Costa Rica - Vulkane, Regenwald und Traumstrände

Costa Rica-Reisebericht  |  Reisezeit: Januar - März 2008  |  von Inge Waehlisch Soltau

Rundreise San José - Rincón de Vieja - Poás Vulkan - Tortuguera Nationalpark - Karibikküste - Orisotal - Irazú Vulkan - Dominical - Quepos - Manuel Antonio Nstionalpark und längerer Aufenthalt in Tamarindo

Anreise

Anreise

Wir buchten unseren Flug über Miami und mussten da auch übernachten, da unser Flug nach San José erst am nächsten Morgen ging. Der Flug mit AA nach San José hatte schon mal 2 Stunden Verspätung, und es gab noch nicht mal ein Sandwich oder ein paar Kekse - konnte man auch nicht kaufen.

Grönland von oben

Grönland von oben

San José

Wenigstens hatten wir mit dem Barcelo San José Palacio ein gutes Hotel mit einem schönen Garten gebucht
Wir fuhren dann noch mit dem Taxi ins Zentrum, um uns San José wenigstens etwas anzuschauen. Uns fielen die vielen Schuhgeschäfte auf. Anscheinend ist das schönste Bauwerk in Costa Rica das Nationaltheater in San José.
San José erlebte seine Glanzzeit gegen Ende des 17. Jahrhunderts mit dem Kaffee-Export. Die "Kaffeebarone" bauten sich palastartige Häuser, die aber leider inzwischen fast alle abgerissen sind, so dass es fast keine Kolonialarchitektur mehr gibt.
Auch in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wuchs der Wohlstand, und es wurden eine Nationalabibliothek, ein Theater, Schulen, Krankenhäuser usw. sowie ein internationaler Flughafen gebaut.
Heutzutage ist San José eine "beliebige" Stadt und nicht besonders attraktiv für einen längeren Aufenthalt.

Hotel in San José

Hotel in San José

Nationaltheater

Nationaltheater

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Costa Rica Costa Rica-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 15.01.2008
Dauer: 7 Wochen
Heimkehr: 06.03.2008
Reiseziele: Costa Rica
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 4 Monaten auf umdiewelt.