Thailand Rundreise 2003

Thailand-Reisebericht  |  Reisezeit: November 2003  |  von Laurent Barbie

2. One night and one day in Bangkok

Hallo zusammen,

Bangkok ist eine tolle aber auch fürchterliche Stadt.

Da gehst du am Flughafen die Tür raus und da steht einer mit nem Hammer. Welch ein Klima. Heiß, stickig und es stinkt nach Abgasen.Kaum auszuhalten. Schnell rein in den Bus (hat ne Klimaanlage) und Abfahrt Richtung Hotel.

Das Erste, dass hier auffällt, alle fahren auf der falschen Straßenseite. Und wie die fahren. Und was hier für ein Verkehr ist. FUERCHTERRLICH!!!

Wir brauchen für die ca. 20 KM zum Hotel 90 Min. Unversehrt im Hotel angekommen schnell den Schlüssel geschnappt und ab unter die Dusche. Tut das gut. Dann rein in frische Klamotten und ab in die KhaoSan Road, das Backpackerparadies auf Erden. Und was hier los ist. Hier ist Sie, die Halloween-Party. Es ist so voll, man kommt kaum durch! h. Menschen aus aller Herren Länder und alle in Party-Stimmung. Bühnen mit Live-Bands und Essen- und Getränkestände. Erst mal ne Dose Pepsi Light für 15 Baht (das sind ca. 35 Cent). Und dann zu einer Garküche. Nudeln mit Gemüse und Ei für 15 Baht (ca. 35 Cent) und zwei Spieße mit Hähnchenfleisch zu 20 Baht (ca. 50 Cent). Bei uns hättest DU da mindestens 6 Euro hingelegt. Und das ist hier ne Touristenecke.

Einmal die KhaoSan hoch und runter und dann zurück ins Hotel. Es ist jetzt hier 23h und es ist Zeit fürs Bett.

Ich kann auch gleich einschlafen. Vorher aber noch den Wecker auf 8h gestellt.

Am nächsten morgen um 8 dann aufgestanden und zum Frühstück. Aber kann man das Frühstück nennen. Es sieht aus wie bei uns das Mittagsbuffet beim Chinesen. Essen hier alle schon warm zum Frühstück? Ganz hinten in der Ecke finde ich dann doch noch Toast und Wurst.

Nach dem Frühstück breche ich dann auf zur Sightseeing Tour. Als Erstes geht's zum Königspalast. Und das verschlägt mir die Sprache. Ein riesiges Gelände voll mit Tempeln, Häusern und Statuen in Gold. Alles glänzt und glitzert. Man kann das nicht beschreiben. Das muss man gesehen haben. In Europa gibt es nichts Vergleichbares. Habe dort ca. 100 Fotos gemacht.

Weiter geht es zum liegenden Buddha in den WatPo. Der ist 45 Meter lang und komplett vergoldet. Einfach sehenswert. Auch das riesige Gelände rundherum. Gigantisch. Auch hier wieder ganz viele Fotos gemacht (komme mir vor wie ein Japaner).

Und nun zum Fluss. Hier fahren Linienboote. Ist die schnellste Fortbewegungsmöglichkeit in Bangkok. Für 10 Baht (15 Cent) kannst du fahren soweit du willst. Und das Fahren ist schon ein Abenteuer. Du bist noch nicht richtig auf dem Boot drauf, da fahren die schon los. Und mit welcher Geschwindigkeit.

5 Stationen weiter dann wieder ausgestiegen und in den SkyTrain (ist ne Hochbahn, hat aber nur 2 Strecken mit ca. 20 Haltestellen) umgestiegen. Wird auch Kühlschrank von Bangkok genannt, da hier auf ca. 3 Grad Minus gekühlt wird Ausgestiegen dann am Siam Center. Ein riesiges Einkaufszentrum. Gibt aber nur Markenartikel und dementsprechend zu teuer. Wieder zurück in den Skytrain und zur SukhumvitRoad gefahren. Hier gibt's Strassenhändler die alles mögliche (natürlich Markenartikel) viiiiiieeeeel günstiger verkaufen. Aber shoppen werde ich erst am Ende meines Urlaubes. Bin ja dann wieder ein oder zwei Tage in Bangkok.

Jetzt wird's wieder Zeit fürs Hotel (ist schon 18h) wieder in den Skytrain und zurück zum Fluss. Dort angekommen sagt mir ein lachender Thai, dass die Boote nur bis 17h fahren. Pech gehabt. Das war dann für mich die Gelegenheit (oder einzigste Möglichkeit) mal ein TukTuk zu testen. Diese dreirädrigen Dinger mit überdachter Sitzbank.

Mit dem Fahrer für die Fahrt zum Hotel 100 Baht ausgehandelt (ca. 2,5 EUR). Und los ging's. Du sitzt in Auspuffhöhe der anderen Fahrzeuge im TukTuk! eines irren Thais (aber alle TukTuk Fahrer sind wohl so). Du fährst mit 80 km/h quer durch die Stadt. Spurenwechsel ohne Rücksicht, ob da schon ein anderes Fahrzeug ist. Verkehrsregeln? Gibt es keine!!! Wollte schon anfangen, mein Testament zu schreiben. Aber nach aufregenden 20 Min. bin ich doch unversehrt am Hotel angekommen. Fazit: TukTuk fahren macht Spaß!!!

Schnell geduscht und wieder in die KhaoSan Road. Wieder Gemüse mit Hähnchen und Pepsi Light und dann ins Reisebüro-. Hier die Zugfahrt für den nächsten Abend (02.November) nach Koh Samui gebucht. Schlafwagen und Fähre für zusammen 750 Baht (ca. 20 EUR). Abfahrt Bangkok 19.15h. Ankunft KohSamui 13h.

Dann wieder zurück zum Hotel und ab ins Bett (ca. 22h). Mit der Zeitverschiebung habe ich bisher absolut keine Probleme. Konnte auch gleich schlafen.

So, das war der zweite Teil. Das nächste Mal melde ich mich dann von Koh Samui. Viel Spaß beim Arbeiten.

Laurent

© Laurent Barbie, 2005
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Als Backpacker durch Thailand im November 2003. Es sind die Mails, die ich während der Reisen an Freunde und Verwandte geschrieben habe. Alle meine Erlebnisse sind beschrieben.... Und das sind nicht wenig.....
Details:
Aufbruch: November 2003
Dauer: unbekannt
Heimkehr: November 2003
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Laurent Barbie berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors