Israel - Weihnachten im Heiligen Land

Israel-Reisebericht  |  Reisezeit: Dezember 1995 - Januar 1996  |  von Inge Waehlisch Soltau

Akko und Caesaria

Akko

Akko, am nördlichen Ende der Bucht von Haifa gelegen, gehört zu den antiken Hafenstädten des Mittelmeers. Auch Paulus machte hier auf seinen Reisen Station.
Im Jahre 1104 befestigten die Kreuzritter Akko von der Land- und Seeseite mit einer mächtigen Mauer mit mehreren Türmen. Im 18. Jahrhundert wurde Akko durch die Osmanen besetzt.
In der Altstadt gibt es noch einige Sehenswürdikeiten aus der Zeit der Kreuzfahrer und Türken.

Befestigungsanlage

Befestigungsanlage

In Akko

In Akko

In Akko leben heutzutage recht viele Araber, und die Stadt hat dadurch ihren arabischen Charaker bewahrt.
Und hier gab es auch einen recht interessanten Basar, wo vor allem die Gewürze für mich interessant waren. Sie nehmen auf jeden Fall nicht soviel Platz ein im Koffer beim Heimflug...

Gewürze, Gewürze

Gewürze, Gewürze

In Akko

In Akko

Karmelberg

Von Akko fuhren wir auf den Karmelberg, ein ca. 30 km langes Mittelgebirge, von wo man eine wunderbare Sicht auf Haifa, den Hafen und das Meer hat. Dort wird am Westhang Wein angebaut.

Blick auf Haifa

Blick auf Haifa

Caesarea

Weiter ging es nach Caesarea, eine der bedeutendsten Ausgrabungsstätten von Israel. Caesarea wurde 30 vor Chrsus von Herodes gegründet. Man kann die Ruinen vom Forum, Amphiteater und das Aquädukt bestaunen.

Caesarea

Caesarea

Caesearea

Caesearea

Äquadukt Caesarea

Äquadukt Caesarea

Du bist hier : Startseite Asien Israel Israel-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Jerusalem - Bethlehem - Kibbiz Almond und Totes Meer - Massada und am Jordan - Jericho und Nazareth - Tiberias, See Genezareth und Golanhöhen - Akko und Caesaria - Tel Aviv - Eilat
Details:
Aufbruch: 23.12.1995
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 06.01.1996
Reiseziele: Israel
Palästina
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 7 Monaten auf umdiewelt.