Heizung hatte, froren wir fast noch "im Bett"...

Hotel in Bethlehem

Hotel in Bethlehem

Weihnachtlich geschmückt

Weihnachtlich geschmückt

Auf den Plätzen der Stadt waren sehr viele Leute unterwegs, und es sah sogar ein bisschen weihnachtlich aus

Viel Trubel am Abend

Viel Trubel am Abend

Der damalige Präsident der Palästinenser Arafat

Der damalige Präsident der Palästinenser Arafat

Bethlehem ist vor allem bekannt wegen der Geburtskirche, die von Kaiser Konstantin erbaut wurde. Die Weihnachtsfeierlichkeiten sind der jährliche Höhepunkt. Wir konnten die Geburtskirche besichtigen, aber der Weihnachts-Gottesdienst war dann leider nur für geladene Gäste, u.a. auch der damalige palästinensische Präsidenten Arafat.

In der Geburtskirche

In der Geburtskirche

Die Geburtskirche

Die Geburtskirche

Die Geburtskirche

Die Geburtskirche

Du bist hier : Startseite Asien Israel Israel-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Jerusalem - Bethlehem - Kibbiz Almond und Totes Meer - Massada und am Jordan - Jericho und Nazareth - Tiberias, See Genezareth und Golanhöhen - Akko und Caesaria - Tel Aviv - Eilat
Details:
Aufbruch: 23.12.1995
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 06.01.1996
Reiseziele: Israel
Palästina
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 7 Monaten auf umdiewelt.