Mit unseren Kindern um die Welt

Neuseeland-Reisebericht  |  Reisezeit: Juni 2015 - Juni 2016  |  von Anja Nemitz

Neuseeland: Hobbiton

Welcome to "The Shire"

Oh ja, Hobbiton ist der Besuchermagnet Nr. 1 auf der Nordinsel. Wir überlegten hin und her und entschieden uns dennoch dem Strom der Touristen zu folgen. Innerlich bereiteten wir uns auf das schlimmste vor, wurden aber positiv überrascht. Für 79NZ$ pro Erwachsenen (Kinder bis 8 Jahre frei) tauchten wir zwei Stunden in das Leben der Hobbits ein. Welcome to „The Shire“ empfing uns ein großes Schild. Und tatsächlich, hier könnte jeden Moment Frodo um die Ecke spazieren. Vorher wurden wir mehrmals gewarnt: „Keine Türen öffnen! Nicht dagegen lehnen, ihr fallt sonst hinein!“ Ihr könnt euch wohl lebhaft vorstellen, was passiert, wenn unser kleiner, wilder Willi Hobbitlöcher entdeckt – genau – gerade noch sahen wir ihn freudestrahlend in dem kleinen Vorgarten spielen und im nächsten Moment blicken uns nur noch seine Fußsohlen an. Rücklings ins Hobbitloch gefallen, hörten wir ihn schreien. Doch dieses fantastische Filmset ließ keine lange Trauerphase zu. Schon entdeckten wir die nächsten Attraktionen. 2009 wurde das „Herr der Ringe“ -Filmset Hobbiton für „Der Hobbit“ aus beständigen Materialien wieder aufgebaut und ist seitdem wohl die Hauptattraktion der Nordinsel. 44 Hobbitlöcher wurden für den Film gebaut. Bei den meisten ist 1m hinter der Tür Schluss, denn die Innenaufnahmen stammen alle aus dem Studio. Fine und Willi hatten einen riesen Spaß dabei, die vielen kleinen Wege durchs Dorf zu entdecken. Jedes Hobbitloch (Haus) wurde individuell gefertigt und ließ die Kinderaugen größer werden. Liebevolle Dekorationen entlockten uns immer wieder ein „ahhh“, „ohhh“ oder „guck ma“. In den bunten Obst- und Gemüsegärten wuchsen echte Kürbisse, Salate, Gurken, Paprika, Äpfel, Birnen, Möhren, Weintrauben, Himbeeren und saftig, süße Erdbeeren… hmmmm. Auf der Festwiese luden verschiedenste Spiele zum Mitmachen ein und am Ende gab es einen leckeren Cider (oder Bier) im urgemütlichen „The Green Dragon“ am offenen Kamin.

© Anja Nemitz, 2015
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Neuseeland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein Jahr Familienzeit - wir schauen uns die Welt an. Mit zwei großen Rucksäcken bepackt, reisen wir so günstig und einfach wie möglich, wollen die Menschen kennen lernen und andere Kulturen hautnah erleben.
Details:
Aufbruch: 29.06.2015
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: Juni 2016
Reiseziele: Russland / Russische Föderation
Mongolei
Hongkong
Vietnam
Kambodscha
Thailand
Australien
Neuseeland
Indonesien
Nepal
Der Autor
 
Anja Nemitz berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors