Jordanien 2012

Jordanien-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober 2012  |  von Hartmut Laue

The End

Das Wetter wird bereits seit ein paar Tagen schlechter, es ist häufiger bedeckt, auch mit dunklen Wolken und abends brauche ich neuerdings meine Jacke, von der ich 2 ½ Wochen lang davon ausging, sie völlig umsonst mitgeschleppt zu haben. Time to go home! Oder doch nicht? Gerade lese ich im Internet, in Frankfurt werden heute Nacht minus 1 Grad erwartet!!! Ranja, unsere Rezeptionistin, will es gar nicht glauben.

Der Rückflug heute Nacht startet um 2:45 Uhr ..... in der Nacht!!!

4.11.12

Wie schließt man den nun einen Reisebericht am besten ab? Ich bin gut wieder zu Hause gelandet, wenn auch frierend bei Minustemperaturen und weißer Landschaft bei Frankfurt. Leider liege ich seit dem flach mit einer mittelschweren Diarrhoe, das schlaucht ja unglaublich, jetzt geht es langsam wieder aufwärts....

Das Grauen war gar nicht so weit weg. Gerade lese ich in der Süddeutschen einen Artikel über die Großfamilie Sakawi, die in Al Zarka lebt, dort bin ich mehrmals durchgefahren. Abu Musab al-Sakawi, der Superterrorist, "Schlächter und Kopfabschneider", ein Stellvertreter Bin Ladens, und Abu Hamman al-Sakawi, der im Jemen im Namen al-Qaidas 26 Menschen abschlachtete gehören zur Familie, weitere Familienmitglieder wollen sich al-Qaida in Syrien anschließen, werden aber beim Grenzübergang verhaftet. (Beide wurden von den Amis getötet).

Trotzdem: Es war eine tolle Reise, alles hat perfekt geklappt, die Menschen sind unglaublich freundlich und hilfsbereit, die Landschaften gigantisch (bzw. bombastisch!), Petra ein Weltwunder und das Tote Meer unglaublich salzig ).

Vielen Dank fürs Mitlesen, bis zur nächsten Reise. Ich wünsche allen einen schönen Winter, das nächste Frühjahr kommt bestimmt.....

Hartmut Laue

Auf dem Jebel el Quala in Amman stehen noch einige Säulen des römischen Herkulestempels (161-180 n.Chr.). Die Anlage muss gewaltig gewesen sein, wie an mir als Vergleich sehen kann....  (161-180)

Auf dem Jebel el Quala in Amman stehen noch einige Säulen des römischen Herkulestempels (161-180 n.Chr.). Die Anlage muss gewaltig gewesen sein, wie an mir als Vergleich sehen kann.... (161-180)

© Hartmut Laue, 2012
Du bist hier : Startseite Asien Jordanien Jordanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Von den Golanhöhen zum Toten und Roten Meer
Details:
Aufbruch: 03.10.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 27.10.2012
Reiseziele: Jordanien
Der Autor
 
Hartmut Laue berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.