Für ein Tattoo um die halbe Welt

Philippinen-Reisebericht  |  Reisezeit: November / Dezember 2014  |  von MimiandChris O.

Auf nach Baguio !

Auf nach Baguio !

Am nächsten Morgen nahmen wir das Taxi nach Cubao , wo die vielen Busterminals sind und bestiegen den nächsten Bus nach Baguio, wo wir am späten Nachmittag nach über 6std. Fahrtzeit ankamen. Am Busterminal stand so eine interessante Maschine, an der man sein Handy aufladen konnte(mit Strom). Ein paar Pesos eingeschmissen und schon gab die Maschine den Saft für das Handy frei, man musste dann nur aus dem ganzen Bündel von Kabeln das passende für sein Handy finden.
Baguio liegt auf ca. 1500 m und ist die Sommerresidenz der reichen Filipinos. Wer es sich leisten kann entflieht in der Trockenzeit das brütend heiße Manila und sucht die kühle Bergluft in Baguio auf. So hat auch der Philippinische Präsident dort seinen Sommersitz , „The Mansion „ wie das Gebäude heißt. Man kann dort auch problemlos aufs Grundstück, erst nach einigen Metern versperren einem die Sicherheitsleute den Weg.
Bekannt ist Baguio auch für seine Erdbeeren, denn die wachsen dort in dem kühlen Klima prächtig
Da wir bisher noch nie in Baguio waren, entschieden wir uns hier für einen Tag zu bleiben und uns die Stadt anzuschauen .Wir stiegen in einem ziemlich verranzten Loch ab, im Souterrain gab es ein paar Zimmer und darüber war eine Kneipe .Wer die Philippinen kennt weiß natürlich, das es bis zur nächsten Karaoke Maschine nie allzu weit ist und so wurden wir die ganze Nacht mit den unterschiedlichsten Interpretationen von „My Way „ , „Country Roads „ und ähnlichen Klassikern beglückt, vorgetragen von mehr oder weniger talentierten Sängern
Ach ja, die Dusche war etwas furchteinflößend, wir hatten da ein wenig Bedenken, ob wir nicht beim Duschen einen gewischt bekomme .

Handy Ladestation am Busterminal

Handy Ladestation am Busterminal

Die Residenz des Präsidenten " The Mansion "

Die Residenz des Präsidenten " The Mansion "

Weihnachtliche Stimmung in Baguio , trotz 27° Grad

Weihnachtliche Stimmung in Baguio , trotz 27° Grad

Baguio ist bekannt für seine Erdbeeren , die in dem kühlen Klima sehr gut gedeihen. Man findet sie überall auf den Märkten

Baguio ist bekannt für seine Erdbeeren , die in dem kühlen Klima sehr gut gedeihen. Man findet sie überall auf den Märkten

Die nicht gerade vertrauenserweckende Dusche in unserer Absteige

Die nicht gerade vertrauenserweckende Dusche in unserer Absteige

© MimiandChris O., 2018
Du bist hier : Startseite Asien Philippinen Philippinen-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Auf der Suche nach Wang-Od auf die Philippinen der wohl ältesten Tattowiererin der Welt
Details:
Aufbruch: 16.11.2014
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 02.12.2014
Reiseziele: Philippinen
Der Autor
 
MimiandChris O. berichtet seit 8 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors